evangelisch.de - Mehr als du glaubst

Zweiter Sonntag nach Epiphanias
Wasser wird zu Wein: in diesem Wunder auf der Hochzeit zu Kana erweist Jesus seine Vollmacht und offenbart die Herrschaft und Herrlichkeit Gottes. Katharina Scholl hat sich von dieser Bibelgeschichte für ihre Kurzpredigt zum zweiten Sonntag nach Epiphanias inspirieren lassen.
17.01.2021
Von der Weisheit Gottes aus dem ersten Korintherbrief
Der Ohrenweide-Podcast: Helge Heynold liest von der Weisheit Gottes aus dem ersten Korintherbrief (2,1-10) in der Lutherbibel 2017.
16.01.2021
Gabriele Ingenthron
KIrchensanierung der Christuskirche in Neustadt
Ein Meilenstein auf dem Weg zur Renovierung der Christuskirche in Neumarkt ist erreicht: Neben substanzerhaltenden Maßnahmen erhält das evangelische Wahrzeichen ab Frühjahr auch ein modernes Gesicht.
16.01.2021
Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude von Johann Ludwig Konrad Allendorf
Der Ohrenweide-Podcast: Helge Heynold liest den Liedtext "Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude" von Johann Ludwig Konrad Allendorf aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG 66).
Tageslosung
HERR, du machst alles lebendig, und das himmlische Heer betet dich an.
Nehemia 9,6
Von ihm und durch ihn und zu ihm sind alle Dinge. Ihm sei Ehre in Ewigkeit!
Römer 11,36
Meldungen
Top Meldung
Kerze am Sterbebett eines Bewohners im Hospiz "St. Hildegard" in Bochum.
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bedford-Strohm, bleibt bei seiner Ablehnung von Suizidassistenz in kirchlichen Einrichtungen. Er entnehme dem fünften Gebot "Du sollst nicht töten" einen klaren Auftrag, sich für den Schutz des Lebens einzusetzen.
Thema
17.01.2021
Nach Ansicht des Tübinger Medienwissenschaftlers Bernhard Pörksen müssen Journalisten in der Corona-Berichterstattung Position beziehen.
leere Gläser
15.01.2021
Wenn man Menschen fragt, welche Wunder Jesus tat, wird man sehr häufig hören: "Er hat Wasser in Wein verwandelt." Das ist in der Tat eine bemerkenswerte Geschichte, und es lohnt sich, sie einmal genauer zu betrachten. Frank Muchlinskys 47. Zuversichtsbrief
Umfrage zu Weihnachten und Corona
14.01.2021
Rund fünf Prozent der Deutschen haben laut einer wissenschaftlichen Befragung an Weihnachten einen Gottesdienst vor Ort besucht. Das ergab die Umfrage im Rahmen des "Cosmo-Monitors", der in regelmäßigen Abständen Verhalten und Einstellung der Deutschen in Corona-Zeiten untersucht
Bundeswehr hilft während der Corona-Pandemie
13.01.2021
Die Bundeswehr unterstützt Seniorenheime der Diakonie im Oldenburger Land. In dem Heim "To huus achtern Diek" in Blexen und vier weiteren Einrichtungen seien je vier Soldaten im Einsatz, um die Pflegekräfte zu entlasten, teilte die Diakonie mit.
Blogs
13.01.2021 - 13:21
Rainer Hörmann
2021 geht's grad so weiter wie 2020: alles ziemlich unnormal, aber wir strengen uns an, alles normal erscheinen zu lassen. Etwa so wie ... Kaugummikauen.
11.01.2021 - 06:00
Birgit Mattausch
Von Zeit zu Zeit die Welt beobachten im Pandemiemonat 11 und sehen: blanke Nerven, dünne Seelenhaut, müde Augen, mürbe Geduldsfäden, grauer Himmel.
Online Kirche
Morgenandacht anhören
Predigt lesen
Fragen und Antworten
Hallo liebe Katharina, ich bin Witwe (kath.) , mein Partner evangelisch und geschieden. Wie sieht das dann mit dem Heiraten aus. Würde diese anerkannt werden, auch bei den Katholiken? LG Annafried
Antwort

Liebe Annafried,

 

wie schön, dass Sie beide einander gefunden haben und darüber nachdenken sich ein Eheversprechen zu geben.

Im Katholizismus gilt die Einzigkeit und Unauflöslichkeit der Ehe als hohes Gut, aber es ist möglich nach dem Tod des Ehepartners nochmal kirchlich zu heiraten. Als Witwe gelten Sie für die Kirche als unverheiratet und können die Ehe mit Ihrem neuen Partner eingehen.

 

Was die Gestaltung ihrer Trauung angeht, haben Sie als gemischt-...

Hallo Pfarrerin Scholl, ich habe eine Frage zur Segnung der Hostien. Was genau sagt der Pfarrer bzw. die Pfarrerin in der evangelischen Kirche während sie das Kreuz über Leib und Kelch macht? Also die Einsetzungsworte sind mit bekannt, aber ich verstehe nie was dann gesagt wird bei der Segnung. Vielen Dank für die Auskunft. Kerstin
Antwort

 

Liebe Kerstin,

 

vielen Dank für Ihre Frage. Ich kann Ihnen versichern, dass Ihre Ohren wunderbar funktionieren, weil nämlich in der Tat die Pfarrerin oder der Pfarrer abgesehen von den Einsetzungsworten nichts weiteres sagt in diesem Teil der Abendmahlsfeier.

 

Ich selbst mache ein Kreuzzeichen über dem Brot und über dem Kelch, jeweils dann, wenn ich die letzten Teile der Einsetzungsworte spreche: „zu meinem Gedächtnis“.  Es gibt aber auch die Tradition...

Sehr geehrter Herr Muchlinsky, den Beitrag "Leid auf der Erde - wieso beten?" (Link unten) habe ich mit großem Interesse gelesen und konnte die Erklärung gut nachvollziehen. Dass Gott unsere Gebete nicht immer so erhört, wie wir das manchmal möchten, stellt sich im Nachhinein schon Mal als Vorteil heraus. Dazu sind meine Gedanken "Gott ist kein Versandhaus, er liefert unsere Träume nicht aus ..." Aber bei mir kreist neu die Frage: "Warum, oder worum beten wir dann?" Darum, dass wir Gottes Nähe spüren? Darum, dass er uns "auf dem Weg zum ewigen Frieden" beisteht?
Antwort

Leibe Ursel,

Danke für die Frage und die Rückmeldung zu meiner Antwort! Ich wollte nicht so verstanden werden, als könnten wir Gott im Gebet nicht um alles bitten. Im Gegenteil! Wenn ein Mensch eine Beziehung zu Gott hat, wird dieser Mensch auch mit Gott reden wollen. In jeder guten Beziehung spielt das Gespräch die entscheidende Rolle, das ist auch mit Gott nicht anders.

Warum soll ich...

Multimedia
Nikolai Sommer beim Mono-Ski-Fahren auf der Skipiste in Bischofswiesen.

Eindrücke von Nikolai Sommer beim Monoskifahren. Den kompletten Einblick in seinen Alltag gibt es weiter unten im Text.

Der 16-jährige Nikolai träumte vom olympischen Gold im Alpin-Ski. Seit einem Trainingsunfall ist er gelähmt. Aufgeben kommt für ihn aber nicht in Frage: Er will ein sportliches Teenager-Leben – und damit ein Vorbild für andere junge Menschen sein, die wie er im Rollstuhl sitzen.
Serie
Netztheologo
Ein Nerd und ein Theologe diskutieren den digitalen Wandel - die Netztheologen! Der Podcast für alle Menschen, die sich für Technik und Theologie in der digitalen Gegenwart interessieren.
Aktion
evangelisch.de startet permanentes Gebet bis zum Ende der Corona-Krise
Das Corona-Virus verhindert weitgehend, dass Menschen zu einem Gebet zusammen kommen. Dabei tut es gerade jetzt gut, zu wissen, dass auch andere für einen glimpflichen Ausgang der Pandemie eintreten. evangelisch.de ruft ab sofort eine Online-Gebetsgruppe ins Leben. Unter dem Motto "Du bist nicht allein" finden dort Beter*innen zusammen, die für den guten Ausgang der Corona-Krise beten.
Fotoreportage
11.05.2020
Snezhana von Büdingen, Markus Frank Elsner, Anika Kempf
Zum Muttertag stellt evangelisch.de zwei Mütter vor, deren Kinder mit dem Down-Syndrom geboren wurden. Michaela und Sandra sprechen von ihrer Liebe zu ihren Söhnen, von ihrem Glauben – auch in schwierigen Phasen, etwa der Mitteilung der Diagnose - und von ihrem Alltag. Und sie erzählen auch vom Aufwachsen ihrer Kinder – eines (Raphael) mit Familie, das andere (Jan) ohne.
Gemeinde/Landeskirchen
16.01.2021
Ein Meilenstein auf dem Weg zur Renovierung der Christuskirche in Neumarkt ist erreicht: Neben substanzerhaltenden Maßnahmen erhält das evangelische Wahrzeichen ab Frühjahr auch ein modernes Gesicht.
15.01.2021
Nachdenkliche Worte zum Abschluss der rheinischen Landessynode: Der scheidende Präses Rekowski fordert einmal mehr Menschlichkeit im Umgang mit Flüchtlingen ein. Die Kirche stehe vor einem Umbruch - und seinem Nachfolger Thorsten Latzel hinterlasse er auch Fragmente.
15.01.2021
Muskelkraft ist vor den Gottesdiensten im bayerischen Berglein, einem Ortsteil von Oberdachstetten im Landkreis Ansbach, gefragt. In dem kleinen Ort mit 55 Evangelischen läutet Mesnerin Liselotte Herrmann die Glocke nach wie vor von Hand.