evangelisch.de - Mehr als du glaubst

Weniger Teilnehmer:innen, weniger Veranstaltungen und strenge Hygieneauflagen: Der für Mai 2021 geplante 3. Ökumenische Kirchentag soll zwar trotz der Corona-Pandemie stattfinden - doch die gewohnte ausgelassene Atmosphäre des Kirchentages dürfte erheblich eingeschränkt sein.
22.09.2020
Martha Hennessy, Enkelin von Dorothy Day
Vor zwei Jahren drangen sieben christliche Anti-Atom-Aktivist:innen in eine US-amerikanische Militärbasis ein. Nun werden sie verurteilt. Eine von ihnen ist Martha Hennessy, Enkelin der Sozialaktivistin Dorothy Day. Sie sieht dem Urteil ruhig entgegen.
22.09.2020
Vor dem Einschlafen von Karl Kraus
Der Ohrenweide-Podcast: Helge Heynold liest "Vor dem Einschlafen" von Karl Kraus.
22.09.2020
Franziska Hein
Michael Diener
Leidenschaftlich, fromm und offenherzig - so will Michael Diener, seit 1. September nicht mehr Präses des Gnadauer Gemeinschaftsverbands, auch weiter am Profil eines modernen Pietismus feilen. Michael Diener im Gespräch über Entscheidungen, die das Leben prägen.
Tageslosung
Er wird den Tod verschlingen auf ewig.
Jesaja 25,8
Wir sind bedrückt und stöhnen, solange wir noch in diesem Körper leben; wir wollen aber nicht von unserem sterblichen Körper befreit werden, sondern in den unvergänglichen Körper hineinschlüpfen. Was an uns vergänglich ist, soll vom Leben verschlungen werden.
2. Korinther 5,4
Meldungen
Top Meldung
Kirchengemeinden und kirchliche Organisationen rufen zur Teilnahme am globalen Klima-Aktionstag und Klimastreik am 25. September auf. Angesichts globaler Herausforderungen, auch durch die Corona-Krise, brauche es tiefgreifende ökosoziale Veränderungen.
Thema
Sorgenlosigkeit
20.09.2020
"Die Sehnsucht bleibt. Die Sehnsucht nach dem Paradies", stellt Heiko Kuschel in seiner Kurzpredigt zum 15. Sonntag nach Trinitatis fest. Und auf der Suche nach dem verlorenen Paradies zerstört die Menschheit die Erde. Und Heiko Kuschel fragt: "Lässt Gott uns untergehen?"
Junge Leute und eine Bibel
14.09.2020
In Marburg und an vielen anderen Orten gehen die neuen Konfi-Kurse los. Ein Anlass für Pfarrerin Anna Scholz, das zu bedichten!
Irmgard Schwaetzer in Berlin
10.09.2020
In vielen Gemeinden sind ehrenamtliche Mitarbeiter unverzichtbar. Gerade in deren Stärkung sieht die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, Irmgard Schwaetzer, eine wichtige Aufgabe für die Zukunftsfähigkeit der Kirche.
Nächstenliebe
06.09.2020
Sebastian Klee leitet als Pfarrer den Arbeitsbereich KiTa Fachberatung in der Braunschweigischen Landeskirche. An diesem Sonntag fragt er sich, wie er seines Bruders Hüter sein kann. Begegnungen aus der Braunschweiger Innenstadt haben ihn dabei besonders beschäftigt.
Blogs
21.09.2020 - 06:03
Birgit Mattausch
Von Zeit zu Zeit die Welt beobachten. Und ihre Abschiede.
20.09.2020 - 15:59
Heiko Kuschel
Die Corona-Pandemie macht auch beim Abendmahl erfinderisch.
yeet
Tod und Liebe - emotionale Woche zwischen Beerdigung und Hochzeit [Vlog #30] von Theresa Brückner
Neues aus dem yeet-Netzwerk

Miriam Hackländer

Porträt von Miriam Hackländer

© Hendrik Martens

Miriam Hackländer studiert evangelische Theologie in Bonn. Auf ihrem Instagram-Profil @zwischen_himmel_und_hoelle erzählt sie von sich, Themen wie Nachhaltigkeit und ihrem Studium – dabei ist sie immer in style. Sie will zeigen, wie man modern und anders glaubt und nimmt ihre Follower*innen mit auf ihrem Weg zur Pfarrerin. Dabei ist ihr wichtig, dass auch für Zweifel Raum bleibt.

Julius Radtke

Porträt von Julius Radtke

privat

Julius Radtke ist als @juliusausmnorden auf Instagram unterwegs, kommt – Überraschung! – aus dem Norden und schließt gerade sein Theologiestudium ab. Dann geht es in die kirchliche Arbeitswelt! Auf seinem Instagram-Profil nimmt er die Follower mit auf seinem Weg ins Pfarramt und zeigt, wo Kirche heute ein guter Ort für junge Menschen sein kann. Vielleicht sogar im Süden …

Maike Schöfer

© Malte Unger

Vom Ämterverständnis in der Kirche, über Feministische Theologie bis hin zur prekären Situation des Religionsunterrichtes: Religionslehrerin und Vikarin Maike Schöfer setzt in ihrem Instagram-Account @ja.und.amen auf klare Worte. Sie hat das feministische Andachtskollektiv, kurz FAK, initiiert und krönt einmal monatlich eine Internetbischöfin. Zudem hat Maike den Hashtag #glaubeteilen entwickelt, um auf Instagram über Glaube und Gott ins Gespräch zu kommen.

Aaron Albert

© Mediendienst der Evangelischen Jugend Bramsche

Aaron Albert - Die Late-Night-Show. Moderiert von Aaron Syrzisko, produziert vom evangelischen Mediendienst Bramsche. Aaron sitzt in seiner YouTube-Late-Night-Show nicht nur im Studio, sondern ist unterwegs für die gute Sache - gegen das Insektensterben, für das Reisesägen oder auch als Pizzapfarrer.

Julia Schnizlein

© pressthebutton.net

Julia Schnizlein ist Pfarrerin in der Stadtkirche in Wien. Sie lebt in einer Patchworkfamilie, hat vier erwachsene und zwei kleine Kinder - eines davon mit einem halben Herzen. Auf Instagram entstaubt sie als @juliandthechurch das konservative Kirchenbild, das vielerorts noch existiert, ermutigt Menschen zum Leben mit dem Unvollkommenen und zeigt, wie evangelische Kirche in der österreichischen Diaspora funktioniert.

Nico Ballmann

Porträt von Nico Ballmann

© privat

Nico Ballmann ist Pfarrer in Köln und auf Instagram als @einschpunk unterwegs. Unter anderem mit dem Live-Video-Format "Auf ein Glas Wein", wo er mit wechselnden Gästen komplizierte theologische Fragen einfach und verständlich diskutiert. Auf seinem Kanal verknüpft er lebendigen Glauben mit alltagsrelevanten Themen. Als Seelsorger ist er auch dort ansprechbar.

Jule Grote und Elske Gödeke

privat

Jule Grote @die.hallejulia und Elske Gödeke @gute.nachricht.von.elske produzieren zusammen den Podcast @fluesterfragen, den sie auch auf Instagram präsentieren. Die beiden Diakoninnen wollen die Glaubensfragen ihrer Follower*innen beantworten. Doofe Fragen? Gibt es nicht für Elske und Jule. yeet schlägt vor: Testet die beiden aus!

nia wortmusik

nia wortmusik

nia wortmusik

nia wortmusik bringt sie zusammen: Worte und Musik, Songwriter*innen und Wortkünstler*innen, Musiker*innen und Poetryslammer*innen. Das Netzwerk präsentiert seine Mitglieder ganz kohlenstofflich auf Wohnzimmerkonzerten und mit Videosessions im virtuellen Raum, auf YouTube und Instagram.

Sarah Vecera

Porträtfoto von Sarah Vecera

© privat

Sarah Vecera ist von Berufs wegen viel jenseits des deutschen Tellerrandes unterwegs: Die Theologin und Religionspädagogin ist Mitarbeiterin der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Auf ihrem Instagram-Profil @moyo.me zeigt sie ihren Alltag als berufstätige Mutter, Prädikantin, und sie nimmt den deutschen Alltagsrassismus in den Blick – auch den in der Kirche.

Damian Carruthers

PR

Damian Carruthers ist der "Pastor DC" auf Instagram und YouTube. Dort betreibt der methodistische Pfarrer vor allem sein Format "cruciflix". In dem macht er sich auf die Suche nach christlichen Inhalten und Botschaften in bekannten und beliebten Streamingserien: Professionelles Bingewatching mit Witz und Anspruch.

Theresa Brückner

Theresa Brückner

Nora Erdmann

Theresa Brückner ist Pfarrerin für Kirche im digitalen Raum im Berliner Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg. Auf Instagram und YouTube ist sie als @theresaliebt unterwegs. Sie berichtet mit der Kamera aus ihrem Alltag als Pfarrerin.

Roman und Chris

Roman und Chris

Anika Kempf

Roman und Chris treffen sich im Studio am Mikrofon als Theologe und Technikexperte. Sie diskutieren in ihrem Podcast "Netztheologen" den digitalen Wandel aus der Perspektive des christlichen Glaubens.

Steffi und Ellen Radtke

Steffi und Ellen Radtke

Steffi und Ellen Radtke sind miteinander verheiratet und leben im Pfarrhaus in Eime in Niedersachsen. In ihrem YouTube-Format "Anders Amen" zeigen sie, wie gut die Verbindung "queer und Kirche und Dorf" funktioniert.

Jörg Niesner

Jörg Niesner

© Marc Hunold

Jörg Niesner ist Pfarrer in Laubach und unterwegs auf Instagram und tellonym.me. Dort nimmt er sich als @wasistdermensch Zeit für die Lebens- und Sinnfragen seiner Follower*innen.

Josephine Teske

Josephine Teske

Marc Hunold

Josephine Teske ist Pfarrerin in Schleswig-Holstein. Als @seligkeitsdinge_ auf Instagram denkt sie über feministische Theologie nach, erzählt von ihrem Leben als getrennt lebende Mutter und lotet die Chancen einer digitalen Kirche aus.

Nils Husmann

Nils Husmann

Anika Kempf

Nils Husmann besucht für seinen Podcast Klimaschutzexpert*innen, mit denen er über Fakten, Strategien und Alltagstipps zum Thema Umweltschutz spricht. Damit begleitet er die chrismon-Serie "Die Bessermacher" mit Willi Weitzel.

Kira Brück und Christian Engels

Kira Brück und Christian Engels

Nora Erdmann

In der Filmshow geht es um Religion in Serien und Kino. Filmjournalistin Kira kümmerte sich bisher zusätzlich um den Themenkomplex Film und Familie. "Filmpfarrer" Christian macht den Filmshow-Podcast und ist dort religiösen Themen z. B. in Filmklassikern, bei Netflix-Serien oder im neuesten Kino-Blockbuster auf der Spur.

Alex Brandl

Alex Brandl

privat

Als Vikar in München, (versöhnter) Ex-Katholik und früherer Beauty-PR-Berater hat Alex Brandl eine Mission: Scheinbare Gegensätze und Denkbarrieren in  Liebe auflösen! Sein Herz schlägt für Mystik genauso wie für Meinungsvielfalt, für Lifestyle ebenso wie für Luthers Thesen. Auf Instagram ist er als @alpha_und_oh_mega unterwegs. Für sonntagsblatt.de macht er zudem als #himmelwärts-Blogger einen Podcast mit dem schönen Namen: "Gott or not"!

Online Kirche
Morgenandacht anhören
Predigt lesen
Fragen und Antworten
Guten Tag, In der evangelischen Kirche wird bekanntlich nicht jeden Sonntag ein Abendmahlsgottesdienst gefeiert. Wieso ist das so? Ich komme ursprünglich aus der katholischen Kirche. Dort gibt es zwar Wortgottesdienste, aber zu einer "richtigen"Messe gehört auch die Eucharistiefeier. Deshalb war ich überrascht, dass das in der evangelischen Kirche anders ist. Vielen Dank, Lucia
Antwort

Liebe Lucia,

 

vielen Dank für Ihre Frage. Einig sind sich Katholiken und Protestanten darin, dass Jesus die Feier des Abendmahls begründet hat, als er kurz vor seinem Tod mit seinen Jüngern am Gründonnerstag das Brot und den Kelch teilte und darin, dass Christinnen und Christen Gott nahe sind, wenn sie dies nach dem Vorbild Jesu miteinander tun. Im Laufe der Geschichte entwickelten sich aber ganz unterschiedliche Deutungen rund um die Abendmahlsfeier.

 

Wie Sie ganz...

Hi, ich stelle mir einige Fragen zum Glauben bzw. zur Auslebung dessen. Ich habe oben die Frage über den Sabbat gelesen, einige Menschen behaupten, dass der Sonntag, die Sonnenanbetung darstellt, also dass der Sonntag sozusagen, das Anbeten des Tieres darstellen würde. Ich verstehe die Bibel jedoch etwas anders, 6 Tage sollst du arbeiten, aber am 7ten ruhen, da steht ja nicht am Samstag, Sonntag oder sonst was, also könnte das nicht bedeuten, dass man 1 Tag in der Woche ruhen sollte, egal welcher dieser ist? 2te Frage, ich bin in einer Beziehung mit einer Nicht-Gläubigen, und viele sagen dass das eigentlich nichts ist was Gott möchte (Du sollst nicht an dem Joch mit Ungläubigen ziehen) und ja es kommt auch öfter zum Streit, weil ich andere Ansichten habe als sie, dennoch: Sagt Gott nicht wir sollten alle lieben und vergeben? Wäre es nicht eigentlich eher gegen Gott, wenn ich diesen Menschen verletze und verlasse weil dieser Mensch nicht an Gott glaubt? Hat nicht auch Jesus uns geliebt, da wir noch Sünder waren? 3te und letzte Frage, ich hatte schon öfter Jesus direkt in meinem Leben gespürt, das letzte waren einmal 2-3 Wochen, da kam es mir so vor als würde die Liebe Jesu mir unendliche Kraft geben und mich erfüllen, ich war glücklich, erfüllt mit Liebe, doch seitdem hatte ich das nicht mehr, das war jetzt schon 1 Jahr her, jetzt fühle ich mich irgendwie immer sehr weit weg von ihm, fühle ihn nicht mehr in meiner Nähe. Wie kann ich ihm wieder näher kommen? Im Vergleich scheint es einfach so zu sein, als wäre er weg, ich weiß er ist es nicht, aber ich spüre ihn nicht mehr und sündige wieder mehr. Danke
Antwort

Lieber Herr Junker, danke für Ihre Fragen!

Zu Ihrer ersten Frage, den Sonntag betreffend: Dass der Sonntag in manchen antiken Kulturen auch für die Anbetung der Sonne genutzt wurde und insofern auch in anderen religiösen Zusammenhängen als Feiertag galt, stimmt. Das hat aber nicht unmittelbar mit dem christlichen Verständnis des Sonntags zu tun. Diesbezüglich möchte ich Sie gern einfach nochmal auf die Antwort von Frau Klee verweisen. In den Links, die Sie...

Hallo, ich lebe seit Monaten mit einer Angst in mir, die ich nicht beschreiben kann. Es hört sich vielleicht komisch an, aber es belastet mich. Ich habe Angst, dass mir jemand etwas Böses wünscht oder dass mir durch Neid eines Anderen etwas was passieren könnte, nur schon wenn eine Person neidisch auf irgendwas von mir wäre. Ein Beispiel: Ich sage ich bin glücklich. Dann hab ich Angst, dass eine Person mir was Schlechtes wünschen könnte und dass mir dann irgendwas passiert. Ein anderes Beispiel: sagen wir mal, ich wäre reich und Personen gönnen es mir nicht. Dann hätte ich Angst, dass ich alles verlieren würde. Dann hab ich aber immer noch diesen Gedanken, dass Gott das gar nicht zulassen würde. Ich würde gern wissen was sie dazu denken. Ich bedanke mich herzlich im Voraus.
Antwort

Liebe Maria,

 

diese Gedanken, von denen Sie schreiben, klingen sehr belastend. Zunächst mal ist es gut, wenn Sie damit nicht allein bleiben, sondern sich Anderen anvertrauen, so wie Sie es jetzt getan haben, indem Sie mir Ihre Frage stellen. Manchmal ist es ja so, dass unsere Ängste schon etwas von Ihrem Schrecken verlieren können, wenn es gelingt mit Jemandem darüber zu reden.

 

Mir hilft es häufig mir etwas Klarheit über meine Gefühle und Vorstellungen zu verschaffen,...

Multimedia
Vorschaltbild_Mut braucht starke Worte - Die Johannesgemeinde in Hamburg-Rissen
Die Bibel macht Mut - gerade jetzt während der Corona-Pandemie; einer Zeit voller Ängste und Unsicherheiten. Lassen Sie sich Mut machen von Hamburger*innen, die erzählen, warum gerade diese eine Bibelstelle sie stützt und ihnen Kraft und Zuversicht schenkt.
Serie
Ohrenweide Aufmacher
Geschichten, Gebete und Gedichte zum Mutmachen und Nachdenken - ausgesucht und im Dachkammerstudio vorgelesen von Helge Heynold
Aktion
evangelisch.de startet permanentes Gebet bis zum Ende der Corona-Krise
Das Corona-Virus verhindert weitgehend, dass Menschen zu einem Gebet zusammen kommen. Dabei tut es gerade jetzt gut, zu wissen, dass auch andere für einen glimpflichen Ausgang der Pandemie eintreten. evangelisch.de ruft ab sofort eine Online-Gebetsgruppe ins Leben. Unter dem Motto "Du bist nicht allein" finden dort Beter*innen zusammen, die für den guten Ausgang der Corona-Krise beten.
Fotoreportage
18.05.2020
Brigitte Geiselhart
Im Augenblick entdecken viele Menschen das Wandern und Spaziergehen für sich. In Überlingen-Bambergen kann man auf dem "Vater-Unser-Erlebnisweg" auf sieben Stationen das Vater-Unser mit allen Sinnen erleben. Und wer selbst gerade nicht in der Nähe ist, verfolgt die Stationen schon mal auf evangelisch.de nach.
Gemeinde/Landeskirchen
21.09.2020
Das evangelische Online-Magazin "indeon.de" ist am Montag gestartet. Das Internetangebot des Medienhauses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) in Frankfurt am Main richtet sich vor allem an "junge und jung gebliebene Erwachsene" in Hessen und Rheinland-Pfalz.t
21.09.2020
Die Synode des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde hat einen Besetzungsstopp für alle Pfarrstellen beschlossen. Bis zum Ende eines parallel gestarteten Transformationsprozesses dürften damit frei werdende Pfarrstellen nicht mehr besetzt werden, so der Kirchenkreis.
21.09.2020
Im Frühjahr sind alle Konfirmationen wegen Corona ausgefallen. Manche Gemeinden holen die Feiern jetzt nach - und einige sind dabei sehr erfinderisch. in Bayern werden etwa Gottesdienste im romantischen Schlosshof oder auf dem Sportplatz angeboten.