evangelisch.de - Mehr als du glaubst

Familie bei der Christvesper am 24.12.2020 mit Pfarrerin Angelika Behnke in der Frauenkirche in Dresden.
Trotz aller Einschränkungen zieht die bayerische Landessynode ein positives Resümee der Corona-Krise: Reformprozesse seien beschleunigt worden, es gebe Aufbrüche und neue Solidarität, stellen Synodenpräsidentin Annekathrin Preidel und ihre Stellvertreter im Interview fest.
16.06.2021
Konrad Ege
US-Flagge mit Holzkreuz
Der Südliche Baptistenverband, größte protestantische Kirche in den USA, steht vor einer Zerreißprobe. Liberale und Konservative sind sich uneins beim Umgang mit Frauenordination und Rassismus. Für Streit sorgt auch die Aufklärung von Missbrauch.
16.06.2021
Das Experiment mit der Freude aus dem Buch Prediger
Der Ohrenweide-Podcast: Helge Heynold liest vom Experiment mit der Freude im Buch Prediger (2,1-11) aus der Basisbibel.
Tageslosung
Der HERR wird dir seinen guten Schatz auftun, den Himmel, dass er deinem Land Regen gebe zur rechten Zeit und dass er segne alle Werke deiner Hände.
5. Mose 28,12
Ihr habt schon geschmeckt, dass der Herr freundlich ist.
1. Petrus 2,3
Meldungen
Top Meldung
 Missbrauchskandal in der Kirche
Die katholische und evangelische Kirche brauchen nach Ansicht der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs externe Unterstützung bei der Aufklärung von sexualisierter Gewalt.
Thema
Bei der Konfirmation werden junge Menschen zu Kirchenmitgliedern mit allen Rechten und Pflichten. Zum ersten Mal sagen sie selbst "Ja" zum christlichen Glauben. Darum wird dieser Tag groß gefeiert.
19.05.2021
Wie finden Konfirmandinnen und Konfirmanden einen Bibelvers, der wirklich zu ihnen passt? Am besten über konfispruch.de. Diese 12 Verse sind die beliebtesten.
Brot für Hilfsprojekte
18.05.2021
Nach dem Ausfall im Corona-Jahr 2020 sind Konfirmandinnen und Konfirmanden in diesem Jahr wieder eingeladen, Brote zugunsten von Hilfsprojekten zu backen.
06.05.2021
Hier stellen wir Ihnen Material für Konfirmationen zur Verfügung. Einfach herunterladen und ausdrucken!
Warten auf die Konfirmationsfeier
03.05.2021
Konfirmationen unterliegen bereits im zweiten Jahr den Kontaktbeschränkungen der Corona-Pandemie. Viele Kirchengemeinden gehen kreativ mit der Situation um - oder verschieben die Gottesdienste in der Hoffnung auf berechenbarere Zeiten in den Herbst.
Blogs
16.06.2021 - 09:16
Matthias Albrecht
Pride. Das Wort bezeichnet eine Demonstration für die Rechte von Menschen, die gleichgeschlechtlich lieben und/ oder wegen ihres Geschlechts Unterdrückung erfahren. Wie viel der Begriff Pride über die Missstände in der Lebenssituation dieser Personen offenbart und welche Implikationen sich aus dem Wort zur Überwindung dieser Verhältnisse ergeben, ist von großer Bedeutung. Eine Begriffsannäherung.
14.06.2021 - 08:00
Stefanie Radtke
Eigentlich nichts Schlimmes, klaro bissel nervig, aber geht schon auch schnell, könnte auch noch schneller gehen, wenn es regelmäßiger erledigt werden würde, dennoch wird es oft aufgeschoben, „frisst ja schließlich kein Brot“ und steht ja auch quasi unsichtbar zwischen Schrank und Wand versteckt, weil nicht so hübsch anzusehen. --> ALTGLAS
yeet
Anders Amen
Ist Fußball eine Religion?

Die Fußball EM steht in den Startlöchern und Steffi hat endlich im allerpositivsten Sinne Fieber. Fußballfans lieben nicht nur ihren Sport - für viele ist er quasi Lebensmittelpunkt. Kein Wunder, dass da der Gedanke einer Fußball-Religion nahe kommt. Ellen hat da die ein oder andere Parallele aufgedeckt und versucht Steffis Fieber etwas zu senken.

Nicolai Opifanti

Porträt von Nicolai Opifanti, Pfarrer in Stuttgart und Mitglied im yeet-Netzwerk.

© privat

Nicolai Opifanti ist der @PfarrerAusPlastik auf Instagram. What?!? Plastik?! Dieses unbeliebte Material, das unsere Ozeane verschmutzt? Ja, ganz bewusst, sagt Nicolai dazu, denn er will Pfarrer für die sein, die wie das Plastik in unserer Political Correctness keinen Platz in der Kirche finden. Für die will Nicolai auf Instagram da sein; als ganz gewöhnlicher Dude.

Maike Schöfer

© Malte Unger

Vom Ämterverständnis in der Kirche, über Feministische Theologie bis hin zur prekären Situation des Religionsunterrichtes: Religionslehrerin und Vikarin Maike Schöfer setzt in ihrem Instagram-Account @ja.und.amen auf klare Worte. Sie hat das feministische Andachtskollektiv, kurz FAK, initiiert und krönt einmal monatlich eine Internetbischöfin. Zudem hat Maike den Hashtag #glaubeteilen entwickelt, um auf Instagram über Glaube und Gott ins Gespräch zu kommen.

Miriam Hackländer

Porträt von Miriam Hackländer

© Hendrik Martens

Miriam Hackländer studiert evangelische Theologie in Bonn. Auf ihrem Instagram-Profil @zwischen_himmel_und_hoelle erzählt sie von sich, Themen wie Nachhaltigkeit und ihrem Studium – dabei ist sie immer in style. Sie will zeigen, wie man modern und anders glaubt und nimmt ihre Follower*innen mit auf ihrem Weg zur Pfarrerin. Dabei ist ihr wichtig, dass auch für Zweifel Raum bleibt.

Chris Schlicht und Max Bode

Chris Schlicht und Max Bode

© Christopher Schlicht und Maximilian Bode

Die zwei Pastoren Max Bode @pynk_pstr_ploem und Chris Schlicht @wynschkind haben ihre #Zuhausekirche in Bremerhaven, die sie wahlweise zum Fußballstadion oder Wohnzimmer machen. Bei Instagram und TikTok seht ihr die zwei Freunde beim Pranken und beim Feierabend-Bier. Exklusives Behind-the-Scenes-Material aus einer echt harten Gegend im Norden Deutschlands.

 

Michael Sommer

Michael Sommer

© Privat

Der Autor, Regisseur, Dramaturg und Literaturwissenschaftler Michael Sommer wurde 2018 für seinen Kanal "Sommers Weltliteratur to go" mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. 115.000 Abonnent:innen folgen ihm auf seinem Kanal. Bisher hat er dort einmal pro Woche ein Werk der Weltliteratur in etwa zehn Minuten mit Hilfe von Playmobilfiguren und viel Humor zusammengefasst – als Hilfe für Schüler:innen und Studierende, aber natürlich auch, um Lust aufs Lesen zu machen. Das soll nun auch mit dem Werk der Weltliteratur - der Bibel - geschehen.

Julius Radtke

Porträt von Julius Radtke

privat

Julius Radtke ist als @juliusausmnorden auf Instagram unterwegs, kommt – Überraschung! – aus dem Norden und schließt gerade sein Theologiestudium ab. Dann geht es in die kirchliche Arbeitswelt! Auf seinem Instagram-Profil nimmt er die Follower mit auf seinem Weg ins Pfarramt und zeigt, wo Kirche heute ein guter Ort für junge Menschen sein kann. Vielleicht sogar im Süden …

Julia Schnizlein

© pressthebutton.net

Julia Schnizlein ist Pfarrerin in der Stadtkirche in Wien. Sie lebt in einer Patchworkfamilie, hat vier erwachsene und zwei kleine Kinder - eines davon mit einem halben Herzen. Auf Instagram entstaubt sie als @juliandthechurch das konservative Kirchenbild, das vielerorts noch existiert, ermutigt Menschen zum Leben mit dem Unvollkommenen und zeigt, wie evangelische Kirche in der österreichischen Diaspora funktioniert.

Aaron Albert

© Mediendienst der Evangelischen Jugend Bramsche

Aaron Albert - Die Late-Night-Show. Moderiert von Aaron Syrzisko, produziert vom evangelischen Mediendienst Bramsche. Aaron sitzt in seiner YouTube-Late-Night-Show nicht nur im Studio, sondern ist unterwegs für die gute Sache - gegen das Insektensterben, für das Reisesägen oder auch als Pizzapfarrer.

Nico Ballmann

Porträt von Nico Ballmann

© privat

Nico Ballmann ist Pfarrer in Köln und auf Instagram als @einschpunk unterwegs. Unter anderem mit dem Live-Video-Format "Auf ein Glas Wein", wo er mit wechselnden Gästen komplizierte theologische Fragen einfach und verständlich diskutiert. Auf seinem Kanal verknüpft er lebendigen Glauben mit alltagsrelevanten Themen. Als Seelsorger ist er auch dort ansprechbar.

Jule Grote und Elske Gödeke

privat

Jule Grote @die.hallejulia und Elske Gödeke @gute.nachricht.von.elske produzieren zusammen den Podcast @fluesterfragen, den sie auch auf Instagram präsentieren. Die beiden Diakoninnen wollen die Glaubensfragen ihrer Follower*innen beantworten. Doofe Fragen? Gibt es nicht für Elske und Jule. yeet schlägt vor: Testet die beiden aus!

nia wortmusik

nia wortmusik

nia wortmusik

nia wortmusik bringt sie zusammen: Worte und Musik, Songwriter*innen und Wortkünstler*innen, Musiker*innen und Poetryslammer*innen. Das Netzwerk präsentiert seine Mitglieder ganz kohlenstofflich auf Wohnzimmerkonzerten und mit Videosessions im virtuellen Raum, auf YouTube und Instagram.

Sarah Vecera

Porträtfoto von Sarah Vecera

© privat

Sarah Vecera ist von Berufs wegen viel jenseits des deutschen Tellerrandes unterwegs: Die Theologin und Religionspädagogin ist Mitarbeiterin der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Auf ihrem Instagram-Profil @moyo.me zeigt sie ihren Alltag als berufstätige Mutter, Prädikantin, und sie nimmt den deutschen Alltagsrassismus in den Blick – auch den in der Kirche.

Damian Carruthers

PR

Damian Carruthers ist der "Pastor DC" auf Instagram und YouTube. Dort betreibt der methodistische Pfarrer vor allem sein Format "cruciflix". In dem macht er sich auf die Suche nach christlichen Inhalten und Botschaften in bekannten und beliebten Streamingserien: Professionelles Bingewatching mit Witz und Anspruch.

Theresa Brückner

Theresa Brückner

Nora Erdmann

Theresa Brückner ist Pfarrerin für Kirche im digitalen Raum im Berliner Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg. Auf Instagram und YouTube ist sie als @theresaliebt unterwegs. Sie berichtet mit der Kamera aus ihrem Alltag als Pfarrerin.

Roman und Chris

Roman und Chris

Anika Kempf

Roman und Chris treffen sich im Studio am Mikrofon als Theologe und Technikexperte. Sie diskutieren in ihrem Podcast "Netztheologen" den digitalen Wandel aus der Perspektive des christlichen Glaubens.

Steffi und Ellen Radtke

Steffi und Ellen Radtke

Steffi und Ellen Radtke sind miteinander verheiratet und leben im Pfarrhaus in Eime in Niedersachsen. In ihrem YouTube-Format "Anders Amen" zeigen sie, wie gut die Verbindung "queer und Kirche und Dorf" funktioniert.

Jörg Niesner

Jörg Niesner

© Marc Hunold

Jörg Niesner ist Pfarrer in Laubach und unterwegs auf Instagram und tellonym.me. Dort nimmt er sich als @wasistdermensch Zeit für die Lebens- und Sinnfragen seiner Follower*innen.

Josephine Teske

Josephine Teske

Marc Hunold

Josephine Teske ist Pfarrerin in Schleswig-Holstein. Als @seligkeitsdinge_ auf Instagram denkt sie über feministische Theologie nach, erzählt von ihrem Leben als getrennt lebende Mutter und lotet die Chancen einer digitalen Kirche aus.

Alex Brandl

Alex Brandl

privat

Als Vikar in München, (versöhnter) Ex-Katholik und früherer Beauty-PR-Berater hat Alex Brandl eine Mission: Scheinbare Gegensätze und Denkbarrieren in  Liebe auflösen! Sein Herz schlägt für Mystik genauso wie für Meinungsvielfalt, für Lifestyle ebenso wie für Luthers Thesen. Auf Instagram ist er als @alpha_und_oh_mega unterwegs. Für sonntagsblatt.de macht er zudem als #himmelwärts-Blogger einen Podcast mit dem schönen Namen: "Gott or not"!

Christian Engels

Filmshow Christian Engels

privat

Filmpfarrer Christian Engels durchleuchtet die Klassiker der Filmgeschichte mit fundiertem Hintergrundwissen und spannenden Anekdoten. Welche berühmten Filme, Filmrollen und Schauspieler hatten und haben mit Gott, Religion und dem Glauben zu tun? Wie wirken sie auf uns Zuschauer? Überraschendes und Interessantes, glaubwürdig und unterhaltend präsentiert, im Podcast und auf YouTube.

Nils Husmann

Nils Husmann

Anika Kempf

Nils Husmann besucht für seinen Podcast Klimaschutzexpert*innen, mit denen er über Fakten, Strategien und Alltagstipps zum Thema Umweltschutz spricht. Damit begleitet er die chrismon-Serie "Die Bessermacher" mit Willi Weitzel.

Online Kirche
Morgenandacht anhören
Predigt lesen
Fragen und Antworten
Lieber Herr Muchlinsky, ich beschäftige mich momentan recht intensiv mit dem Thema Asexualität als sexueller Orientierung. Ich möchte die Vielschichtigkeit hier nicht ausführen, sondern einige konkrete Fragen aus meiner Perspektive eines gläubigen, aktiven protestantischen Christen (männlich/er) stellen: Inwiefern wird die sexuelle Orientierung der Asexualität sowie die darauf gründende Lebensform von "der evangelischen Kirche" (ich bin mir über die Unzulässigkeit der Pauschalisierung bewusst) überhaupt wahrgenommen? Gibt es eine theologische Befassung oder gar Bewertung dessen? Allgemeiner und bewusst etwas zugespitzt - beinahe polemisch - formuliert: Werden Singles von "der evangelischen Kirche"/der evangelischen Theologie in gleicher Weise wertgeschätzt wie Ehepaare und junge Familien? Ist es Ihrer Ansicht nach theologisch vertretbar zu sagen, (a) dass Gott in seiner unendlichen Liebe keinen Unterschied macht, egal ob man allosexuell oder asexuell ist, und (b) dass Liebe (bspw. in Nächsten-liebe) als Konzept aufgefasst werden kann, dass von der romantischen, auf Sexualität und Fortpflanzung hin gedachten Liebe getrennt werden kann. Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen. Bleiben Sie behütet! Herzlich Grüße M.
Antwort

Lieber M.,

wenn man Asexualität so versteht, dass jemand aus eigenem Entschluss keinen Sex hat, so hat die Kirche damit eine lange Tradition und viel Erfahrung. Auch in der evangelischen Kirche kann man da durchaus mitreden.

Aber bringen Sie nicht Dinge zusammen, die getrennt anzuschauen sind? Singles sind doch nicht grundsätzlich asexuelle Menschen. Überhaupt: Welche Lebensform gründet sich denn Ihres Erachtens auf eine asexuelle Orientierung? Kann man nicht auch in einer Partnerschaft...

Hallo, mein Name ist Niklas und zwar geht es darum, dass ich, als ich in der 5 Klasse war, etwas getan habe, das ich bereue. Ich bin aktuell in der 11 Klasse. Ich bin psychisch leicht ausgelastet ich habe mit unterschiedlichen Problemen zu kämpfen. Es ist wie Tourette anders kann ich es nicht beschreiben. Ich zwinge mich zu etwas, das ich gar nicht will. So auch damals und zwar habe ich (aus Spaß und nicht ernst gemeint) meine Augen geschlossen, die Hände gefaltet und im Kopf gesagt "Hier Teufel, hiermit kannst du meine Seele haben" oder so etwas, ich erinnere mich nicht ganz genau daran, da es lange her ist. Ich habe nun die Angst, dass ich dadurch meine Seele dem Teufel geschenkt habe und Gott keinen Einfluss mehr darauf hat, mich in den Himmel zu lassen oder es nicht mehr kann. Ich habe Angst unbewusst einen Teufelspakt abgeschlossen zu haben und meine Seele nicht mehr zu retten ist. Und nein ich bin kein Satanist sondern Christ. Ich fühle mich von Gott verlassen und meine Gedanken kreisen nur noch um dieses Thema herum. Ich weiß, dass es vielleicht absurd klingt, aber bitte seien sie ehrlich zu mir und sagen sie mir, ob ich mir Sorgen machen muss. Liebe Grüße, Niklas
Antwort

Lieber Niklas, 

vielen Dank für Deine Zeilen. Die Ängste, die Du beschreibst, klingen sehr belastend. Ganz gerundlegend für die Beantwortung Deiner Frage ist ja, ob man überhaupt davon ausgeht, dass der Teufel als Gegenspieler Gottes existiert. 

Ich selbst glaube nicht an den Teufel. Für mich ist dieses Wesen ein Konstrukt, weil Menschen sich nur schlecht vorstellen können, das Böse, das wir in der Welt erleben auch mit Gott in Verbindung zu bringen. Da fällt es macnhmal leichter all...

Guten Abend, wären Sie so nett, und sagen mir, wie die einzelne Sonntage benannt sind, wie z.B. Trinitatis. Wo könnte ich diese Informationen im Internet finden? Vielen Dank! Bleiben Sie wacker, wachsam und gesund. Mit freundlichen Grüßen Burghard Hoth
Antwort

Lieber Herr Hoth,

ich liste Ihnen hier einmal sämtliche Sonntage des verbleibenden und des kommenden Kirchenjahres mit dem jeweiligen Datum auf. Die Feste, die nicht auf einen Sonntag fallen, habe ich absichtlich ausgelassen, damit Sie lediglich die Sonntagsnamen in der Liste haben.

Wie Sie leicht erkennen können, gruppieren sich die Sonntage um die großen kirchlichen Feste herum. Das führt auch dazu, dass zu manchen Zeiten einfach durchgezählt wird, wie bei der langen Trinitatiszeit....

Multimedia
glockengiessereirincker_severin_wohlleben_dsc8912.jpg
Sie sind Musikinstrumente und Bestandteil der Liturgie. Sie sind ein Kulturgut. Und tatsächlich werden die Gussformen für Glocken aus Bronze auch immer noch eingegraben. Bei der Herstellung braucht man alles: Glaube, Liebe - und Hoffnung, dass der Guss gelingt...
Serie
Netztheologo
Ein Nerd und ein Theologe diskutieren den digitalen Wandel - die Netztheologen! Der Podcast für alle Menschen, die sich für Technik und Theologie in der digitalen Gegenwart interessieren.
Aktion
evangelisch.de startet permanentes Gebet bis zum Ende der Corona-Krise
Das Corona-Virus verhindert weitgehend, dass Menschen zu einem Gebet zusammen kommen. Dabei tut es gerade jetzt gut, zu wissen, dass auch andere für einen glimpflichen Ausgang der Pandemie eintreten. evangelisch.de ruft ab sofort eine Online-Gebetsgruppe ins Leben. Unter dem Motto "Du bist nicht allein" finden dort Beter*innen zusammen, die für den guten Ausgang der Corona-Krise beten.
Fotoreportage
08.03.2020
Anika Kempf, Frank Muchlinsky
Jasmin Breidenbach (Fotos)
Welche Frauen aus der Bibel oder dem christlichen Leben sind Vorbilder für andere gläubige Frauen? Wie positionieren sich Frauen, die in der Öffentlichkeit stehen zum Thema "Ich und mein Glaube"?
Gemeinde/Landeskirchen
16.06.2021
Gegen einen wegen sexuellen Missbrauchs angeklagten evangelischen Pfarrer aus dem Dekanatsbezirk im bayerischen Weiden ist Strafbefehl erlassen worden. Er soll sich im Sommer 2019 an einer jungen Frau vergangen haben.
16.06.2021
Die Evangelische Kirche der Pfalz sucht ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren, die anerkannte Flüchtlinge vor allem in den ersten zwei Jahren in Deutschland begleiten.
16.06.2021
Trotz aller Einschränkungen zieht die bayerische Landessynode ein positives Resümee der Corona-Krise: Reformprozesse seien beschleunigt worden, es gebe Aufbrüche und neue Solidarität, stellen Synodenpräsidentin Annekathrin Preidel und ihre Stellvertreter im Interview fest.