evangelisch.de - Mehr als du glaubst!

Justitia-Statue
Christen sollen sich für Gerechtigkeit einsetzen: leicht gesagt, schwer getan. Die Bibel kann helfen.
Taufe
Lisa und Narintorn Horthong und ihre Töchter Emma und Charlotte.
Die Kirchen sind voll bei ökumenischen Segensfeiern für Babys, die im Ruhrgebiet angeboten werden. Ein Ortsbesuch in Essen.
Tageslosung
Kehrt um, ihr abtrünnigen Kinder, spricht der HERR, denn ich bin euer Herr! Und ich will euch holen und will euch bringen nach Zion.
Jeremia 3,14
Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.
Johannes 6,37
Aktuelles
17.07.2018 - 16:37
Das Flugzeug ist betankt, drei Rettungsschiffe sind startklar. Doch sie dürfen von Malta aus nicht mehr zur Flüchtlingsrettung aufbrechen. Für den Theologen Manfred Rekowski ein Skandal. Mit seinem Malta-Besuch will er öffentlichen Druck machen.
16.07.2018 - 12:13
Hanna Buiting
Eine Mailsignatur mit mehr als einer Bedeutung...
Aktuelle Inhalte
NGOs wie die Berliner Organisation Sea-Watch retten Menschen in Seenot, bewahren sie vor dem Ertrinken und doch schlägt ihnen von vielen Seiten Kritik entgegen. Der Fotograf Chris Grodotzki dokumentiert in seinen Bildern die schwierige Arbeit an Bord, Helfer und Flüchtende.
 Nonnen sollen ihre Zeit nicht mit Social Media vergeuden, schreibt Papst Franziskus vor. Doch die Online-Gemeinschaft scheint Gefallen an der postenden Schwester zu finden - die Ordensfrau ist auf Facebook mit rund 2.000 Menschen befreundet.
Nonnen sollten ihre Zeit nicht mit sozialen Medien vergeuden, fordert der Papst. Ordensschwester Barbara aus Bergisch Gladbach stimmt ihm da grundsätzlich zu, sie postet dennoch eifrig. Schließlich sind Social Media ein Schaufenster von Klöstern.
Fereshta Ludin
Vor 20 Jahren wurde die Referendarin Fereshta Ludin nicht in den baden-württembergischen Schuldienst übernommen, weil sie ein Kopftuch trug. Sie zog vor Gericht. Damit begann eine Debatte, die bis heute andauert.
Arbeiten mit Behinderung: Pamela Pabst, 39, selbstständige Rechtsanwältin in Berlin ist blind
Pamela Pabst ist von Geburt an blind und arbeitet als selbstständige Rechtsanwältin im größten Strafgericht Europas in Berlin-Moabit. An der Stimme anderer kann sie vieles ablesen und die Kraft liegt in ihren Worten.
Lisa und Narintorn Horthong und ihre Töchter Emma und Charlotte.
Die Kirchen sind voll bei ökumenischen Segensfeiern für Babys, die im Ruhrgebiet angeboten werden. Ein Ortsbesuch in Essen.
Neuer Kirchbau von der Evangelischen Auferstehungs-Kirchengemeinde in Kleinmachnow. Nebenan läuten die Glocken im Turm der alten Dorfkirche.
Vor zwei Jahren waren wir schon einmal in Kleinmachnow bei der Auferstehungsgemeinde. Wo einst die freigelegten Fundamente archäologischer Grabungen zu sehen waren, steht heute die neue Kirche. Zwar überwiegt die Freude, doch der Abschied vom Gewohnten fällt manchen schwer.
Bildergalerien
16.07.2018
Anika Kempf, Karola Kallweit
11.07.2018
Claudius Grigat, Lilith Becker, Anika Kempf
30.06.2018
Markus Bechtold, Anika Kempf
21.06.2018
Sandra Schildwächter, Frank Muchlinsky
20.06.2018
Hanno Terbuyken, Anika Kempf
19.06.2018
Sandra Schildwächter, Lisa Menzel
14.06.2018
Isabela Pacini, Sandra Schildwächter, Claudius Grigat
05.06.2018
Sarika Feriduni, Frank Muchlinsky
31.05.2018
Sarika Feriduni, Frank Muchlinsky
17.05.2018
Claudius Grigat, Anika Kempf
Im Netz gefunden
Service Telefon der evangelischen Kirche - 08005040602
Kirche
Neuer Kirchbau von der Evangelischen Auferstehungs-Kirchengemeinde in Kleinmachnow. Nebenan läuten die Glocken im Turm der alten Dorfkirche.
Vor zwei Jahren waren wir schon einmal in Kleinmachnow bei der Auferstehungsgemeinde. Wo einst die freigelegten Fundamente archäologischer Grabungen zu sehen waren, steht heute die neue Kirche. Zwar überwiegt die Freude, doch der Abschied vom Gewohnten fällt manchen schwer.
Ulf Schlüter
Der neue Theologische Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen, Ulf Schlüter, wirbt für eine Kirche, die in der Gesellschaft präsent ist. "Wir dürfen uns nicht in unsere eigene Subkultur zurückziehen", sagte der 56-jährige Theologe.
Die evangelisch.de-Redaktion verrät ihr Lieblingsglockengeläut.
Ding-dong: wer unterwegs ist, der hört fremde Kirchenglocken. Und Urlaubszeit ist Reisezeit. Daher verrät die evangelisch.de-Redaktion ihr Lieblingsglockengeläut.
Eine Glocke kehrt zurück Videovorschaltbild
Die Replik der historischen Glocke reist auf dem alten Pilgerweg an ihren Bestimmungsort: Die Wunderblutkirche in Bad Wilsnack. Dabei kommen Traktoren, Pferde und sogar Boote zum Einsatz.
Regenbogen über einem Kirchturm.
Mal darf der Gottesdienst nicht "Trauung" heißen, mal ist die Öffentlichkeit ausgeschlossen, mal ist gar nichts geregelt. Ein Überblick über die kirchlichen Heiratsmöglichkeiten für homosexuelle Paare in den Landeskirchen.
Der katholische Theologe Sebastian Swiatkowski steht mit seiner Kirchenbank im Kurpark Titisee-Neustadt am Ufer des Titisees
Ein junger Theologe baut in Parks eine Original-Kirchenbank auf, jeder kann sich zu ihm setzen und frei von der Leber erzählen. Manche sprechen über Trennungsabsichten, andere über Mobbing - und einmal wurde er für einen Zauberer gehalten.
Abschiedsinterview mit Margot Käßmann
Margot Käßmann geht in den Ruhestand. Sie blickt zurück und verrät, welches Gefühl sie für ihre Arbeit gestärkt hat und wie sie es schafft, auf Menschen zuzugehen, welche große Baustelle die evangelische Kirche erwartet und worauf es ankommt, um ein erfülltes Leben zu haben.
Margot Käßmann war hannoversche Landesbischöfin, EKD-Ratsvorsitzende und Reformationsbotschafterin 2017 und für viele Menschen bleibt sie die "Bischöfin der Herzen". Nun verabschiedet sie sich in den Ruhestand. Wir zeigen Bilder von bisherigen Stationen ihres Lebens.
Zur Ökumene nehmen prominente Theologen in dem Buch "Und jetzt?" Stellung, was im Herder Verlag erschienen ist.
Wie geht es weiter auf dem Weg zu mehr Einheit der Kirchen nach dem vielversprechenden Reformationsjubiläum 2017? Dazu nehmen prominente Theologen in dem Buch "Und jetzt?" Stellung. Sie machen darin Hoffnung, setzen aber auch Fragezeichen.
Das Augsburger Bekenntnis trennt und verbindet Prostestanten und Katholiken zugleich.
Protestanten feiern am 25. Juni den Gedenktag des Augsburger Bekenntnisses. Seine Übergabe durch Philipp Melanchthon jährt sich in diesem Jahr zum 488. Mal. Darum ist die Confessio Augustana für uns auch heute noch wichtig.
Kinder im Kinderheim Arnsburg
Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau hat Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit aufgearbeitet. Petra Knötzele erzählt, wie rechtlos Kinder waren, wie sie ruhig gestellt wurden und wie Erwachsene mit Heimkinder-Biografie nach ihrer Kindheit forschen können.
Auch mit einem Krimidinner oder ähnlichen Veranstaltungen kann man erfolgreich Spenden sammeln.
Haupteinnahmequelle der Kirchen bleibt auf absehbare Zeit die Kirchensteuer. Doch sie wird wegen sinkender Mitgliederzahlen zurückgehen. Spenden werden daher zunehmend wichtig. Mit Fundraising können Kirchengemeinden so manche Innovation stemmen.
Glaube
 Nonnen sollen ihre Zeit nicht mit Social Media vergeuden, schreibt Papst Franziskus vor. Doch die Online-Gemeinschaft scheint Gefallen an der postenden Schwester zu finden - die Ordensfrau ist auf Facebook mit rund 2.000 Menschen befreundet.
Nonnen sollten ihre Zeit nicht mit sozialen Medien vergeuden, fordert der Papst. Ordensschwester Barbara aus Bergisch Gladbach stimmt ihm da grundsätzlich zu, sie postet dennoch eifrig. Schließlich sind Social Media ein Schaufenster von Klöstern.
Mobile Kirche unterwegs zum Aufblasen und als Hüpfburg zum Ausleihen.
Der baptistische Pastor Carsten Hokema hält in einer aufblasbaren Kirche Gottesdienst für Drachenflieger und Touristen. Im Interview erzählt der passionierte Drachenflieger, was heute in der Sponsoren-Beziehung wichtig ist, und wie man unter Drachenfliegern predigt.
Das Hohelied beschreibt Salomo mit seiner Geliebten Sulamith.
"Schau an der schönen Gärten Zier", heißt es in einem beliebten Kirchenlied. Der Satz stammt nicht aus der Bibel - gleichwohl die Farbenpracht der Blumen auch die Menschen der Bibel fasziniert hat.
Ein Mann steht mit ausgebreiteten Händen unter einem Regenbogen, neben ihm liegt ein aufgespannter Regenschirm.
Sechs Jahre war Heiner Bielefeldt der UN-Sonderberichterstatter für Religions- und Weltanschauungsfreiheit. Der katholische Theologe, Historiker und Philosoph über Religionsfreiheit und –feindlichkeit, den sogenannten "Love Jihad" und die Rolle von Gender in religiösen Konflikten
Thies Gundlach, Vizepräsident des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
Theologie, Musik und das Reden von Gott – ein Gespräch mit Thies Gundlach, Vizepräsident des Kirchenamtes der EKD und Leiter der Hauptabteilung Kirchliche Handlungsfelder und Bildung.
Margot Käßmann Abschiedsvideo_ Startbild
Margot Käßmann spricht in ihrer Predigt zum Abschied von Hoffnung und ermutigt zum Engagement für Frieden und Gerechtigkeit. In der Marktkirche und auf dem Marktplatz in Hannover begeistert sie damit die Menschen.
Die frühere hannoversche Landesbischöfin und ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann wurde am 30. Juni 2018 offiziell mit einem Festgottesdienst in der Marktkirche in Hannover in den Ruhestand verabschiedet.
Die frühere hannoversche Landesbischöfin und ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann wurde am 30. Juni 2018 offiziell mit einem Festgottesdienst in der Marktkirche in Hannover in den Ruhestand verabschiedet. Wir zeigen den Gottesdienst im Video.
 Jeff Sessions
Viele weiße Evangelikale wählen republikanisch. US-Justizminister Jeff Sessions, Mitglied einer Methodistengemeinde und gern gesehen bei konservativen Christen, hat sich jedoch nach Ansicht vieler Glaubensgeschwister mit einem Bibelzitat vertan. Schadet ihm das wirklich?
AHA - So nützt beten vor dem Anpfiff
Viele Fußballer sind religiös und zeigen es auch gern öffentlich. Manche beten auch vor dem Spiel. Was aber, wenn beide Seiten für den Sieg beten?
Dr. Christina Brudereck
"Ein Ritual ist eine Verabredung mit mir selber, eine Unterbrechung im Alltag oder eine Tradition im wahrsten Sinne", meint Christina Brudereck, Autorin von "Für alles gibt es eine Zeit. Rituale für Tag, Jahr und Leben".
"Ein Ritual ist eine Verabredung mit mir selbst, eine Unterbrechung im Alltag oder eine Tradition im wahrsten Sinne", meint Christina Brudereck. Die Bildergalerie zeigt, wie Rituale konkret gestaltet werden können.
Bibel in offener Nachttisch-Schublade
Vielleicht finden die WM-Fußballer in ihren russischen Hotelzimmern Bibeln. Denn darin können sie wertvolle Tipps und hilfreiche Stärkung für die bevorstehenden Spiele finden.
Politik
Arbeiten mit Behinderung: Pamela Pabst, 39, selbstständige Rechtsanwältin in Berlin ist blind
Pamela Pabst ist von Geburt an blind und arbeitet als selbstständige Rechtsanwältin im größten Strafgericht Europas in Berlin-Moabit. An der Stimme anderer kann sie vieles ablesen und die Kraft liegt in ihren Worten.
Der Austausch der Berufsmusiker der Orchesters "Bridges" aus aller Welt geht weit über die Musik hinaus.
Die Musiker der Frankfurter Initiative "Bridges" geben seit 2016 Konzerte im Rhein-Main-Gebiet, Deutschland und Europa. Der Austausch zwischen den Berufsmusikern aus aller Welt geht weit über die Musik hinaus.
Rettungsschiff Seefuchs der Organisation Sea-Eye
Obwohl alle Schiffe festliegen, rüsten sich Ehrenamtliche der Initiative "Sea-Eye" für weitere Rettungsmissionen von Flüchtlingen im Mittelmeer. Die Zahl der Ertrunkenen steigt wieder.
Anna-Lotta Mentzendorff verteilt in Arbeitskleidung Obst und Gemüse auf Tabletts in der Mensaküche. Sie trägt ein rotes Tuch auf dem Kopf und hat sich eine Schürze umgebunden.
Anna-Lotta Mentzendorff hat das Down-Syndrom. Über sich selbst würde die 22-Jährige nie sagen, dass sie beeinträchtigt oder gar behindert ist. Statt wie empfohlen in einer Behindertenwerkstatt zu arbeiten, hat sie für eine Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt gekämpft. Mit Erfolg.
Serienaufmacher Arbeiten mit Handicap
Menschen mit Behinderung werden im Arbeitsleben immer noch benachteiligt. Dabei muss eine Beeinträchtigung kein Handicap sein, wie die Portraits von vier Beschäftigten zeigen.
20 von 50 Beschäftigten im Berliner Hotel Rossi sind durch eine Behinderung beeinträchtigt.
20 von 50 Beschäftigten sind durch eine Behinderung beeinträchtigt. Dennoch muss sich das Berliner Hotel Rossi im Markt behaupten und seine Gäste zufriedenstellen. Ein Jahr nach der Eröffnung wirken alle zufrieden.
Integrationshelferin Anneta Schell lässt ihren Matteo auch beim Sportunterricht nicht aus den Augen.
Bei den Eingliederungshilfen für Menschen mit Behinderung geht es nicht nur um bloße Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern, sondern um Aufmerksamkeit, Anteilnahme, Motivation und drum, "Lust auf Schule zu machen". Dennoch ist es keine Rundum-Sorglos-Dienstleistung.
Bei Jobsuche ist eine Behinderung oft ein Ausschlusskriterium. In Portraits von vier Protagonisten blicken wir in die Arbeitswelt von behinderten Menschen.
Bei der Jobsuche ist eine Behinderung oft ein Ausschlusskriterium. Trotz passender Qualifikation finden Schwerbehinderte häufig keine Stelle. Dabei muss eine Beeinträchtigung nicht zwingend ein Handicap sein, wie die Portraits von vier Beschäftigten zeigen.
Kommentar
Wenn der bayrische Ministerpräsident Markus Söder über "Asyltourismus" spricht, streicht er damit die Menschen aus seiner Sprache, um die es geht. Sie sind aber trotzdem hier und brauchen Hilfe.
Drei-Religionen-Grundschule in Osnabrück.Den Alltag in der neuen Schule sollen Christen, Juden und Muslime mit ihren Riten und Festen gemeinsam gestalten.
An einer Grundschule in Osnabrück lernen christliche, jüdische und muslimische Schüler gemeinsam und voneinander. Respekt füreinander ist das A und O.
Ein Herz, gemalt in ein beschlagenes Fenster.
Eine alleinerziehende Mutter erzählt auf Twitter, dass ihr für die Klassenfahrten und Betreuung ihrer Kinder 800 Euro fehlen. Einen Tag später wurden der Mutter mehr als 14.000 Euro gespendet.
Kim-Lea und ihre Mutter Karin Glaub
Eine Familie aus Herford kämpft seit rund einem Jahr um die Grundsicherung für ihre erwachsene, geistig behinderte Tochter. Die Lebenshilfe unterstützt die Klage vor dem Sozialgericht Detmold. Urteile aus anderen Städten machen den Betroffenen Mut.
Gesellschaft
Fereshta Ludin
Vor 20 Jahren wurde die Referendarin Fereshta Ludin nicht in den baden-württembergischen Schuldienst übernommen, weil sie ein Kopftuch trug. Sie zog vor Gericht. Damit begann eine Debatte, die bis heute andauert.
"Deutschland spricht" bringt Menschen miteinander ins Gespräch, die ganz unterschiedliche Sichten auf die Welt haben. Hier können Sie mitmachen!
Gemüse im Supermarktregal
Wie schaffen es Spanien und Italien, so viel und so günstig zu produzieren? Vanessa Lünenschloß und Jan Zimmermann begeben sich auf Spurensuche. Dabei decken sie in beiden Ländern katastrophale Lohn- und Arbeitsbedingungen auf. Ihr Film läuft am 9.7. im Ersten.
Ein Äthiopier und ein Afghana betreuen als Altenpfleger einen alten Mann.
Nach guten Erfahrungen aus Nordrhein-Westfalen geht Hessen neue Wege, um Flüchtlingen den Einstieg in den Pflegeberuf zu ermöglichen. In einem Modellprojekt kann der Hauptschulabschluss parallel zur Helferausbildung nachgeholt werden.
Fernsehvorschau empfielt die Sendung "7 Tage... unter radikalen Christen" auf tagesscha24 am 1.7.2018
Die Mitglieder der kleinen Freikirche "The Way of Holiness" bezeichnen sich als die wahren Christen. Für ihre Kritiker sind sie radikale Fundamentalisten. Zwei Journalisten geben Einblick in diese Welt: Was erhoffen sich diese Menschen vom Glauben? Und das läuft sonst noch im TV.
Gläubige beten auch digital
Wie kann die evangelische Kirche den digitalen Wandel gestalten, ohne ihre Seele zu verkaufen? Schließlich will sie auch in Zukunft nah beim Menschen bleiben. Ein Blick auf die kirchlichen Herausforderungen der digitalen Kommunikation und darauf, wie es weitergehen kann.
Das Fußballstadion als Kirchenraum
Was haben Fußball und Kirche gemeinsam? So einiges. Das Fußballspiel folgt ähnlich strengen Regeln wie der Gottesdienst seiner Liturgie. Für viele Besucher ist es eine Abkehr vom Alltag. Wie genau? Sehen Sie selbst! Mit Riesenbild zum Download.
Drohnen Whistleblowerin Heather Linebaugh und Kriegsveteranen "Amerikas Drohnenkrieger“  berichten auf phoenix über Drohenkriege.
Kampfdrohnen gelten als die Waffen der Zukunft. Schon heute überwachen und bombardieren US-amerikanische Drohnen aus sicherer Distanz Kämpfer, etwa in Afghanistan und Irak. Drei Kriegsveteranen der US Air Force berichten auf Phoenix über ihre Mitschuld am geheimen Drohnenkrieg.
Fernsehtipp "Griff nach der Freiheit - Der Aufstand vom 17. Juni 1953".
Der 17. Juni 1953 - ein Tag für die Geschichtsbücher. Der Film erzählt die Geschichte des Aufstands, der blutig niedergeschlagen wurde und in dessen Folge über fünfzig Menschen starben. Er reflektiert gleichzeitig über seine Bedeutung für Deutschland heute.
Die Welt schaut auf Russland: Die FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2018 gastiert hier. Wer aber sind - außer den Funktionären - eigentlich die Gastgeber? Die Fotografin Isabela Pacini hat verschiedenste Menschen in ihrer Heimat Russland getroffen und lässt sie zu Wort kommen.
Hochzeit bei den Minangkabau im Dorf Supayang, Westsumatra, Indonesien
Die Minangkabau sind die größte matrilineale Gesellschaft der Welt. Und sie sind Muslime. Anders als im klassischen Islam ist das Eigentum bei ihnen in den Händen der Frauen. Land wird immer von der Mutter an die Tochter vererbt. Einblicke in eine faszinierende Gesellschaft.
Tv-Tipp: Türsteher Europas. Wie Afrika Flüchtlinge stoppen soll
Die Reporter Jan Schäfer und Simone Schlindwein haben unter anderem in Uganda, Niger und dem Sudan untersucht, wie die EU ihre Migrationspolitik in Afrika durchsetzt, wer davon profitiert und welchen Preis die Migranten dafür zahlen müssen. Ihr Film läuft am 12.6. auf arte.
Lebensphasen
Lisa und Narintorn Horthong und ihre Töchter Emma und Charlotte.
Die Kirchen sind voll bei ökumenischen Segensfeiern für Babys, die im Ruhrgebiet angeboten werden. Ein Ortsbesuch in Essen.
Was kann ich zur Taufe schenken? Insbesondere als Eltern, als Paten? Wie kann ich als Taufpate oder Taufpatin ein Geschenk machen, das sowohl den Eltern als vielleicht auch später dem Täufling zeigt, wie ich mein Patenamt gestalte?
Grundschülerin Svea plante ihr Tauffest selber, lud alle Freunde und Verwandte ein.
Wie die Grundschülerin entschied, dass sie getauft werden will. Und ihren Vater mit ihrer Begeisterung ansteckte.
Adrian hat sich mit 26 Jahren taufen lassen.
Altenpfleger Adrian Schuler aus Heusweiler ließ sich mit 26 Jahren taufen, weil es ihm wichtig ist, einen Standpunkt zu haben, einen Anker im Glauben.
Kirchen zu verkaufen in Tasmanien
In Australien sollen rund 60.000 Missbrauchopfer mit insgesamt 2,5 Milliarden Euro entschädigt werden. Zahlen sollen das die Institutionen, deren Mitarbeiter für das Leid verantworlich sind. Um das zu finanzieren, müssen anglikanische Diözesen Kirchen und Friedhöfe verkaufen.
Taufe im Rhein
Für die ZDF-Serie "Herzensbrecher" spielte Simon Böer den alleinerziehenden Vater und evangelischen Pfarrer Andreas Tabarius. Im wirklichen Leben stand der Schauspieler vergangenen Sommer bis zu den Knien im Rhein, als seine Kinder getauft wurden.
Cicely Saunders war die Mutter der Hospizbewegung, ihr ging es um Respekt und Lebensqualität bis zum Schluss.
Ihr Leben widmete sie sterbenden Menschen. Cicely Saunders war die Mutter der Hospizbewegung, ihr ging es um Respekt und Lebensqualität bis zum Schluss: "Mein Leben als Außenseiterin hat mich gelehrt, ein Gefühl für Menschen zu bekommen."
Taufbegleiter Motiv mit App Logo
Kein Kind wird auf seinen Namen getauft. Worauf aber dann? Was passiert eigentlich bei der Taufe? Und was muss alles bedacht und getan werden? Ein neues Angebot begleitet Eltern und Paten auf dem Weg zur Taufe – und liefert die wichtigen Infos zum jeweils richtigen Zeitpunkt!
Brautpaar als Kuchenfigur auf einem Cupcake.
Wer kann sich trauen lassen? Wer schmückt die Kirche? Was kostet die Trauung? Und darf dabei gefilmt werden? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur kirchlichen Trauung.
Taufkerzen zur Tauferinnerung
Wenn Kirchengemeinden Tauferinnerung feiern, machen sie den besonderen Augenblick der Taufe symbolisch noch einmal erfahrbar.
Prinz Harry und Meghan Markle
Dass die Queen das weltliche Oberhaupt der Kirche von England ist, wird auch die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle prägen. Heute ist es soweit.
Die italienische Fotografin Francesca Cesari hat Mütter dabei fotografiert, wie sie ihre Kinder stillen. Die intimen Bilder sind wunderschön und berühren. Eine Bildergalerie zum Muttertag.
Blogs
Plakat "Digitalisiert euch!" von t3n auf der re:publica 2018
Hanno Terbuyken, Leiter Digitale Kommunikation im GEP, notiert im Blog "Confessio Digitalis" seine Gedanken, Beobachtungen, Links und Interviews rund um Digitalisierung, digitale Kirche und die vernetzte Gegenwart.
Medienkolumne
Medienjournalist Christian Bartels wirft jede Woche einen ausgeruhten Blick auf die deutsche Medienlandschaft.
Blog Hanna Buiting Vom Sehnen und Suchen
Hanna Buiting holt mit "Vom Sehnen und Suchen" ein Stück Himmel auf die Erde. Sie schreibt jede Woche über Alltag und die Spiritualität, die man dort finden kann.