Rubriken

Zusammenleben und Integration

Alle Inhalte zu: Zusammenleben und Integration
Großdemonstration  in Warschau 100. Jahrestag der polnischen Unabhängigkeit.
13.11.2018 - 13:11
Jens Mattern
Zur 100-Jahr-Feier der Unabhängigkeit haben in Polen rund 250.000 Menschen demonstriert. Regierungsvertreter liefen dort mit, aber auch rechtsextreme Gruppen. Ein Problem hatten sie damit offensichtlich nicht.
Das christliche Dialogpartner  vom ehemaligen Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Pinnenberg, Wolfgang Seibert, getäuscht worden seien, belastet den Dialog in der Nordkiche
12.11.2018 - 15:47
epd
Die evangelische Nordkirche hat sich vom ehemaligen Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Pinnenberg, Wolfgang Seibert, distanziert. Solange nicht alle Fragen zu Seibert geklärt seien, sollten evangelische Gemeinden und Einrichtungen auf eine Zusammenarbeit mit ihm verzichten.
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey fordert Frauenquote.
12.11.2018 - 14:17
epd
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat sich für eine Frauenquote im Bundestag ausgesprochen. Anlässlich des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechtes in Deutschland sagte die Politikerin am Montag in Berlin, dass die Hälfte der Bevölkerung weiblich sei.
Horst Seehofer tritt zurück
12.11.2018 - 09:54
epd
Der CSU-Chef Horst Seehofer wird nun doch von seinem Amt als Parteivorsitzender zurücktreten. Das sei nach Informationen des Bayerischen Rundfunks (BR) in kontroversen Beratungen der Parteispitze am Sonntagabend entschieden worden.
10.11.2018 - 10:24
epd
Am Jahrestag der antijüdischen Novemberpogrome vor 80 Jahren haben am Freitagabend in Berlin mehrere Demonstrationen stattgefunden. Auch ein rechter Aufmarsch zog durchs Regierungsviertel.
09.11.2018 - 16:16
Anika Kempf, Karola Kallweit
Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945 kaum vorstellbar. Und doch leben heute wieder rund 200.000 Menschen jüdischer Abstammung in Deutschland. Alte Synagogen wurden restauriert oder an Orten neu errichtet, wo sie einst standen und manchmal wurde auch eine Kirche zur Synagoge.
Demonstration gegen Rechts
09.11.2018 - 15:35
epd
Mit einer "Erklärung der Vielen" haben führende deutsche Kulturinstitutionen am 9. November ein Zeichen für die Kunstfreiheit und gegen einen erstarkenden Rechtspopulismus gesetzt. "Kunst und Kultur müssen frei und kritisch bleiben können".
 Gedenken am Standort der Hauptsynagoge in Würzburg
09.11.2018 - 10:08
epd
Spitzenvertreter der großen Kirchen und der Zentralrat der Juden haben am Donnerstag in Würzburg der antijüdischen Pogromnacht vor 80 Jahren gedacht.
Lamya Kaddor
09.11.2018 - 09:37
epd
Die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor warnt anlässlich des 80. Jahrestags der November-Pogrome 1938 vor wachsendem Antisemitismus in Deutschland durch Migranten.
Solidaritätskundgebung mit der jüdischen Gemeinde in Bonn.
08.11.2018 - 11:45
epd
Die großen evangelischen Kirchenbünde in Deutschland haben zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht am 9. November jede Form von Judenhass verurteilt: "Antisemitismus ist kein Phänomen von gestern".
RSS - Zusammenleben und Integration abonnieren