Rubriken

Kirchengeschichte

26.10.2020 - 06:05
Martin Luther (1483-1546) lebte in Mitteldeutschland. Geboren und gestorben ist er in Eisleben, gearbeitet hat er in Erfurt, Wittenberg und Eisenach - mit "Dienstreisen" nach Heidelberg, Augsburg, Worms, Marburg, Coburg, Torgau und Rom.
23.10.2020 - 06:05
Seit 150 Jahren werden in der Paramentenwerkstatt im Kloster St. Marienberg Talare, Taufkleider und Altarwäsche gefertigt. Und nicht nur das. Seit der Corona-Pandemie nähen die Schneiderinnen auch Mund-Nasen-Masken in liturgischen Farben.
Stuttgarter Schulderklärung im "Verordnungs- und Nachrichtenblatt" der EKD im Januar 1946
17.10.2020 - 06:05
Die Stuttgarter Schulderklärung ebnete vor 75 Jahren dem deutschen Protestantismus den Weg zurück in die Weltgemeinschaft. Aus heutiger Sicht wirkt sie halbherzig. Ein Kirchenhistoriker spricht sogar vom Resultat einer Erpressung.
Alle Inhalte zu: Kirchengeschichte
Busmannkapelle in Dresden
08.10.2020 - 16:38
epd
Nach mehr als zwölf Jahren Bauzeit erinnert in Dresden künftig ein Gedenkort an die in der DDR abgetragene gotische Sophienkirche. Der "DenkRaum Sophienkirche" soll am 9. Oktober mit einer Open-Air-Veranstaltung eingeweiht werden.
St. Nikolai in Hamburg
03.10.2020 - 09:24
Thomas Morell
epd
Als der Turm der Hamburger St. Nikolai-Kirche 1874 fertiggestellt wurde, war er für kurze Zeit höchstes Gebäude der Welt. Gegründet wurde die Nikolaikirche aber bereits 1195 - als Hafenkirche der Hamburger Neustadt. Das 825-jährige Bestehen feiert die Gemeinde am Sonntag (4.10.).
Ausstellung der Luthergedenkstätten
01.10.2020 - 15:18
epd
Unter dem Titel "Raus mit der Sprache!" richtet sich ab Donnerstag eine Mitmachausstellung in Luthers Sterbehaus in Eisleben an Kinder und Jugendliche.
Theologe Hermann Maas
26.09.2020 - 09:54
Christine Süß-Demuth
epd
Der Heidelberger Pfarrer Hermann Maas verhalf unzähligen verfolgten Juden unter Einsatz seines Lebens zur Emigration. Zeit seines Lebens setzte er sich für die Versöhnung zwischen Völkern und Religionen ein. Am 27. September jährt sich sein Todestag zum 50. Mal.
Seit 1980 gilt der ganze Globus als pockenfrei.
14.09.2020 - 12:27
Marcus Mockler
epd
Was, wenn es einen ersten Corona-Impfstoff gibt? Wer sollte den Impfgegnern die Angst nehmen? Ein württembergischer Pfarrer hat es vor über 200 Jahren vorgemacht, als die Pocken noch Abertausende dahinrafften.
07.09.2020 - 15:38
In einem alten Unterhaltungsfilm ist mir die Frage eines (Film-)Pfarrers aufgefallen: "Glauben Sie nicht an die Vorsehung?" Die Rede von der Vorsehung im Sinne von Schicksal ist mir bisher mehr aus Hitler- und anderen Nazi-Reden bekannt, aber christlich, aus dem seelsorgenden Mund eines Pfarrers? Wie geht das zusammen? Wie geht das mit personalem und individuell mitfühlendem Gott und (Entscheidungs-)-Freiheit (des Christenmenschen) zusammen? Persönlich würd ich dem Pfarrer wahrscheinlich etwas verzögert auf seine Frage antworten: "Nein, ich glaube an Gott ... und das reicht mir." Aber das klärt natürlich nix ... Fritz  
07.09.2020 - 15:38
Hallo! Wer kann mir o. g. Frage beantworten? Oder ist überkonfessionell etwas völlig anderes als Gottgläubigkeit?  
07.09.2020 - 15:38
Bei einem Ausflug mit der Kirchengemeinde, haben wir unter anderem eine Pfarrkirche besucht. Dort habe ich den Gekreuzigten Jesus Christus ohne Kreuz vorgefunden. Meine Frage: Kann beim Kruzifix auf das Folterinstrument verzichtet werden?    
07.09.2020 - 15:38
Dietrich-Bonhoeffer wird Martin-Bonhoeffer Es sprießen sogenannte "Bonhoeffer-Häuser" wie Pilze aus dem Boden, die nichts mit dem Widerstandskämpfer und lutherischem Theologen Dietrich Bonhoeffer zu tun haben. "Bonhoeffer-Häuser" beziehen sich vielmehr auf Martin Bonhoeffer, einem Sohn von Karl-Friedrich Bonhoeffer, der wiederum einer von 7 Geschwistern von Dietrich Bonhoeffer war. Martin Bonhoeffer (* 1935; † 1989) war ein deutscher Sozialpädagoge und Heimerziehungsreformer. 2010 hat ihn ein ehemaliger Schüler öffentlich angeklagt wegen Abhängigkeits- und Machtverhältnisse in der pädagogischen Beziehung und sexuellem Missbrauch. Soweit der aktuelle Stand. Dieses Bekenntnis des ehemaligen Schülers tut aber dem guten Ruf der Bonhoeffer-Häuser keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Es werden ständig neue Pflegefamilien gesucht, um Kinder und Jugendliche unterzubringen. Verstärkt nehmen pietistische fromme Familien neue Familienglieder auf. In unserem ehemaligen ev. Kindergarten lebt eine Großfamilie mit 12 Kindern, die erst kürzlich einen weiteren Jugendlichen aufgenommen haben. Ein Pietistisches Vorbild und engagierte evangelische Mitarbeiter im Haupt- und Neben- und Ehrenamt. Innerhalb der evangelischen Kirche in Deutschland gibt es viele Gemeindehäuser und kirchliche Immobilien, die den Namen "Dietrich Bonhoeffer" tragen. Werden diese "Dietrich-Bonhoefferhäuser" im Rahmen des Aufbaus von Parallelstrukturen, nun zu "Martin-Bonhoefferhäusern" ? Das evangelische Bekenntnis wird derzeit verstärkt über die pädagogische Schiene vermittelt. Deshalb ist die Frage bei uns in der Familie entstanden. Vielleicht können Sie als Moderator und Mitarbeiter der EKD nähere Auskünfte geben.  
07.09.2020 - 15:36
Gibt es im evangelischen Heilige?
RSS - Kirchengeschichte abonnieren