Rubriken

Kirchengeschichte

Umgang mit "Nazi Glocken".
20.03.2019 - 12:19
Im Fall der sogenannten Nazi-Glocken ermittelt die Staatsanwaltschaft Erfurt nicht gegen Landesbischöfin Ilse Junkermann oder die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM).
20.03.2019 - 09:36
Sie sind Orte der Ruhe, für den Rückzug und zur Meditation: Klöster. Nicht selten sind sie umgeben von wunderschönen Gartenanlagen, die zu kontemplativen Spaziergängen einladen. Nonnen, Mönche und viele ehrenamtliche Helfer hegen und pflegen die Grünanlagen.
08.03.2019 - 15:02
Die Frauen mussten sich ihren Platz in der evangelischen Kirche erst schaffen. Einen Gipfel dieser Entwicklung stellen die Werkstätten zu Feministischer Theologie dar, die sowohl Pfarrerinnen als auch ehrenamtliche Frauen ermutigten, sich zu emanzipieren.
Alle Inhalte zu: Kirchengeschichte
Franz Kaufmann
17.02.2019 - 15:28
Björn Mensing
Inmitten der Wirren des Zweiten Weltkriegs retten engagierte Christen Verfolgte vor dem Holocaust. Unter den Rettern ist auch auch Franz Kaufmann, der vor 75 Jahren, am 17. Februar 1944, im KZ Sachsenhausen erschossen wird.
Dietrich Bonhoeffer wurde der evangelische Theologe Bonhoeffer im Konzentrationslager Flossenbürg bei Regensburg hingerichtet.
14.02.2019 - 10:46
epd
Der Theologe und Sozialethiker Wolfgang Huber (76) hat Dietrich Bonhoeffer als einen der wichtigsten deutschen Theologen des 20. Jahrhunderts gewürdigt.
Reste aus dem Grab des Reformators Martin Luther
13.02.2019 - 13:27
Charlotte Morgenthal
epd
In einer geheimen Aktion wurde Ende des 19. Jahrhunderts das Grab des Reformators Martin Luther geöffnet. Dabei wurden sogar "Beweisstücke" entnommen. Ein verschollen geglaubter Teil der Funde ist nun in Braunschweig wieder aufgetaucht.
Umstrittene "Nazi-Glocke" im Turm der Kreuzkirche von Schweringen bei Nienburg.
12.02.2019 - 14:31
epd
Wegen der anhaltenden Nutzung von Glocken mit Nazi-Symbolik ist gegen die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft Erfurt gestellt worden.
Mit einem oekumenischen Gottesdienst in der Weimarer Herderkirche ist am Mittwoch (06.02.2019) an die konstituierende Sitzung der Weimarer Nationalversammlung vor 100 Jahren erinnert worden.
06.02.2019 - 12:44
epd
Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Weimarer Herderkirche ist an die konstituierende Sitzung der Weimarer Nationalversammlung vor 100 Jahren erinnert worden. Landesbischöfin Ilse Junkermann und katholische Bischof Ulrich Neymeyr riefen zum Einsatz für Gerechtigkeit auf.
100 Jahre Weimarer Republik
05.02.2019 - 14:38
epd
Die Trennung von Staat und Kirche in der Bundesrepublik geht auf die Verfassung der Weimarer Republik zurück. Der Staat wahrt zwar weltanschauliche Neutralität, Kirchen tragen aber vor allem in der Wohlfahrt große gesellschaftliche Verantwortung, so Historiker Thomas Großbölting.
04.02.2019 - 08:04
Anne Kampf, Sarika Feriduni
Er war ein intelligenter Theologe, ein begnadeter Autor und vor allem ein aufrichtiger und geradliniger Christ: Dietrich Bonhoeffer, am 4. Februar 1906 in Breslau geboren und am 9. April 1945 als Beteiligter an einer Verschwörung im KZ Flossenbürg erhängt.
30.01.2019 - 17:11
epd
Der 1919 gegründeten Weimarer Republik fehlte es an Rückhalt in der Bevölkerung. Und auch die Kirchen waren nicht überzeugt von der neuen Staatsform, sagt der Tutzinger Theologe Udo Hahn.
30.01.2019 - 15:03
epd
Die umstrittene "Hitlerglocke" im Kirchturm von Herxheim am Berg darf hängenbleiben. Das entschied jetzt das Oberverwaltungsgericht Koblenz.
27.01.2019 - 14:21
Anika Kempf, Lena Ohm
Tausende Geistliche wurden von den Nationalsozialisten in Konzentrations- und Vernichtungslager deportiert - wegen ihres Glaubens, ihrer Überzeugungen oder ihrer Vorbildfunktion für ihre Gemeinde. Ihre Lebensgeschichten sind Mahnung und Glaubenszeugnis zugleich.
RSS - Kirchengeschichte abonnieren