Rubriken

Medien

Wie können wir verantwortungsvoll mit Medien umgehen? Welche Chancen und Risiken bringt der digitale Wandel? Die sozialen Netzwerke haben die Grenzen zwischen privat und öffentlich aufgeweicht. Was bedeutet das für uns? Und was passiert sonst noch in der Medienwelt?
20.11.2019 - 07:00
Zumindest in der westlichen Welt haben TV-Zuschauer überall ganz ähnliche Bedürfnisse und Erwartungen; deshalb haben Sender schon immer gern adaptiert, was anderswo erfolgreich war.
Altmodischer Fernseher steht auf Tisch.
19.11.2019 - 07:00
Der einfachste Weg zur Empathie ist es, sich in die Lage eines anderen zu versetzen. Deshalb schlüpfen zum Beispiel prominente Menschen immer mal wieder in die Rolle von Obdachlosen, um am eigenen Leib zu erleben und den Zuschauern zu vermitteln, wie sich so ein Dasein anfühlt.
Auf einem Tisch steht ein altmodischer Fernseher
18.11.2019 - 07:00
"Erschütternd" ist als Begriff fast noch zu harmlos für die tragische Geschichte, die Thorsten Näter (Buch) und Johannes Fabrick (Regie) mit "Stumme Schreie" erzählen. Die große Qualität ihres Films besteht in der Kunst, dem Thema angemessen gerecht zu werden ...
Alle Inhalte zu: Medien
Altmodischer Fernseher steht auf Tisch.
17.11.2019 - 07:00
Tilmann P. Gangloff
Natürlich knüpft der Jubiläums-"Tatort" mit Ulrike Folkerts als Ludwigshafener Hauptkommissarin Lena Odenthal nicht an den schon wieder abgeebbten Trend an, Landschaften aus der Vogelperspektive zu erkunden.
16.11.2019 - 07:00
Tilmann P. Gangloff
Vor einigen Jahren hat die ARD-Tochter Degeto eine ganz ähnliche Geschichte "Mein Schwiegervater, der Stinkstiefel" (2015) genannt. Der Titel war nicht nur abschreckend, sondern auch deplatziert, denn der Film war eine sehenswerte Komödie …
15.11.2019 - 11:48
   
TV-Tipps
15.11.2019 - 07:00
Tilmann P. Gangloff
Der Nachname der Titelfigur stellt zwar eine Strapaze für das Wohlwollen des Publikums dar, aber davon abgesehen erzählt „Eine gute Mutter“ eine rührende Geschichte, die zudem ein schönes Beispiel für Engagement ohne Eigennutz ist.
Film des Monats: Bis dann, mein Sohn
14.11.2019 - 12:09
Jury der Evangelischen Filmarbeit
Andere
Zwei Familien sind durch tragische Ereignisse miteinander verbunden. Der Regisseur Wang Xiaoshuai spannt in seinem Film "Bis dann, mein Sohn" den Bogen von den Tagen der Kulturrevolution bis in die chinesische Gegenwart. Der Film kommt am 14. November in die Kinos.
TV-Tipps
14.11.2019 - 07:00
Tilmann P. Gangloff
Die Verpackung heißt Krimi, aber im Grunde hat die Usedom-Reihe der ARD von Anfang an Beziehungsdramen erzählt. Meist ging es dabei nicht um Partnerschaften, sondern um familiäre Geschichten.
TV-Tipps
13.11.2019 - 07:00
Tilmann P. Gangloff
Wäre dieser Film eine Klassenarbeit, könnte die Bewertung lauten: "Im Ansatz gut, aber das kannst Du besser!" "Eine Klasse für sich" erzählt die nicht ganz realistisch anmutende Geschichte eines offenbar beliebten Kölner Lehrers, dem ein Gesuch um Verbeamtung zum Fallstrick wird.
EKD-Medienbischof Volker Jung
12.11.2019 - 18:50
Claudius Grigat
evangelisch.de
Bei der Synodentagung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) 2019 in Dresden berieten die Synodalen über die Fortschritte im Prozess "Kirche im digitalen Wandel".
TV-Tipps
12.11.2019 - 07:00
Tilmann P. Gangloff
Wann immer es um Gewalt gegen Kinder oder um pädophilen Missbrauch geht, sind die Bilder eine Gratwanderung. Für Regisseure ist die Frage, wie sie das Grauen inszenieren sollen, eine echte Zwickmühle.
TV-Tipps
11.11.2019 - 07:00
Tilmann P. Gangloff
Die Nahaufnahmen lassen keinen Zweifel. Seine sympathischen Wangengrübchen, ihre Lachfältchen: Hier hat das Schicksal im Zug von Frankfurt nach München zwei Menschen zusammengeführt, die offenbar perfekt zueinander passen. Wären da nur nicht die kleinen Irritationen am Wegesrand.
RSS - Medien abonnieren