Rubriken

Gottesdienst - Feiern im Namen Gottes

Glaube ist viel mehr als nur Privatsache. Wer an Gott glaubt, kann sich immer wieder mit anderen versichern, dass Gott bei uns ist. Im Gottesdienst ist Gott in vielerlei Weise erfahrbar, die sonst verborgen bleiben kann: In der Gemeinschaft, im Gesang, im Abendmahl, in den biblischen Geschichten. Vielleicht ist der Gottesdienst das tollste Angebot der Kirche.
Foto: iStockphoto
12.09.2012 - 09:30
"Du sollst den Sonntag heiligen." Das dritte der Zehn Gebote ist ein Geschenk. Das Gebot der Feiertagsruhe eröffnet mehr Freiheiten als es einschränkt. Es bürdet den Menschen nichts auf, sondern entlastet sie.
15.08.2013 - 19:47
Wann steht man im Gottesdienst? Warum heben Pastoren beim Segen die Hände? Darf man im Gottesdienst klatschen? Gibt es Humor in der Bibel?
Foto: iStockphoto
02.06.2013 - 09:54
Der Gottesdienst gehört zum Sonntag. Gehöre auch ich in den Gottesdienst? Muss ich ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich lieber lange frühstücken möchte?
Sonntags um zehn
13.04.2017 - 12:00
Nur vier Prozent der evangelischen Kirchenmitglieder besuchen den Sonntagsgottesdienst. Lilith Becker hat im hessischen Langen sechs Menschen getroffen, denen diese Stunde am Sonntagvormittag noch etwas bedeutet.
Gospelchor
31.05.2012 - 07:31
Hanno Terbuyken freut sich an der Fröhlichkeit von Gospel in deutschen Gottesdiensten - die aus den USA stammende Gospelsängerin Flois Knolle-Hicks empfindet dagegen Gospel hierzulande als "banal-religiöse, schlechte Kirchenmusik".
Alle Inhalte zu: Gottesdienst
Ernsthaftigkeit des Lebens
11.10.2020 - 07:01
evangelisch.de
"Kein Mensch ist ihm zu abgedreht - egal ob Prophet oder Analphabet. Er hat für euch alle gelebt, damit ihr versteht, wie Liebe so geht", so Nele Kaiser in ihrer Kurzpredigt zum 18. Sonntag nach Trinitatis.
Abstandsschilder in Kirchenbänken bei Gottesdiensten
08.10.2020 - 13:17
epd
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat an Kirchen und Religionsgemeinschaften appelliert, die Corona-Regeln einzuhalten. Religiöse Feiern seien nur dann möglich, wenn dies gewährleistet sei, erklärte Spahn auch mit Blick auf die Weihnachtszeit.
08.10.2020 - 11:25
aus der Stadtkirche Hersbruck mit dem Diakoniepräsidenten Michael Bammessel und Pfarrerin Susanne Bammessel
07.10.2020 - 08:42
Dr. Kerstin Söderblom
Eigentlich hätten sich etwa 120 Teilnehmende des Europäischen Forums christlicher LSBT*-Gruppen im Mai in Budapest treffen sollen. Wegen der Covid-19 Pandemie wurde die europäische Konferenz abgesagt. Nun ist sie im Oktober ins Internet verlegt worden. Thema der Konferenz: „Komm heraus aus der Dunkelheit ans Licht!“ (nach 1. Petrus 2, 9).
Erntedank
04.10.2020 - 09:21
evangelisch.de
Ein Psalm vom Loben und vom Bitten. Und ein bisschen auch vom Ernten und vom Danken. Davon hat sich Carina Böttcher für ihre Kurzpredigt zum Erntedankfest inspirieren lassen. Denn dieser Tag soll der Dankbarkeit Raum geben und sie hin zu Gott wenden.
Zum Auftakt der Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung ist in der Probsteikirche St. Peter und Paul in Potsdam ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert worden.
03.10.2020 - 11:06
epd
Zum Auftakt der Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung ist am Samstag in Potsdam ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert worden.
02.10.2020 - 08:54
Timon Müller, Sandra Schildwächter
Gott ist auch für die Tiere da: Mitten im Einkauftrubel der Karlsruher City ist der "1. Ökumenische Segnungs-Gottesdienst für Mensch und Tier" gefeiert worden. Es kamen Hunde, Katzen und Kaninchen – sogar ein Spatz feierte mit.
02.10.2020 - 07:16
Guten Tag, folgende Situation: Die Mutter meines Partners ist streng katholisch und gläubig. Aus diesem Grund feiert sie ihren 60. Geburtstag am Sonntag im Dom in Worms (Euchastiefeier oder so ähnlich, mit einer Lesung für sie). Jetzt ist dort die ganze Familie eingeladen und es ist ihr sehr wichtig, dass alle kommen. Ich selbst bin allerdings evangelisch, wenn auch nicht streng. Ich fühle mich bei dem Gedanken an den Besuch einer anderen Kirche schon unwohl. Wie soll ich mich verhalten? Muss ich mich aus Respekt gegenüber der Katholiken beim Gebet hinknien etc.? Irgendwie widerstrebt mir das alles. Ich möchte aber auch nicht respektlos erscheinen. Wie verhält man sich richtig? Genauso wenig möchte ich meinen Glauben an die katholische Kirche o. ä. bekunden. Kann ich dann einfach still dasitzen/stehen? Singe ich die normalen Lieder mit oder stelle ich mich einfach den ganzen Gottesdienst über tot etc? Ich weiß nicht was mich genau erwartet, aber es bereitet mir schon etwas Bauchweh. Wie soll ich mit der Situation umgehen? Absage und später kommen ist leider keine Option, außer ich will, dass seine Mutter kein Wort mehr mit mir wechselt. MfG Sabrina
Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh hielt in der Kleinen Kirche einen Karfreitags-Online-Gottesdienst ab.
29.09.2020 - 12:22
epd
Der Verband evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer hat die Folgen der Corona-Beschränkungen im Frühjahr bilanziert. "Die Feier des Gottesdienstes wurde zum Teil in Konkurrenz zum Einkaufserlebnis im Baumarkt betrachtet", sagte der Verbandsvorsitzende Andreas Kahnt.
Herz aus Getreide
29.09.2020 - 12:04
epd
Bauern blicken laut der Pastorin Ricarda Rabe auf eine durchwachsene Erntebilanz für 2020: "An einigen Stellen kam der Regen gerade noch rechtzeitig, andernorts fehlte er und fehlt immer noch. Kein Katastrophenjahr für den Ackerbau und die Futterbetriebe, aber auch kein gutes."
RSS - Gottesdienst abonnieren