Rubriken

Diakonie - tatkräftige Hilfe für den Nächsten

Diakonie heißt wörtlich "Dienst". Der evangelische Glaube sagt: "Wer an Gott glaubt, der erfährt durch den Glauben so viel Gutes, dass er auch selbst Gutes tun kann und soll." Darum gibt es viele Menschen, die sich für andere einsetzen – ehrenamtlich aber auch in den vielen Einrichtungen in Kirche und Diakonie. Hier finden Sie Beispiele dafür.
Foto: iStockphoto
20.09.2013 - 16:13
Gelebte Nächstenliebe, mit allem was dazu gehört, hat die Diakonie zu einer der größten sozialen Institutionen Deutschlands werden lassen. Sie gehört unmittelbar und untrennbar zur Kirche dazu.
Foto: epd-bild/Werner Krüper
19.09.2012 - 19:39
Wenn ein Halt im Leben plötzlich wegbricht oder die aufgestauten Probelme übermächtig werden, geht es vor allem darum, nicht allein zu sein. Dann ist die Seelsorge da.
Foto: Brot für die Welt
26.12.2017 - 00:46
Die Kollekte an Heiligabend ist traditionell festgelegt: für Brot für die Welt! Seit 60 Jahren engagiert sich das Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen (nicht nur) gegen den Hunger in der Welt.
Nordirak Diakonie Katastrophenhilfe
30.09.2015 - 09:28
Der Krieg in Syrien macht rund 15 Millionen Menschen zu Vertriebenen. 7,6 Millionen sind innerhalb des Landes auf der Flucht. Andere versuchen, den anhaltenden Kämpfen und der täglichen Todesgefahr in die Nachbarländer zu entkommen. Caroline Hüglin von der Diakonie Katastrophenhilfe berichtet über die Situation im Nordirak.
11.07.2014 - 14:40
Das humanitäre Völkerrecht hat nach Beobachtung der Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe für viele Kämpfer und Akteure kaum noch Bedeutung. Dazu kommt ein zunehmender Unwillen bei den Deutschen, für die Opfer von Gewalt und Kriegen zu spenden.
Alle Inhalte zu: Diakonie
Hilfe für obdachlose Frauen in der Notschlafstelle der Diakonie Düsseldorf.
16.01.2020 - 09:03
Irene Dänzer-Vanotti
epd
Trennung, Krankheit, Jobverlust: Viele Menschen verlieren schneller ihr Zuhause, als sie es begreifen können. Die Diakonie Düsseldorf bietet wohnungslosen Frauen seit 45 Jahren ein Dach über dem Kopf. Und sie hilft bei der Suche nach einer Wohnung und Arbeit.
Hans-Joachim Lenke, Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen.
13.01.2020 - 11:50
Karen Miether
epd
Die deutsche Gesellschaft ist nach Ansicht des niedersächsischen Diakonie-Vorstandssprechers Hans-Joachim Lenke noch immer von sozialer Ungerechtigkeit geprägt. Dabei durchziehe die Spaltung zwischen Arm und Reich das ganze Leben.
Diakonie-Präsident Ulrich Lilie
12.01.2020 - 15:10
epd
Diakoniepräsident Ulrich Lilie wirbt für mehr Kooperation zwischen der Diakonie und Kirchengemeinden.
Portraitbild von Diakoniepräsident Ulrich Lilie
10.12.2019 - 16:57
epd
Diakoniepräsident Ulrich Lilie plädiert dafür, den Menschen in ihren Sorgen genauer zuzuhören. Nur so seien die anstehenden tiefgreifenden Veränderungen auch sozial zu meistern.
Bertold Reetz
02.12.2019 - 08:48
Dieter Sell
epd
Bertold Reetz gehört zu den erfahrensten Experten in der Hilfe für Menschen ohne Wohnung. Jetzt geht der Heilpädagoge, der beim Bremer Verein für Innere Mission gearbeitet hat, in Rente.
Mitarbeiter des ZFD
22.11.2019 - 13:03
Wolf-Dieter Vogel
epd
Vor 20 Jahren wurde der Zivile Friedensdienst ins Leben gerufen. Seit November 1999 waren rund 1400 Fachkräfte in knapp 60 Ländern aktiv - so wie Stefania Grasso, die Flüchtlingshelfern in Mexiko zur Seite steht.
Grundrente
11.11.2019 - 05:44
Karsten Frerichs
epd
"Die Grundrente war überfällig", sagt Diakoniepräsident Ulrich Lilie. Dass sich die große Koalition auf eine umfassende Einkommensprüfung geeinigt hat, hält der Präsident des evangelischen Wohlfahrtsverbandes für legitim.
08.11.2019 - 16:17
Hanna Lucassen
chrismon
In Flensburg geht die erste ökumenische Klinik Deutschlands an den Start. Und hat gleich ein Problem in der Frage von Abtreibungen. Die Verantwortlichen dürfen Frauen in Not nicht allein lassen, findet unsere Autorin Hanna Lucassen.
Ehrenamtliche Mitarbeiter der Bahnhofsmission helfen auch im Hauptbahnhof in Berlin.
27.09.2019 - 11:26
Dirk Baas
epd
Was einst in Berlin als ehrenamtlicher Hilfsdienst für alleinreisende Frauen auf Arbeitssuche begann, ist heute ein flächendeckendes Angebot für Millionen Menschen. Seit 125 Jahren begleitet die christliche Bahnhofsmission Reisende und hilft Gestrandeten.
Franziska Woeller, Leiterin des Gütesiegels Familienorientierung
22.09.2019 - 09:36
Lilith Becker
evangelisch.de
Bringen sie ihre Enkel mit zur Arbeit oder erlaubt ihr Arbeitgeber, dass sie sich um ihr krankes Haustier kümmern? Dann arbeiten sie vielleicht in einer Einrichtung der Diakonie oder der Evangelischen Kirche, die mit dem "Gütesiegel Familienorientierung" zertifiziert ist.
RSS - Diakonie abonnieren