Reformation in der Welt: Remera/Ruanda

Männer und Frauen aus der Gemeinde in Remera, Ruanda, halten sich an den Händen.
Das Reformationsjubiläum 2017 wird auf der ganzen Welt gefeiert. Wir schauen in unserer Serie, was evangelische Geschwister rund um den Globus beschäftigt und wie sie ihren Glauben leben. Heute: Die Église Presbytérienne au Rwanda in Remera, Ruanda.
Aktuelles
25.07.2016 - 09:21
Erneut hat eine Bluttat Bayern erschüttert: Am Sonntagabend hat sich in Ansbach offenbar ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Laut dem bayerischen Innenminister Herrmann ist ein islamistischer Hintergrund bei der Tat denkbar.
25.07.2016 - 11:09
Ist es heutzutage „sinnlos“, noch Ruhe zur Recherche einzufordern? Waren am Freitagabend in der ARD vor allem die Live-Schaltungen das Problem? Ist der Münchner Polizeipressesprecher eine „mosaische“ Figur? Erhalten die Medien ihre „größte Bedeutung“ in dem Augenblick ihrer „größten Ohnmacht“?
Tageslosung
Der Himmel ist durch das Wort des HERRN gemacht und all sein Heer durch den Hauch seines Mundes.
Psalm 33,6
Gott lässt sich nicht von Menschenhänden dienen wie einer, der etwas nötig hätte, da er doch selber jedermann Leben und Odem und alles gibt.
Apostelgeschichte 17,25
Aktuelle Inhalte
Seit fünf Jahren ist der Südsudan unabhängig vom Sudan. Doch seit dem Jahr 2013 herrscht Bürgerkrieg. 10.000 Menschen starben, Millionen Menschen flüchteten und müssen hungern. Ein kurzer Lichtblick war ein Friedensabkomen im Juni 2015. Doch nun kämpfen die Rivalen erneut.
Viktor Staudt (r) trifft den Mann wieder, von dem er nach seinem gescheiterten Suizid Drogen kaufen wollte.
"Zum Glück gescheitert", so betitelt das ZDF die "Menschen hautnah"-Sendung am Donnerstag (28.7., 22.40 Uhr). Gemeint ist Viktors Suizidversuch. Neuen Lebensmut fand er ausgerechnet durch einen Sterbehelfer.
Familienfreizeit für Alleinerziehende
Eine Woche stress- und sorgenfrei: für Alleinerziehende eine Seltenheit. Im Naturfreundehaus "Kalifornien" an der Ostsee wird alleinerziehenden Müttern und ihren Kindern jedoch genau dieser Wunsch ermöglicht. Landessuperintendentin Birgit Klostermeier hat die Urlauber...
Heinrich Bedford-Strohm
Auf seiner Facebook-Seite hat Heinrich Bedford-Strohm den Opfern des Attentats in München und ihren Angehörigen seine Anteilnahme ausgedrückt.
Symbolfoto mit Zeitungsausschnitten
Olympia ohne Russland? Ein Gastkommentar von chrismon-Chefredakteur Arnd Brummer zu Doping, Verboten und dem Traum vom sauberen Sport.
Teresa Enke, Vorsitzende der Robert-Enke-Stiftung (Archiv).
Wenn sich Menschen das Leben nehmen, werden Angehörige oft von Schuldgefühlen geplagt. Teresa Enke fragt sich nach dem Suizid ihres Mannes Robert, ob sie heute etwas anders machen würde.
Service Telefon der evangelischen Kirche - 08005040602
Im Netz gefunden
Flüchtlingskinder
Ein Erzieher betreut in einem Gemeinschaftsraum der Familienhilfe in Würzburg unbegleitete Flüchtlinge bei den Hausaufgaben.
20.07.2016 - 14:55
epd-Gespräch: Markus Jantzer
Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge warnt nach dem Axt-Attentat in einem Regionalzug bei Würzburg davor, den Betreuern des mutmaßlich 17-jährigen Attentäters Fehler vorzuwerfen.
20.07.2016 - 12:41
Betreuer unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge wenden sich offenbar nicht selten wegen Radikalisierungstendenzen bei ihren Schützlingen an Behörden.
20.07.2016 - 09:00
Nach dem Attentat eines jungen unbegleiteten Flüchtlings in Würzburg haben Vertreter der Kommunen die allgemeine Einführung von Islamunterricht gefordert.
20.07.2016 - 08:30
Daniel Staffen-Quandt
Der Tatverdächtige habe den Regionalzug nach Würzburg mit dem Ziel bestiegen, sich an "den Ungläubigen dafür zu rächen, was sie ihm und seinen Glaubensbrüdern angetan haben", sagte Oberstaatsanwalt Ohlenschlager.
19.07.2016 - 15:55
Daniel Staffen-Quandt
Ein afghanischer Jugendlicher schlägt in einem Regionalzug bei Würzburg mit einer Axt um sich. Mehrere Menschen werden teils schwer verletzt, er selbst wird von der Polizei erschossen.
19.07.2016 - 14:26
Das Gesetz schreibt vor, dass alle Bundesländer die "Unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge" (UMF) aufnehmen und auf ihre Jugendämter verteilen müssen.
19.07.2016 - 12:54
Mit Axt und Messer bewaffnet geht ein Jugendlicher aus Afghanistan auf Fahrgäste in einem Regionalzug los. Mehrere Menschen werden verletzt, die Polizei tötet den Angreifer später.
Kirche
"Home" Judy Bailey singt von der Hoffnung einer Welt
Die Sängerin Judy Bailey setzt sich mit ihrem neuen Song "Home", den sie für Flüchtlinge geschrieben hat, für mehr Verständnis und Miteinander ein. Gleichzeitig ist der Song für sie auch ein Gedankenanstoß für das beginnende Reformationsjubiläum.
Der "Night of the Hymns"-Projektchor bei einem Konzert im Mai 2015.
Singen macht Freude. Gemeinsames Singen verbindet. Und das Singen von Kirchenhymnen kann sogar den Glauben stärken, findet der Münsteraner Musikproduzent Hans Werner Scharnowski.
Ein jugendlicher Asylbewerber sitzt am 08.10.2015 vor der Landeserstaufnahmestelle in Meßstetten auf einem Ball (Symbolfoto).
Der 17-jährige Afghane, der in Würzburg Zug-Fahrgäste angegriffen hat, war ein "UMF", ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling. Jugendliche wie er brauchen Kontakte zu Verwandten und intensive Betreuung, sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik im Diakonischen Werk.
Abt und drei weitere Männer führen einen Tiger
Es ging durch die Weltpresse vor Kurzem: Bei einer Razzia wurden im "Tigertempel" in Kanchanaburi 147 lebende Tiger beschlagnahmt und die tiefgefrorenen Leichen von 79 Tigerbabies gefunden. Ein äußeres Anzeichen für die innere Krise des Buddhismus in Thailand.
evangelischer Gottesdienst
Der Mitgliederschwund der beiden großen Kirchen geht weiter. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Trend abgeschwächt, nicht aber mit Blick auf die Jahre davor.
Detail aus dem Altarraum der Dresdner Frauenkirche.
Diebe schrecken vor nichts zurück, was anderen heilig ist: Aus Kirchen und von Friedhöfen werden besonders Gegenstände aus Bronze und Kupfer gestohlen. Auch Christusfiguren sind vor den Einbrechern nicht sicher.
Der Dorfplatz an der evangelischen Christuskirche in Partenstein.
Dass es ein Politikum werden würde, einen Platz mitten im Ort nach dem Reformator Martin Luther zu benennen, das hatten die Evangelischen im unterfränkischen Partenstein nicht erwartet. Nun hängt der konfessionelle Haussegen in der Kommune schief.
Kirchturmspitze mit Kreuz vor blauem Himmel.
Zehn Jahre nach dem Streit um das Impulspapier "Kirche der Freiheit" zieht EKD-Vizepräsident Thies Gundlach Bilanz.
Zehn Finger hochgestreckt vor blauem Himmel.
Vor zehn Jahren wurde Deutschlands Kirche der Reformation durch ein neues Reformpapier aufgerüttelt: "Kirche der Freiheit". Nach dem Reformationsjubiläum 2017 könnten manche der umstrittenen Impulse wieder aktuell werden.
Pfarrernachwuchs
Die Evangelische Kirche sucht bundesweit Nachwuchs für das Theologie-Studium. Dabei geht es vor allem um vorherrschende Bilder vom Pfarrberuf - und die Realität.
Das historische Luther-Denkmal an der Berliner Marienkirche am Alexanderplatz wird anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 neu gestaltet. In einem Wettbewerb entstanden Entwürfe, die eine künstlerisch-architektonische Neuinterpretation der Person Martin Luthers zum Ziel hatten.
vorschaltbild_Anpfiff mit Orgelpfeifen.jpg
Während ein Fußballspiel auf großer Leinwand und ohne Ton läuft, spielt der Kirchenmusiker Stephan Graf von Bothmer live zur Dramatik der Spielszenen passende Orgelmusik. Das "packende Fußballkonzert" findet zudem noch in der kirchlichen Kulisse der Emmauskirche in Berlin statt.
Glaube
Freunde bereichern unser Leben und machen uns stark. Die Bibel beleuchtet das Thema in allen Facetten. Wir haben die schönsten Bibelverse in unserer Bildergalerie zusammengestellt.
Felix Ritter: "Wie punkte ich mit der Predigt?"
Prediger schaffen einen Raum, um miteinander ins Gespräch zu kommen.Wie man überzeugend predigen kann, verrät Kommunikationstrainer Felix Ritter.
Felix Ritter: "Wie lese ich aus der Bibel?"
Jeder Psalm, jede Erzählung, jeder Text in der Bibel will auf seine eigene Art und Weise gelesen werden. Wie, das verrät Kommunikationstrainer Felix Ritter.
Als Abgrenzung und Protest zu Luthers Antisemitismus hat Friedrich Kramer (Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt in Wittenberg), dem Standbild von Martin Luther im November 2015 in Wittenberg eine gelbe Augenbinde angelegt.
Theologen diskutieren über das Verhältnis zwischen Juden und Christen.
Woran wird man sich mit Sicherheit erinnern, wenn man an die Fußball-Europameisterschaft 2016 zurückdenkt? Biblische Assoziationen zur EM 2106.
Die Fußballeuropameisterschaft "Euro 2016" in Frankreich geht ihrem Ende entgegen. Wie immer beim Fußball lagen Freud und Leid die ganze Zeit über nah beieinander. Die Fans zwischen Hoffen und Bangen, Jubeln und Trauern - vor allem aber anscheinend häufig versunken in Gebeten.
Felix Ritter: "Was mache ich bloß mit meinen Armen?"
Beide Arme sollen sich beim Sprechen bewegen. Wie man aber richtig gestikuliert und was das mit der Frage "Wo ist meine Pizza?" zu tun hat, verrät Kommunikationstrainer Felix Ritter.
Wichtiger als der Glaube an Trolle ist den Isländern hingegen der christliche Glaube. Gottesdienstbesuche sind allerdings nicht sehr populär, was bei diesen grandiosen Bauten allerdings wundert. Der Fotograf Kolja Warnecke hat faszinierende Kirchen auf der Vulkan-Insel entdeckt.
Autobahnkirchen gibt es in Deutschland seit mehr als fünfzig Jahren. Mitten im Reisestress laden die inzwischen 44 Kapellen zu Gebet und Besinnung ein. Hier einige Gotteshäuser im Bild. Zum Tag der Autobahnkirchen am 3. Juli 2016 laden viele zu besonderen Andachten ein.
Felix Ritter: "Wie stehe ich im Gottesdienst?"
Nicht zu breitbeinig, nicht eingeklemmt: Wer gut steht, kann auch gut einen Standpunkt einnehmen. Wie man als Vortragender gut im Gottesdienst steht, zeigt Kommunikationstrainer Felix Ritter.
AHA - So nützt beten vor dem Anpfiff
Viele Fußballer sind religiös und zeigen es auch gern öffentlich. Manche beten auch vor dem Spiel. Was aber, wenn beide Seiten für den Sieg beten?
Felix Ritter: "Wie spreche ich im Gottesdienst?"
Egal, ob man eine Fürbitte oder Predigt spricht: Worauf es beim Sprechen ankommt und wie man die Zunge auflockern kann, erklärt Kommunikationstrainer Felix Ritter.
Politik
Seit fünf Jahren ist der Südsudan unabhängig vom Sudan. Doch seit dem Jahr 2013 herrscht Bürgerkrieg. 10.000 Menschen starben, Millionen Menschen flüchteten und müssen hungern. Ein kurzer Lichtblick war ein Friedensabkomen im Juni 2015. Doch nun kämpfen die Rivalen erneut.
Peace-Symbole auf eine Straße gemalt.
Vor einer Woche hat der NATO-Russland-Rat getagt. Nach langer Sprachlosigkeit zwischen dem westlichen Bündnis und der Führung in Moskau ist der erneute Dialog eine gute Nachricht. Die Kirchen sollten mit helfen, den Konflikt zu entschärfen, findet der EKD-Friedensbeauftragte.
Ein Schild warnt in der Wüstenstadt Timbuktu in Mali vor versteckten Granaten und Minen (Archiv).
11.000 UN-Blauhelme sollen den Norden Malis stabilisieren. Doch die Zahl der Anschläge nimmt zu. Am Mittwoch wurden erstmals Bundeswehrsoldaten beschossen.
Kinderarmut in Berlin
Die Stadt Bremen ist Spitzenreiter bei der Kinderarmut und eine Besserung ist nicht in Sicht. Der Kinderschutzbund fordert deshalb mehr Investitionen in Kindergärten und Schulen.
Zwei Frauen helfen einem Mann im Rollstuhl auf einem steilen Weg.
Ein Gastbeitrag von Martin Schulze, Geschäftsführer der Evangelischen Freiwilligendienste.
Christen in Bangkok
Viele Christen flüchten vor Verfolgung aus Pakistan nach Thailand. Dort können sie allerdings nur wenig Hilfe erwarten und leiden oft unter Armut und Ablehnung.
Serge und Joelle mit ihrem kleinen Sohn.
Eine junge Familie aus Kamerun riskiert auf dem Weg nach Europa ihr Leben, denn ihre Frustration ist stärker als die Angst vor dem Tod.
Die Festung Europa erreichen viele Flüchltinge übers Meer
Der Fluchtweg für tausende Menschen Richtung Europa führt von Bodrum an der türkischen Küste über das Mittelmeer zur griechischen Insel Kos. Die Utensilien ihrer Flucht nach Europa bleiben im Ferienparadies zurück. Der Fotograf Lars Berg schildert seine Erlebnisse.
Äthiopien erlebt aktuell eine der schwersten Dürren der vergangenen 30 Jahre. Die rechtzeitige Hilfe der Weltgemeinschaft bleibt aus. Der Fotograf Christoph Gödan hat die Dürreregionen bereist und die Situation dokumentiert.
Sea-Watch 2 mit Filmteam in See gestochen
Die Journalisten Andreas Kuno Richter und Christian Büttner haben zwei Wochen lang die Crew der Sea-Watch 2 begleitet, um eine TV-Dokumentation über das private Flüchtlingshilfsschiff zu drehen. Sie erzählen uns, wie sie dabei vor der afrikanischen Küste selbst zu Helfern wurden.
Mechthild Wagenhoff und die Äthiopierin
Mechthild Wagenhoff und Feven Salit: zwei Frauen unterschiedlicher Generationen und verschiedener Kulturen. Zwischen der jungen Flüchtlingsfrau aus Äthiopien und ihrer ehrenamtlichen Betreuerin hat sich eine besondere Beziehung entwickelt - voller neuer Perspektiven.
Ein Flüchtling steht nach der Ankunft auf Lesbos am Strand und blickt auf das Meer.
Auf dem Weg nach Europa gibt es viele Tote. Allein in diesem Jahr verschwanden mehr als 1.300 Menschen im Mittelmeer. Ihre Familien suchen sie verzweifelt.
Gesellschaft
Viktor Staudt (r) trifft den Mann wieder, von dem er nach seinem gescheiterten Suizid Drogen kaufen wollte.
"Zum Glück gescheitert", so betitelt das ZDF die "Menschen hautnah"-Sendung am Donnerstag (28.7., 22.40 Uhr). Gemeint ist Viktors Suizidversuch. Neuen Lebensmut fand er ausgerechnet durch einen Sterbehelfer.
Familienfreizeit für Alleinerziehende
Eine Woche stress- und sorgenfrei: für Alleinerziehende eine Seltenheit. Im Naturfreundehaus "Kalifornien" an der Ostsee wird alleinerziehenden Müttern und ihren Kindern jedoch genau dieser Wunsch ermöglicht. Landessuperintendentin Birgit Klostermeier hat die Urlauber besucht.
Symbolfoto mit Zeitungsausschnitten
Olympia ohne Russland? Ein Gastkommentar von chrismon-Chefredakteur Arnd Brummer zu Doping, Verboten und dem Traum vom sauberen Sport.
Teresa Enke, Vorsitzende der Robert-Enke-Stiftung (Archiv).
Wenn sich Menschen das Leben nehmen, werden Angehörige oft von Schuldgefühlen geplagt. Teresa Enke fragt sich nach dem Suizid ihres Mannes Robert, ob sie heute etwas anders machen würde.
Pokémon Go Spieler
"Pokémon Go" ist ein Phänomen. Mehr als 30 Millionen Downloads weltweit hat die App in ihren ersten drei Wochen erzielt. Aber wie sieht's aus mit Pokémon in der Kirche? Sollten wir uns auf das Phänomen einlassen? Zwei Meinungen zu "Pokémon Go" und Kirche.
Pokémon-Go-Spieler stehen am 15.07.2016 mit ihren Smartphones in Hannover zusammen.
Monsterjagd mit dem Smartphone in Kirchen und auf Friedhöfen? Der Theologe und Medienexperte Thomas Dörken-Kucharz empfiehlt Gelassenheit im Umgang mit dem Pokémon-Go-Hype.
Demonstration für die Homo-Ehe in Sydney, Australien, im August 2015.
Die Homo-Ehe war mit das große Wahlkampfthema in der australischen Parlamentswahl. Während Religionsvertreter sich gegen sie aussprechen, ist die Mehrheit der Christen für sie. Prominente Protestanten und Katholiken warnen vor dem Konflikt zwischen Laien und Klerikern.
Jemand kehrt mit einem Handfeger ein rotes Herz vom Boden.
Scheidungsrate 50 Prozent! - Eine niederländische Stadt will nun Ehe-Kurse zur Pflicht machen.
Film "Kampfzone Straße": Hüseyn (18) hat nochmal die "Kurve gekriegt" - durch ein gleichnamiges landesweites Programm für 500 minderjährige Intensivtäter.
Eine Gruppe Jugendlicher an der Straßenecke. Sind die gefährlich? Und haben die nichts bessers zu tun? Jugendkontaktbeamte der Polizei gehen auf die Leute zu, reden mit ihnen. Der Film "Kampfzone Straße" am 18. Juli im WDR stellt ein Programm in Nordrhein-Westfalen vor.
Martin Luther King
Vor 50 Jahren, am 10. Juli 1966, heftete Martin Luther King unter dem Beifall von 30.000 schwarzen Sympathisanten nach Martin Luthers Vorbild im Jahr 1517 in Wittenberg 48 Thesen an die Rathaustür von Chicago.
"37 Grad - 40 Stunden schaff' ich nicht": Rainer G. sitzt am PC und arbeitet.
Rainer hatte Krebs, überwand ihn und wollte wieder arbeiten. Doch "40 Stunden schaff' ich nicht", sagt er. Wie der Wiedereinstieg gelingen kann, zeigt das ZDF am Dienstagabend ab 22.15 Uhr in "37 Grad".
Zwei Jugendliche und eine Betreuerin beim Zuckerfest des Christlichen Jugenddorfwerks in Frankfurt.
Sie sind Christen, Muslime und Kopten. Manche von ihnen sind Deutsche, andere sind erst kürzlich hierher geflohen. Doch egal ob Betreuer oder Geflüchteter: Das Zuckerfest feiern beim Christlichen Jugenddorfwerk in Frankfurt am Main alle gemeinsam. Was zählt, ist der Zusammenhalt.
Lebensphasen
Rupert Neudeck
Er war Lebensretter, Grenzgänger und Quälgeist: Rupert Neudeck scheute sich nicht, anzuecken. Er war Mahner und moralisches Gewissen, wenn er bedingungslos Mitmenschlichkeit einforderte.
Trauerfeier für 17-jähriges IS-Mitglied
Ein Pastor und ein Imam halten am Freitag in der Hamburger Kirche St. Pauli gemeinsam eine Trauerfeier für den 17-jährigen Florent, der zum IS ging und unter unklaren umständen starb.
Hochzeitsbräuche haben Tradition: "Dosen ans Auto hängen", "Weiße Tauben fliegen lassen", "Reis werfen". Einige Hochzeitsbräuche haben eine lange Geschichte und sollen das Hochzeitspaar für ihre Ehe stärken. Andere bereiten Freude und Spaß.
Freddy und Ludwig halten Konfirmationsunterricht in Pirna
In Pirna läuft der Konfirmanden-Unterricht zur Not auch ohne Pfarrer: Teamer haben ihn weitgehend übernommen. Ein attraktives Modell für die Jugendlichen.
Erinnerungen von evangelisch.de-Leserinnen und -Lesern und -Redakteurinnen und -Redakteuren an ihre Konfirmation und Konfirmandenzeit in Bildern.
Konfirmandin Naomi
In einer Frankfurter Gemeinde organisieren jedes Jahr die Konfirmanden einen Gottesdienst – selbständig. Was nehmen die Jugendlichen dabei mit und was steht dahinter?
Konfirmationserinnerungen
Schöne und weniger schöne Begebenheiten, begeisterte und eher kritische Stimmen, komische und berührende Berichte: Die Erinnerungen der evangelisch.de-Facebook-Nutzer an ihre Konfirmation.
Konfirmationsgottesdienst
Konfirmanden aufgepasst: Bei der Konfirmationsfeier soll das eigene Ja das frühere Ja der Eltern zu Gott bei der Taufe bestätigen. Mit diesen zehn Verhaltenstipps wird der feierliche Gottesdienst zur Konfirmation garantiert für alle schön.
Schon immer war die Konfirmationskleidung ein Spiegel der Gesellschaft. So streng und uniform sie auf alten Bildern auch wirken mag - die Kleidung ging immer mit der Mode.
Konfis basteln ein Kreuz
Statt Traditionswissen zu vermitteln, versuchen viele Gemeinden heute, auf das Leben und den Glauben der Jugendlichen einzugehen. Das geht am besten, wenn Erfahrungen und Gemeinschaft im Vordergrund stehen.
Der ehemaliger Außenminister und Vizekanzler Guido Westerwelle ist mit 54 Jahren an Leukämie gestorben.
Mehr als 30 Jahre Politik, zehn Jahre FDP-Chef, vier Jahre Außenminister - Guido Westerwelle gehörte zu den prägenden Gestalten der deutschen Politik. Jetzt ist er mit nur 54 Jahren an den Folgen von Blutkrebs gestorben.
Pfarrerin Martina Schefzyk der evangelischen Gemeinde Goetzenhain tauft ein kleines Mädchen im Langener Waldsee (Hessen).
Die Taufe gehört zu den Ritualen, die für Kirchenmitglieder noch selbstverständlich sind. In der Praxis vollzieht sich jedoch ein Wandel. Taufen in Parks und an Seen werden nachgefragt, und das Taufalter steigt.