Julia Probst: "Nicht die Behinderung ist das Problem"

aktuell Julia Probst ist eine der stärksten Stimmen im Netz (vor allem auf Twitter) für Inklusion und ein menschenfreundliches Miteinander. Im Interview erzählt die gehörlose Bloggerin, wie es ist, in zwei Welten zuhause zu sein.

Umstritten: die Christen und der Krieg

chrismon Was ist gerecht und was ist Sünde? Wer hat recht? Margot Käßmann? Joachim Gauck? Arnd Brummer meint: Christen müssen es sich schwermachen – so oder so.

"Ich nannte es eine 'schlimme Nacht'"

aktuell Studentinnen haben ein besonders hohes Risiko, sexuelle Gewalt zu erfahren. In den USA richten die Unis deshalb eigens Beratungsstellen ein. An deutschen Hochschulen wird das Thema hingegen nahezu tabuisiert.

Von Syrien bis Nordkorea: Hier werden Christen verfolgt

aktuell In vielen Ländern der Welt, vor allem aber in einigen islamischen Staaten, werden Christen wegen ihres Glaubens verfolgt oder unterdrückt.

Es gibt noch Raum in der Herberge

aktuell "Die alte Lüge aus der Weihnachtsgeschichte, dass es keinen Raum in der Herberge gäbe, wird bis heute aufrechterhalten", sagt Diakoniepräsident Ulrich Lilie. "Wir haben ausreichend Wohnraum für Flüchtlinge."

Schwerpunkte

Seit es Christen gibt, leiden sie unter Verfolgung. Heute besonders in islamischen Ländern. Wir berichten unter anderem aus dem Irak, dem Sudan, Indonesien und Ägypten. Außerdem werfen wir einen Blick zurück in die Anfangszeit des Christentums.…

[mehr]

Die radikal- islamische Terror-Organisation IS vertreibt Christen und Jesiden aus ihrer Heimat im Nordirak. Was soll und kann die Weltgemeinschaft tun, um ihnen zu helfen?

[mehr]

Sommerbibel

Die Bibel steckt voller dramatischer, seltsamer und sogar erotischer Geschichten. Sie eignet sich sogar als Strandlektüre. In unserer Serie "Sommerbibel" haben wir eine Auswahl zusammengestellt: Lovestories, Schlafgeschichten und Fantasy. Viel Spaß!

Kurzmeldungen

TV-Tipp

TV-Tipp des Tages: "Die Staatsaffäre" (Sat.1)

TV-Tipp des Tages: "Die Staatsaffäre", 2. September, 20.15 Uhr auf Sat.1

iStockphoto

In der schönsten Fernsehromanze des Jahres verliebt sich die deutsche Kanzlerin in den französischen Präsidenten und muss sich schließlich schweren Herzens entscheiden: für die Politik oder für die Liebe.
02.09.2014 | von Tilmann P. Gangloff

Vielleicht ist es eine Frage des Respekts: Wenn sich deutsche Filme mit Politikern befassen, dann geht es zwar gern um Skandale, aber so gut wie nie um das Privatleben. Produktionen wie die Romanze "Küss mich, Kanzler" (ARD 2004) oder die ZDF-Serie "Kanzleramt" (2005) waren bislang große Ausnahmen. Aber nicht nur deshalb ist die Sat.1-Komödie "Die Staatsaffäre" ein ganz besonderer Film: Ähnlich wie in vergleichbaren Hollywood-Stoffen ("Hallo, Mr. President") darf eine deutsche Filmkanzlerin Gefühle zeigen und ein Liebesleben haben. Knüller der Geschichte ist jedoch die Liaison, die das Drehbuch einfädelt: Als sich die alleinstehende Anna Bremer (Veronica Ferres) und der frisch gewählte französische Staatspräsident Guy DuPont (Philippe Caroit) im Rahmen eines Energiegipfels erstmals persönlich begegnen, stellen sie fest, dass sie sich schon lange kennen. Vor 25 Jahren, als DuPont in Berlin studierte, haben sie sich in der Nacht des Mauerfalls ineinander verliebt, anschließend aber aus den Augen verloren.

Gefühlschaos

Schon allein diese Idee ist grandios, doch die Drehbuchautoren Don Bohlinger und James Dutcher kosten die Konstellation regelrecht aus, denn die Sozialdemokratin Bremer und der konservative DuPont stehen in unterschiedlichen Lagern: Ihr Herzensprojekt ist die europäische Energiewende, er sieht gar nicht ein, Kernkraftwerke zu schließen und Arbeitsplätze zu gefährden. Also tauschen sie tagsüber knallharte Argumente und nachts Zärtlichkeiten aus. Natürlich bleibt das nicht lange unentdeckt, zumal Bremers größter Feind in der eigenen Regierung sitzt: Minister Neumann (Stephan Kampwirth) möchte gern Kanzler anstelle der Kanzlerin werden, hält die Energiewende ohnehin für Blödsinn und erpresst sie mit intimen Fotos. Und so muss sich Anna Bremer schließlich schweren Herzens entscheiden: für die Politik oder für die Liebe.

Der komödienerfahrene Michael Rowitz (zuletzt "Mit Burnout durch den Wald") inszeniert den Film mit leichter Hand. Einige Nebendarsteller sind allerdings mitunter etwas übereifrig. Auch das Drehbuch übertreibt es hier und da: Dass der italienische Ministerpräsident mit zwei Damen zum Gipfel reist, die beide nicht mit ihm verheiratet sind, mag ja noch ganz amüsant sein, aber dass er auch buchstäblich die Hosen runterlässt, als die Kanzlerin sagt, sie brauche ihn, ist niveaulos und passt nicht zum Humor dieses Films, der ansonsten vom doppeldeutigen Titel bis hin zur Gewürzsammlung in der Küche der Kanzlerin gerade im Detail sehr sorgfältig ist. In den meisten Szenen ist der Humor jedoch weitaus weniger brachial. Sehr hübsch eingefädelt und ansprechend gespielt ist beispielsweise die Liebelei zwischen Bremers schüchternem Personenschützer (Bernhard Piesk) und ihrer Assistentin (Theresa Underberg).

Autor

Tilmann P. Gangloff

Tilmann P. Gangloff

ist Diplom-Journalist und freiberuflicher Medienkritiker.

Natürlich ist Veronica Ferres, die die Kanzlerin gerade in den staatstragenden Momenten durchaus glaubwürdig verkörpert, das Zentrum des Films, aber ihre beiden wichtigsten männlichen Mitstreiter sind nicht minder sehenswert. Der Franzose Philippe Caroit, ein Typ wie Alain Delon (aber 25 Jahre jünger), ist eine echte Entdeckung fürs deutsche Fernsehen. Mit die besten Szenen hat jedoch der wunderbare Martin Brambach als leicht chauvinistischer, aber durch und durch loyaler Berater der Kanzlerin. Es wird kein Zufall sein, dass der gern in Krimis (und dann meist als Verdächtiger) besetzte Schauspieler gerade in Sat.1-Filmen ("Barfuß bis zum Hals") auch mal ganz andere Figuren verkörpern darf. Dem Sender wiederum gebührt großer Respekt dafür, dass er sich nach "Der Minister" und "Der Rücktritt") nun schon zum dritten Mal auf ungewöhnliche Weise mit einem politischen Stoff befasst.

Im Netz gefunden

Mission Respekt

Glauben

luther2017

luther2017.de: Countdown zum Reformationsjubiläum

Lutherworte und Legenden, Thesen und Nachrichten rund um Lutherdekade und Reformationsjubiläum.

chrismon

Fotogalerien

Chrismonshop

EMVD Buchtipps

Gemeindebrief

Klicken Sie sich direkt zum Gemeindebrief