Sommerbibel - dritte Woche: Erotisches

aktuell Im Urlaub ist genug Zeit zum Lesen da. Manchmal aber fehlt der Platz im Koffer für viele Bücher. Nehmen Sie darum eine Bibel mit in den Urlaub. Wir haben Ihnen für jede Woche ein Urlaubs-Genre herausgesucht. Diesmal: Erotik

Leute vom alten Schlag

chrismon Dreimal im Jahr vier Wochen: Der Hamburger Dom ist Deutschlands längstes Volksfest. Die Schau­steller sind dort fast schon sesshaft. Aber eben nur fast. Sechs Menschen, sechs bewegte Leben.

Kirche ist für alle da

aktuell Zur christlichen Gemeinschaft gehören alle - ungeachtet ihrer Stärken und Schwächen. Inklusion geht auch Kirchengemeinden etwas an. Was können sie konkret tun, um barrierefrei, gastfreundlich und für alle offen zu werden?

Demo auf dem Wasser: Eine Tour für Frauen auf der Flucht

aktuell Liedermacher Heinz Ratz ist mit seinem Team unterwegs, um auf die Situation von Flüchtlingsfrauen in Deutschland aufmerksam zu machen. Mit Musik, Theater und mit Flößen

Inklusion in der Bibel: "Viele Glieder, ein Leib"

aktuell Die Frage, inwiefern Menschen, die von den Normvorstellungen abweichen, an der Gesellschaft teilhaben können und sollten, wird auch in der Bibel immer wieder zum Thema.

Schwerpunkte

Die Vision vom Frieden

Krisen und Kriege, wo man auch hinschaut: In der Ukraine, im Nahen Osten, in Syrien, im Irak, in Nigeria und im Sudan. Bei aller Verzweiflung halten Christen an der biblischen Friedensverheißung fest: "Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen. Es wird kein Volk wider das andere das Schwert erheben, und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu führen." (Micha 4,3)

Kurzmeldungen

TV-Tipp

TV-Tipp des Tages: "Puppe" (Arte)

TV-Tipp des Tages: "Puppe", 31. Juli, 23.50 Uhr auf Arte

iStockphoto

Die Tristesse dieser Geschichte bereitet beinahe körperliches Unbehagen: Der Schweizer Regisseur Sebastian Kutzli erzählt in seinem Spielfilmdebüt "Puppe" die Geschichte eines jungen Straßenmädchens.
31.07.2014 | von Tilmann P. Gangloff

Die von Anke Retzlaff bemerkenswert abgeklärt verkörperte Anna nimmt auf der geradewegs ins Unheil führenden Straße ihres Lebens die letztmögliche Ausfahrt: Nach einem traumatisierenden Erlebnis landet sie auf einem einsam in den Alpen gelegen Hof. Hier hat Sozialarbeiterin Geena (Corinna Harfouch) ein Refugium für gefallene junge Frauen eingerichtet; wer sich nicht resozialisieren lassen will und gegen die Regeln aufbegehrt, landet im Jugendknast. Anna freundet sich mit der korpulenten Magenta (Sara Fazilat) an, nicht ahnend, dass diese Maggie, die wie sie aus Duisburg kommt, schon einmal auf fatale Weise ihr Leben gekreuzt hat.

Kutzli beschönigt nichts. Die schroffe Natur rund um den Berghof ist ebenso wenig einladend wie die in kaltem Licht gefilmten Rückblenden, in denen der Film schildert, welches Ereignis Anna in Duisburg an die Grenzen ihres Verstandes geführt hat. Um Grenzen geht es auch in den Bergen: in sozialer Hinsicht, weil die Mädchen lernen müssen, miteinander auszukommen; und in geografischer Hinsicht, weil oben am Pass die Freiheit lockt. Prompt schmiedet Anna Fluchtpläne; doch es ist Maggie, die versuchen wird, ihrem Schicksal zu entkommen.

Autor

Tilmann P. Gangloff

Tilmann P. Gangloff

ist Diplom-Journalist und freiberuflicher Medienkritiker.

Geschickt kombiniert der mit dem Prädikat "wertvoll" ausgezeichnete Film die in langen Einstellungen aufgenommenen ruhigen Bergbilder mit den sich beständig zuspitzenden Stadtszenen, bis schließlich beide Handlungsstränge ihre tragischen Höhepunkte erreichen. Eine wortkarg vorgetragene und ziemlich freudlose Geschichte, die Kutzli mit Hilfe der hervorragenden jungen Darstellerinnen aber ausgesprochen intensiv erzählt. 

Im Netz gefunden

Sozialiniative der Kirchen

Glauben

luther2017

luther2017.de: Countdown zum Reformationsjubiläum

Lutherworte und Legenden, Thesen und Nachrichten rund um Lutherdekade und Reformationsjubiläum.

chrismon

Fotogalerien

Chrismonshop

EMVD Buchtipps

Gemeindebrief

Klicken Sie sich direkt zum Gemeindebrief