28. November, ARD, 20.15 Uhr
Der Titel "Masken" klingt ein bisschen beliebig, schließlich liegt in der Maskierung das Wesen jedes Krimis: Würden die Beteiligten ihr wahres Wesen nicht verbergen, wären sie nicht verdächtig.
14. November, ARD, 20.15 Uhr
"Teufelskind" hieß dieser Krimi aus Berlin ursprünglich. Der Arbeitstitel bringt die Persönlichkeit der Titelfigur perfekt auf den Punkt: "Taugenichts" wäre angesichts der Untaten, die der Satansbraten auf dem Kerbholz hat, untertrieben.
15. September, MDR, 22.10 Uhr
Weil sich das TV-Karussell immer schneller dreht, geraten frühere Besetzungen rasch in Vergessenheit: Cornelia Gröschel hat sich nach bereits zwei Jahren und fünf Filmen längst als neues Mitglied an der Seite von Karin Hanczewski etabliert.
RSS - Tatort abonnieren