Themen

Bootsflüchtlinge

Alle Inhalte zu: Bootsflüchtlinge
14.08.2018 - 16:45
epd
Die "Aquarius" mit 141 Flüchtlingen an Bord kann in Malta anlegen. Der maltesische Regierungssprecher Kurt Farrugia teilte am Dienstag per Twitter mit, Malta werde dem Schiff erlauben, in einen seiner Häfen einzulaufen, obwohl es dazu nicht verpflichtet sei.
Migranten an Bord des Rettungsschiffes "Aquarius". Unter den 141 Flüchtlingen an Bord sind relativ viele Minderjährige, davon etwa 40 unter 15 Jahren.
14.08.2018 - 10:39
epd
Angesichts der erneuten Irrfahrt des Seenotrettungsschiffs "Aquarius" fordern die Betreiber die umgehende Zuweisung eines sicheren Hafens. Europa müsse seine Verantwortung in der humanitären Krise übernehmen, sagte der Geschäftsführer der deutschen Sektion "Ärzte ohne Grenzen".
Rettungseinsatz der "Aquarius" vor der libyschen Küste.
13.08.2018 - 12:10
epd
Wie vor zwei Monaten ist das Seenotrettungsschiff "Aquarius" wieder mit Flüchtlingen an Bord auf Irrfahrt durch das Mittelmeer. Nachdem das Schiff am Freitag vor der libyschen Küste 141 Menschen aus Seenot gerettet hatte, blieb ihm erneut ein sicherer Hafen in Europa verwehrt.
Vorhängeschloss Europa
03.08.2018 - 09:24
Hans-Günter Kellner
epd
Die spanischen Behörden improvisieren an der Südküste, errichten neue Aufnahmezentren für Flüchtlinge. Doch die Regierung warnt vor Übertreibung und Panikmache: Migration sei auch eine Chance.
Aquarius
01.08.2018 - 16:51
epd
Nach einem Monat sticht die "Aquarius" wieder in die See - die zivilen Seenotretter werden vor der Küste Libyens im Einsatz sein. Andere Schiffe werden noch in Europa festgehalten.
Iuventa
01.08.2018 - 14:15
Jörg Nielsen
epd
Seit einem Jahr darf die "Iuventa" im Mittelmeer keine Flüchtlinge mehr retten. Der Vorwurf: Zusammenarbeit mit Schleusern. Aber das sei Quatsch, sagt Kapitän Jonas Buja. "Wir sind wie die Feuerwehr. Die fragt auch nicht erst, warum etwas brennt."
Flüchtlinge im Boot auf dem Mittelmeer
31.07.2018 - 12:45
epd
Ein italienisches Schiff im Mittelmeer hat offenbar erstmals gerettete Bootsflüchtlinge zurück nach Libyen gebracht, ohne zuvor deren Anrecht auf Asyl zu prüfen.
Flüchtlinge
25.07.2018 - 14:36
epd
Die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" kritisiert eine willkürliche Inhaftierung von Bootsflüchtlingen in Libyen.
Anlandung von Migranten
24.07.2018 - 15:27
epd
Auf dem Brüsseler Gipfel im Juni wurden die "Ausschiffungsplattformen" für Migranten geboren, aus denen nun "Auschiffungsvereinbarungen" wurden - zugleich konkretisierte Brüssel heute, was gemeint ist.
Flucht übers Mittelmeer
23.07.2018 - 11:44
epd
Häfen in Libyen sind nicht sicher genug, um aus dem Mittelmeer gerettete Menschen dort hinzubringen, sagt der Reeder des Rettungsschiffs "Aquarius".
RSS - Bootsflüchtlinge abonnieren