Rubriken

Tod und Trauer

Tod und Trauer

© Kzenon - stock.adobe.com

Es braucht Zeit, sich daran zu gewöhnen, es braucht andere Menschen, mit denen man zusammen traurig sein kann. Es braucht eine Bestattung, ein Ritual, in dem wir uns verabschieden können und in dem wir unsere Toten nun Gott anvertrauen. Wir haben Informationen bereitgestellt, die helfen können, die Zeit rund um die Beerdigung und die Trauer zu bestehen.

Wie schreibe ich eine Traueranzeige?
11.09.2012 - 12:08
Er mag jäh und unerwartet kommen oder langsam Einzug halten am Ende eines langen Lebens: Der Tod trennt uns von Menschen, die zu uns gehörten.
Was passiert vor und bei einer Beerdigung?
19.09.2012 - 12:38
Abschiednehmen sieht wohl für jeden und jede anders aus. Die Beerdigung ist dabei vielleicht der schwierigste und dunkelste Schritt, aber zugleich ein sehr bedeutsamer.
Was muss man bei einer Beerdigung beachten?
20.09.2012 - 11:54
Die häufigsten 7 Fragen zum Abschied am Ende eines Lebens und zur kirchlichen Beerdigung.
15.11.2016 - 10:23
Seit August 1999 werden alle fehlgeborenen Kinder aus dem Klinikum Hanau auf dem Hauptfriedhof beigesetzt. Unter die Bestattungspflicht fallen sie erst, wenn sie mindestens 500 Gramm wiegen.
Alle Inhalte zu: Tod und Trauer
Ein ökumenischer Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom soll am 14. Dezember 2019 an die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge erinnern.
05.12.2019 - 11:32
epd
Mit einer Mahnwache und einem ökumenischen Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom soll am 14. Dezember an die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge erinnert werden.
Trauergesellschaften zum Leichenschmaus in Bremens Cafe Radieschen.
25.11.2019 - 09:44
Dieter Sell
epd
Manchmal geht es hoch her, wird gelacht und getrunken. Manchmal ist die Stimmung sehr gedrückt. Doch egal, wie - beim Leichenschmaus nach der Beerdigung merken die Trauernden: Sie sind nicht allein, wenden sich gemeinsam dem Leben zu.
24.11.2019 - 15:32
Markus Bechtold, Anika Kempf, Frank Muchlinsky, Sarah Salin
Im November ist es Zeit, an Tod und Ewigkeit zu denken. Wenn Freude und Lebenskraft schwinden, ist es Zeit, Ermutigung und Ispiration aus der Bibel zu schöpfen.
Kinder trauern anders als Erwachsene
24.11.2019 - 09:34
Nils Sandrisser
epd
Kinder verstehen erst mit der Zeit, was der Tod ist. Wenn sie Mutter oder Vater verloren haben, wirkt ihr Verhalten auf Erwachsene oft befremdlich. Es ist aber wichtig, sie auf ihre Weise trauern zu lassen - und sie dabei zu begleiten.
Wiederverwendung gebrauchter Grabsteine in Werkstatt des Steinmetzbetriebs Hanel
23.11.2019 - 09:35
Daniel Staffen-Quandt
epd
Wenn ein Grab aufgelöst wird, müssen Angehörige auch entscheiden, was mit dem Grabstein werden soll. Möglichkeiten gibt es viele - nicht nur als "Secondhand-Grabstein" mit neuer Inschrift. Allerdings ist manchmal Vorsicht geboten.
Zwei Frauen trösten sich
22.11.2019 - 09:05
Ann-Kathrin Jeske
Zum Trösten gehören immer zwei: Ein Mensch, der seinen Schmerz offen zeigt und ein anderer, der sich dem traurigen Menschen zuwendet. Warum das vielen so schwer fällt und welche Worte beim Trösten helfen.
Mitteln aus dem Berliner Programm für nachhaltige Entwicklungfördern Neunutzung von Freiflächen auf Berliner Friedhöfen.
22.11.2019 - 05:45
Christine Xuân Müller
epd
Es gibt deutlich mehr Urnen- als Erdbestattungen. Das bedeutet, auf den Friedhöfen wird Platz frei. In Berlin sollen brachliegende Friedhofsflächen deshalb verstärkt für Erholungs- und Bauprojekte genutzt werden.
Friedhoefe eignen sich als Besuchsorte gut, um Kindern einen natuerlichen Umgang mit dem Sterben zu vermitteln.
21.11.2019 - 10:52
Cristina Marina
epd
Friedhöfe eignen sich gut, um Kindern einen natürlichen Umgang mit dem Sterben zu vermitteln. Mitten unter Engel-Figuren, Efeu und edel geschmückten Gräbern lassen sich schwierige Fragen leichter beantworten.
Himmelblauer Bestattungwagen
21.11.2019 - 09:17
Alexander Lang
epd
Wenn Bestatter Tobias Göck mit seinem blau lackierten Leichenwagen durch Speyer fährt, ist ihm die Aufmerksamkeit sicher. Viele wünschen sich zur Beerdigung ihrer Angehörigen etwas Besonderes. Ob es im Oldtimer oder in der Pferdekutsche auf den Friedhof geht - vieles ist möglich.
Licht am Ende eines Tunnels
18.11.2019 - 09:06
Uwe Birnstein
Wir alle sind sterblich. Als Menschen wissen wir darum. Dennoch erscheint der Tod den meisten von uns als etwas Fremdes, Bedrohliches. Mit dem Tod konfrontiert, werden wir uns unserer eigenen Begrenztheit bewusst. Unkontrollierbar kann er uns trennen von allem, was uns lieb ist.
RSS - Tod und Trauer abonnieren