Der Kirchentag rockt den Kiez

Der Kirchentag rockt den Kiez

Für den Hamburger Kiez ist der Kirchentag eine neue Erfahrung. Schon zur Eröffnung am Mittwoch kamen 16.000 Leute auf die Reeperbahn, um zu singen und zu beten. Nun haben wir die christliche Botschaft sogar bis in die letzten Spelunken auf Sankt Pauli getragen - in der Kultkneipe "Silbersack" in der gleichnamigen Straße hissten wir am Donnerstagabend den Kirchentagsschal. Unsere Tischnachbarn, eine Männertruppe aus dem Burgenland, war ganz begeistert und lieh sich den Schal prompt aus. Die Losung "Soviel du brauchst" verstanden sie allerdings etwas anders als von den Veranstaltern gemeint...

Doch so exotisch, wie wir dachten, war der Kirchentag gar nicht für sie: Die Jungens erklärten uns, auch sie seien evangelisch - in Österreich eher eine Seltenheit. Dort unterscheidet man zwischen "A.B." (Augsburger Bekenntnis, Lutheraner), und "H.B." (Helvetisches Bekenntnis, Reformierte). Was man so alles erfährt, wenn man mal auf dem Kiez unterwegs ist...

weitere Blogs

Verfolgungsjagd im gestohlenen Wagen: Manchen ist das Abenteuer ihres Lebens erst nach dem Tod gegönnt.
Während meiner Studienzeit haben wir ein bestimmtes Event gegründet, dafür waren wir in unserem Wohnheim sogar ein wenig berühmt, ja auch gefürchtet. In regelmäßigen Abständen luden wir unsere Kommiliton*innen ein, um gemeinsam die Kultur der „Dosenobst-Partys“ zu pflegen. Mitbringsel, wer kann es sich nicht denken, waren die wildesten Dosenfruchtkreationen. Und wirklich: es gibt keine Frucht, die es nicht in einer Dose zu kaufen gibt.
Anders Amen
Ellen und Steffi Radtke sind ein queeres lesbisches Paar auf dem Land in Niedersachsen. Sie sind im verflixten siebten Ehejahr und wollen gerne ein Kind. Gleichzeitig sind sie beide Theologinnen und Pastorinnen in einer ländlichen Kirchengemeinde. Und seit neustem haben sie den Youtube-Kanal "Anders Amen".
Warum brauchen sich die Kirche und das GEP, wie kann das Medienhaus der EKD und der Gliedkirchen kommende Herausforderungen bewältigen und warum brauchen wir Social Media?