Themen

Das Reformationsjubiläum 2017

Im Jahr 1517 führte Martin Luther seinen Ablassstreit mit der katholischen Kirche. Es war der Beginn der Eigenständigkeit der evangelischen Kirche. 500 Jahre später ist das monumentale Ereignis ein Grund zum Feiern - und zur Erneuerung der Lehren der Reformation, die Kirche und Gesellschaft bis heute prägen.
Seenotrettung durch Rettungsschiff
Das beschäftigt die Synode 2021
Die evangelische Kirche hat in den vergangenen sechs Jahren viele Debatten geführt - über Migration, das Reformationsjubiläum, Missbrauch, Digitalisierung und die finanziellen Weichenstellungen für die Zukunft. Vieles davon bleibt wichtig.
Eselreiten und Hakenkreuz
Sagenumwoben und Weltkulturerbe: Die Wartburg in Eisenach in Thüringen wird am 27. Januar 1080 erstmals urkundlich erwähnt. Seitdem hat sie viele Bewunderer gefunden.
Leben des Reformators
Martin Luther (1483-1546) lebte in Mitteldeutschland. Geboren und gestorben ist er in Eisleben, gearbeitet hat er in Erfurt, Wittenberg und Eisenach - mit "Dienstreisen" nach Heidelberg, Augsburg, Worms, Marburg, Coburg, Torgau und Rom.
RSS - Reformationsjubiläum abonnieren