Rubriken

Konfirmation

Bei der Konfirmation werden junge Menschen zu Kirchenmitgliedern mit allen Rechten und Pflichten. Zum ersten Mal sagen sie selbst "Ja" zum christlichen Glauben. Darum wird dieser Tag groß gefeiert.
Konfirmationsfeier draußen
22.04.2021 - 11:42
Viele Konfirmationen in Hessen werden auch dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie verschoben. So erwarten etwa in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) rund 6.000 Konfirmand:innen ihre Einsegnung, die vielerorts aber verschoben wird.
Konfirmanden posieren für ein Gruppenbild mit Gesichtsmasken vom 06.09.202
09.04.2021 - 11:59
Wegen der Corona-Pandemie werden wohl viele Konfirmationsgottesdienste verschoben. Pastor Andreas Behr, Dozent für Konfirmanden-Arbeit am Religionspädagogischen Institut in Loccum bei Nienburg, plädiert für alternative Formen.
Konfirmationsfeiern auf den Herbst verschieben
09.04.2021 - 05:50
Der evangelische Pastor und Konfirmationsexperte Andreas Behr empfiehlt den Kirchengemeinden, die Konfirmationsfeiern in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie erneut zu verschieben. "Es gibt keine theologischen Gründe, die zwingend für das Frühjahr sprechen", sagte Behr.
Alle Inhalte zu: Konfirmation
07.09.2020 - 15:39
Zwischen den Eltern und dem Kirchengemeinderat bzw. der Pastorin ist ein Streit über den Termin der Konfirmation entbrannt. Bis zum vergangenen Jahr waren die Konfirmationen am Pfingstsonntag. In diesem Jahr beschlossen die beteiligten Eltern und die Pastorin Himmelfahrt. Unsere Kinder werden im nächsten Jahr konfirmiert. Kinder und Eltern sind von Pfingsten ausgegangen. Kirchengemeinderat und Pastorin hat Palmsonntag beschlossen. Inwieweit haben die Eltern ein Mitspracherecht bei der Terminierung?
07.09.2020 - 15:39
Muss mein Kind zum Konfirmandenunterricht wenn es getauft ist? Es soll lieber später selber entscheiden ...
07.09.2020 - 15:38
Hallo, ich hätte eine Frage: Ich kenne selbst nur die Konfirmation. Aus der Fam. von meinen Freund, bietet das christliche Gymnasium, neben der Konfirmation auch eine Segnungsfeier an. Worin liegt jetzt da der Unterschied bzw. was wird weggelassen? Mit freundlichen Grüßen C.Hallfarth   
07.09.2020 - 15:37
Quote: Unser Sohn ( 13 Jahre ) geht seit 6 Jahren regelmäßig in die Freikirche der Siebentags Adventisten und will sich evtl. nächstes Jahr dort taufen lassen und nicht zur Konfirmation gehen. Er ist ev. luth. als Säugling getauft worden. Meine Frage: kann er später trotzdem ev.-luth. heiraten? Kann er sich als Erwachsener noch konfirmieren lassen?
07.09.2020 - 15:37
Guten Tag Herr Muchlinsky, meine Tochter hat eine Klasse übersprungen und ist daher 1 bis 2 Jahre jünger als ihre Klassenkollegen und Freundinnen. Diese dürfen jetzt schon am Konfirmationsunterricht teilnehmen. Meine Tochter ist aber noch nicht von unserer Gemeinde angeschrieben worden. Besteht überhaupt die Möglichkeit, dass der zuständige Pfarrer Vorort entscheidet ob meine Tochter schon ein Jahr früher zur Konfirmation darf oder ist die Altersgrenze bindend? Ich danke Ihnen im voraus für ihre Hilfe. Mit freundlichen Grüssen Claudia Heide
07.09.2020 - 15:37
Grüß Gott, uns ist bekannt, dass die Prüfung der Konfirmanden teils sehr unterschiedlich von Kirchengemeinde zu Kirchengemeinde durchgeführt werden, teils soll sogar darauf verzichtet werden. Wie ist aber die rein Kirchenrechtliche Situation? Ist die Art und Weise und mittlerweile vielleicht sogar das ob den Kirchengemeinden oder den Pastoren freigestellt? Danke für Antwort, tschüss Joachim
07.09.2020 - 15:36
Feiert der konfirmant das erste Abendmahl mit seinen Eltern gemeinsam LG Ute
07.09.2020 - 15:36
die vorbereitung für konfimation dauert 1 oder 2 jahre?
07.09.2020 - 15:36
Weshalb tragen die Konfirmanden eigentlich Maiglöckchen-Sträuße?
07.09.2020 - 15:36
Liebes Frage-Team, ich bin 35 Jahre alt und ursprünglich katholisch getauft und auch kommuniert. Ich habe mich aber recht früh von der katholischen Kirche distanziert und habe mich als Jugendlicher aktiv gegen eine Firmung entschieden. Durch Gottes glückliche Vorsehung habe ich eine evangelische Frau geheiratet. Dank ihr und der guten Arbeit des Pfarrers vor Ort habe ich festgestellt, dass das meiste, was mich an der Kirche störte, bereits von Martin Luther adressiert wurde (Rolle des Papstes, Institution und Werktätigkeit als Weg zur Gottes Gnade und noch einiges mehr). Inzwischen besuche ich wieder 2 bis 3x im Monat den Gottesdienst (freiwillig und freudig), nehme mit den anderen Gemeindemitgliedern das Abendmahl ein und habe die Kernschriften Luthers und noch einiges mehr zu evangelischen Theologie gelesen (ebenso freiwillig und freudig). Vor über einem Jahr bin ich auch in die evangelische Kirche (EKvW) übergetreten. Auch wenn mir niemand in der Gemeinde das Gefühl gibt lutherischer Christ zweiter Klasse zu sein denke ich mir manchmal, dass mir durch meine fehlende Konfirmation etwas fehlt. Aus älteren Fragen hier habe ich bereits entnommen, dass eine Konfirmation von Erwachsenen nicht vorgesehen ist, auf der anderen Seite blieben mir laut dem FAQ von evangelisch.de zur Konfirmation ja einige Rechte verwehrt (1), z.B. die Teilnahme an kirchlichen Wahlen oder die Ausübung kirchlicher Ehrenämter. Gibt es für dieses Spannungsfeld eine Lösung? Herzliche Grüße, Peter (1) https://www.evangelisch.de/inhalte/113477/20-05-2013/konfirmation-13-antworten-fuer-eltern
RSS - Konfirmation abonnieren