Hamburgs erster interreligiöser Preacher-Slam am Reformationstag

Marisa9/iStock/Gettyimages

Hamburgs erster interreligiöser Preacher-Slam am Reformationstag
Unter dem Titel "Es werde Licht - Inschallah" findet am Reformationstag (31. Oktober) in Hamburg der erste interreligiöse Preacher-Slam statt. Acht Slammerinnen und Slammer haben auf der Bühne maximal sieben Minuten Zeit, das Publikum für ihre Erleuchtungen, Ermutigungen und Träume zu gewinnen.

Wie der Kirchenkreis Hamburg-Ost am Montag ankündigte, wird die Poetry-Slam-Veranstaltung im Internet gestreamt. Beginn ist um 17.00 Uhr. Der Preacher-Slam ist eine Gemeinschaftsaktion evangelischer, katholischer und muslimischer Jugendarbeit.

Das Publikum hat die Möglichkeit, online eine Stimme für den Gewinner abzugeben. Online-Tickets dazu gibt es auf www.preacherslam-hamburg.de/tickets für zwei Euro. Einfach nur zuschauen können Interessierte auf dem Instagram-Livestream von @jugend_erzbistum_hamburg.

Meldungen

Top Meldung
Gottesdienstverbot in Corona-Hotspot im Kreis Hildburghausen
Es bleibt vorerst beim Verbot von Gottesdiensten im Landkreis Hildburghausen. Behörden und Kirchen in dem Corona-Hotspot eint dabei die Hoffnung, dass bis Weihnachten die derzeit hohen Infektionszahlen wieder gesunken sind.