Themen
Mittelmeer: Flüchtlinge stehen am Bug des Rettungsschiffes Lifeline der deutschen Hilfsorganisation Mission Lifeline.
26.12.2019 - 10:05
"In der EU gibt es nach wie vor keine substanziellen Fortschritte", sagte Manfred Rekowsk, Präses der rheinischen Kirche, dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Düsseldorf.
"Kirche und Migration" ist das Hauptthema der bevorstehenden westfälischen Landessynode.
14.11.2019 - 15:35
"Kirche und Migration" ist das Hauptthema der bevorstehenden westfälischen Landessynode. Die Vorlage wird schon vorab kontrovers diskutiert, die Reaktionen reichen von Zustimmung bis zu heftiger Kritik. Das verspricht eine lebhafte Debatte.
Frontex
10.06.2019 - 14:49
Nach Angaben Leggeris wurden in der EU seit Beginn des Jahres rund 30.000 irreguläre Grenzübertritte registriert. "Route Nummer eins" für Migranten sei inzwischen wieder die Ägäis.
Alle Inhalte zu: Migration
Papst Franziskus spricht am Fenster seinen Segen während des Angelus-Mittagsgebets während eine Möwe vorbei fliegt.
07.01.2019 - 14:33
epd
Papst Franziskus hat sich besorgt über ein weltweites Wiedererstarken des Nationalismus geäußert. Die Suche nach kurzfristiger Zustimmung der Bevölkerung und einseitigen Lösungen bedrohe die internationale Ordnung, beklagte er am Montag bei einem Neujahrsempfang.
Der rheinische Präses Manfred Rekowski besuchte im Juli 2017 das Rettungsschiff "Sea-Watch 3" im Hafen von Valetta.
07.01.2019 - 11:50
epd
Der Migrations-Experte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Manfred Rekowski, hat eindringlich zu einer Aufnahme der aus Seenot geretteten Flüchtlinge aufgerufen. "Hier sind auch Deutschland und andere europäische Länder gefragt", sagte der Vorsitzender der EKD-Kammer.
22.12.2018 - 14:44
epd
Die Zahl der Visa zur Familienzusammenführung ist deutlich gesunken. Der erst seit wenigen Monaten mögliche Nachzug zu Flüchtlingen mit nur zeitlich begrenztem Bleiberecht hingegen nimmt Fahrt auf, bleibt aber noch deutlich unter der Begrenzung.
Es gibt schon im Kindergartenalter erhebliche Kompetenzunterschiede zwischen Kindern mit und ohne Zuwanderungsgeschichte.
19.12.2018 - 10:23
epd
Kinder von Migranten haben in Deutschland deutlich schlechtere Erwerbs- und Einkommensperspektiven. So lag der Anteil der Erwerbstätigen bei den 25- bis 44-Jährigen mit Migrationshintergrund im Jahr 2017 bei 72,3%, bei Gleichaltrigen ohne Zuwanderungsgeschichte bei 87,2%.
Claus-Peter Reisch, der deutsche Kapitän des Rettungsschiffes "Lifeline".
18.12.2018 - 15:50
epd
Gut fünfeinhalb Monate nach Beginn des Prozesses gegen den Kapitän des Dresdner Flüchtlingsrettungsschiffs "Lifeline", Claus-Peter Reisch, ist der Angeklagte vor Gericht in Malta erstmals zu Wort gekommen.
Die im Koalitionsvertrag vorgesehene Obergrenze für Flüchtlinge wird im zu Ende gehenden Jahr offenbar nicht erreicht.
17.12.2018 - 14:46
epd
Die im Koalitionsvertrag vorgesehene Obergrenze für Flüchtlinge wird im zu Ende gehenden Jahr offenbar nicht erreicht. Bis Ende dieses Jahres wird es voraussichtlich 166.000 Asylanträge geben, wie eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums am Montag in Berlin bekanntgab.
Menschen legen Hände aufeinander
14.12.2018 - 13:20
epd
"Zusammen leben, zusammen wachsen" lautet das Motto der Interkulturellen Woche 2019, die vom 22. bis 29. September bundesweit stattfindet. Dies teilte der Ökumenische Vorbereitungsausschuss der Interkulturellen Woche am Freitag in Frankfurt am Main mit.
Bürger in Deutschland
11.12.2018 - 15:51
epd
Bei der Vorstellung, was ein guter Bürger ist, gibt es einer Studie zufolge kaum Unterschiede zwischen Einheimischen und Migranten. Unterschiedliche Einstellungen würden besonders von Alter und Wohnort abhängen, erklärte die Bertelsmann Stiftung am Dienstag in Gütersloh.
Ein Migrant nach seiner Ankunft im Hafen von Malaga.
10.12.2018 - 14:12
epd
Vertreter der beiden großen Kirchen in Deutschland haben die Verabschiedung des UN-Migrationspakts beim UN-Gipfel in Marrakesch begrüßt. Der Hamburger katholische Erzbischof Stephan Heße sprach von einem Meilenstein.
Kanzlerin Angela Merkel beim UN-Migrationspakt
10.12.2018 - 11:31
epd
Vertreter von mehr als 150 Staaten aus aller Welt, unter ihnen Staats- und Regierungschefs, haben am Montag in Marrakesch den UN-Migrationspakt gebilligt. Zum Auftakt einer zweitägigen Konferenz stimmten sie dem Text per Akklamation zu.
RSS - Migration abonnieren