Personen

Katharina Payk

Katharina Payk

© Carolina Frank/carolinafrank.net

Katharina Payk ist evangelische Theologin, Journalistin und Lehrbeauftragte und lebt in Wien. Sie ist Redakteurin beim feministischen Magazin an.schläge und schreibt u.a. auch für Missy Magazine. Sie lehrt an verschiedenen Universitäten im Bereich Gender Studies und Religion und hält Vorträge und Workshops im wissenschaftlichen wie aktivistischen Bereich. Mit Themen rund um Sexualität, Gender und Lebensformen bringt sie in ihren Veranstaltungen Menschen aus Theologie, Kirche, Queer-Szene und Gender-/Queer-Wissenschaften zusammen. Sie ist Mitherausgeberin des Sammelbands fiber_feminismus, erschienen 2015 im Verlag Zaglossus.

17.07.2019 - 14:32
Der württembergische Landesbischof Frank Otfried July hat sich bei Homosexuellen entschuldigt. Die Öffnung der Segnung gilt in der Landeskirche Württemberg jedoch nur eingeschränkt.
12.06.2019 - 13:12
Das queere Programm rund um den Pride in Wien ist bunt. Wie bringen sich die Kirchen und religiösen Gruppen ein? Einen (sicher nicht vollständigen) Einblick gibt Katharina Payk.
03.04.2019 - 15:35
Susan Faludi erzählt in ihrem jüngsten Werk die Geschichte ihres Vaters, der zu Stefánie wurde, und verknüpft sie mit der ereignisreichen Geschichte Ungarns. Dabei stellt sie sich die Frage, was Identität ist.
Alle Inhalte zu: Katharina Payk
13555946_10207725519589989_1184938377_o.jpg
01.07.2016 - 10:34
Katharina Payk
Auch dieses Jahr gab es zur Regenbogenparade wieder einen ökumenischen Pride Prayer in Wien, diesmal unter dem Titel: Spice up your life, spice up your world, spice up your church!
gayby_baby_matt_family.jpg
16.06.2016 - 10:08
Katharina Payk
Der Dokumentarfilm Gayby Baby gibt Einblicke in das Leben von vier Kindern, deren Eltern entweder lesbisch oder schwul sind und zeigt, inwiefern das Aufwachsen als "gayby" ihr Leben mit beeinflusst. Nächste Woche kommt der spannende und inspirierende Film in Deutschland in die Kinos.
regenbogen_wien.jpg
20.05.2016 - 13:55
Katharina Payk
Dass es nach wie vor wichtig ist, schwule, lesbische und bisexuelle Identitäten zu unterstützen, zeigt nicht nur die anhaltende Diskriminierung und Gewalt gegen homo- und bisexuellen Menschen. Warum aber könnte es auch wichtig sein, andere queere Lebens- und Liebensweisen sichtbar zu machen?
Anhänger schwenken Nationalflaggen von Österreich während einer Rede von FPÖ-Kandidat Norbert Hofer am 1. Mai 2016 auf dem Urfahraner Jahrmarkt in Linz.
06.05.2016 - 14:22
Katharina Payk
In Österreich kennt man dieser Tage fast nur ein Thema: die Bundespräsidentschaftswahl. Nach dem ersten Wahlergebnis, bei dem der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer wähler_innenstimmenmäßig vorne lag, erwarten viele besorgt den Tag der Stichwahl.
800px-gay_couple_with_a_baby.jpg
21.04.2016 - 13:03
Katharina Payk
Österreich hat letztes Jahr mit der Gesetzesänderung im Adoptionsrecht überrascht. Seit Jahresbeginn dürfen homosexuelle Paare gemeinsam Kinder adoptieren. Das Institut Ehe bleibt aber weiterhin geschlossen für homosexuelle Partnerschaften.
lastsupperohlsonwallin.jpg
24.03.2016 - 17:04
Katharina Payk
Heute am Gründonnerstag feiern wir ein großes Mahl. Für viele Menschen hat die Tischgemeinschaft eine ganz besondere Bedeutung. Auch Jesus hat sich stets überlegt, wen er einlädt: Er speiste besonders gerne mit gemeinhin unbeliebten und ausgestoßenen Menschen.
homoflagge_eheringe.jpg
25.02.2016 - 14:55
Katharina Payk
Vor einigen Tagen wurde öffentlich vermeldet, dass auch die Evangelische Kirche in der Pfalz einen Schritt auf Homosexuelle zugeht, die sich trauen lassen wollen. Eigentlich ist es aber nur ein halber Schritt. Denn auch in der Pfälzischen Landeskirche wird die Differenz statt die Egalität betont.
einkehr.jpg
11.02.2016 - 16:38
Katharina Payk
Die Fastenzeit ist angebrochen. Fasten muss nicht nur bedeuten, auf Genuss zu verzichten, sondern lädt ein, mich genussvoll der Dinge zu entledigen, die mich daran hindern, bei mir selbst zu sein.
foto_trans.jpg
14.01.2016 - 19:04
Katharina Payk
Unsere Gesellschaft mag Dichotomien. Als solche gelesene geschlechtliche Ambivalenzen und Uneindeutigkeiten werden oft sanktioniert. Theologisch kann und muss man dagegen halten.
queerewuenscheneu.jpg
31.12.2015 - 16:58
Katharina Payk
Das Jahr ist zu Ende. Es ist 365 Tage alt, und wir verabschieden es alle mit verschiedenen Gefühlen. Der heutige Blogbeitrag schaut zurück auf das erste (wenn auch nicht ganze) Jahr Kreuz-und-Queer-Blog und die Entwicklungen in der queeren Welt.
RSS - Katharina Payk abonnieren