Religiöse Programme verzeichnen besonders hohe Quoten

Religiöse Programme verzeichnen besonders hohe Quoten
Über die Weihnachtsfeiertage haben mindestens zehn Millionen Menschen religiöse Fernsehprogramme verfolgt. Allein zu den Gottesdiensten im Ersten und im ZDF schalteten 6,6 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ein.

Wie der Medienbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Markus Bräuer, am Montag dem Evangelischen Pressedienst (epd) mitteilte, hätten 1,32 Millionen Menschen die evangelische Christvesper am Heiligabend in der ARD gesehen. Dies bedeute einen Marktanteil von 8,6 Prozent. Im Vorjahr seien es 540.000 Zuschauerinnen und Zuschauer gewesen, was einem Marktanteil von 3,9 Prozent entsprochen habe.

Auch die evangelische Christvesper am 24. Dezember im ZDF verzeichnete laut Bräuer mit 1,47 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern einen deutlichen Zuwachs im Vergleich zu 2019. Damals hätten rund 990.000 Menschen den Gottesdienst am Bildschirm verfolgt. Der Sender habe damit seinen Marktanteil um 3,8 Prozentpunkte auf neun Prozent erhöht.

Am ersten Weihnachtsfeiertag habe das ZDF seine Zuschauerzahlen am Mittag ebenfalls steigern können, fügte Bräuer hinzu. Insgesamt hätten 1,5 Millionen Menschen um 12 Uhr den Papstsegen "Urbi et Orbi" verfolgt. Dies seien etwa 200.000 Personen mehr als Vorjahr. Das ZDF habe so einen Marktanteil von 11,8 Prozent erreicht.

Neben den Weihnachtsgottesdiensten verzeichneten auch das "Wort zum Heiligabend" und das "Wort zum Sonntag" hohe Zuschauerzahlen, wie der Medienbeauftragte sagte. Insgesamt hätten 3,7 Millionen Menschen die Ansprachen geschaut. Zusammen mit den Gottesdienst-Übertragungen hätten somit mindestens 10 Millionen Menschen über die Feiertage religiöse Fernsehprogramme verfolgt.

Mehr zu Weihnachten, Medien
Fernsehen, TV, TV-Tipp
In „Aufgeheizt – Der Kampf ums Klima“ arbeitet sich Arte über das Weltklima erst mal am großen Ganzen ab. Sehr spannend wird es im zweiten Teil, wenn die Journalistin Marohn aus persönlicher Sicht beschreibt, was individuell geht.
Welches sind die fünf Ausrüstungsgegenstände, die bei einem Dreh auf keinen Fall fehlen dürfen? Darum geht es unter anderem in dieser Folge von "Mediendienstag", dem Vlog des Mediendiensts der Evangelischen Jugend Bramsche.