Rheinischer Präses warnt vor falschem Freiheitsverständnis

Manfred Rekowski hätlt kritische Predigt

© dpa/Bernd Thissen

Manfred Rekowski, der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, hat in seiner Predigt zum Reformationstag vor einem Freiheitsverständnis ohne Grenzen im Bereich der Wirtschaft gewarnt.

Rheinischer Präses warnt vor falschem Freiheitsverständnis
Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, hat vor einem Freiheitsverständnis ohne Grenzen etwa im Bereich der Wirtschaft gewarnt. "Für diese Freiheit, die zulasten anderer geht, zahlen viele Menschen einen viel zu hohen Preis", sagte er laut Predigtext in einem Gottesdienst zum Reformationstag am Mittwoch im hessischen Aßlar.

Eine ungehemmte Marktwirtschaft und der freie Handel seien das Glaubensbekenntnis der westlichen Welt. "Aber diese Freiheit verhindert nicht, dass die Schere zwischen Arm und Reich in unserer Welt immer weiter auseinanderklafft", betonte der Theologe.

Unter dem Deckmantel einer grenzenlosen Freiheit ohne Bindung an Gottes Befreiung zum Wohl des Menschen könne sich Freiheit sehr schnell gegen den Menschen richten, sagte der rheinische Präses. Somit gehöre die Freiheit auch zu den wichtigsten und gleichzeitig am meisten gefährdeten Werten der Gegenwart. Dazu zählten die Meinungs-, die Presse- und die Religionsfreiheit, aber auch die Freiheit, seinen eigenen Lebensweg zu wählen.

1517 hatte Martin Luther (1483-1546) seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht, die er der Überlieferung nach am 31. Oktober an die Tür der Wittenberger Schlosskirche nagelte. Der Thesenanschlag gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation, die die Spaltung in evangelische und katholische Kirche zur Folge hatte.

Meldungen

Top Meldung
Klage gegen Kirchesteuer abgewiesen
Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Klage eines ehemaligen Kirchenmitgliedes gegen den Einzug der Kirchensteuer abgewiesen. Die von der 66-jährigen Berlinerin angefochtenen Steuerbescheide seien rechtmäßig gewesen, sagte der Vorsitzende Richter der Kammer.