Frauenkirche lädt zu Andachten auf der Aussichtsplattform ein

Morgengebete auf der Aussichtsplattform der Dresdner Frauenkircheam jeweils ersten Samstag im Juli und August.

Foto: Getty Images/iStockphoto/Elena Krivorotova

Unten steht Martin Luther, oben belohnt ein spektakulärer Ausblick über die Dächer der Stadt: Die Dresdner Frauenkirche lädt am jeweils ersten Samstag im Juli und August zu Morgenandachten auf der Aussichtsplattform ein.

Frauenkirche lädt zu Andachten auf der Aussichtsplattform ein
Beten über den Dächern der Stadt: Die Dresdner Frauenkirche lädt am jeweils ersten Samstag im Juli und August zu Morgenandachten auf der Aussichtsplattform ein.

Schon der "meditative Weg" zur Kuppel sei Teil der Andacht, erklärte die Stiftung Frauenkirche am Mittwoch in Dresden. Die Andachten beginnen jeweils um 6 Uhr und werden von den Pfarrern der evangelischen Frauenkirche, Sebastian Feydt und Angelika Behnke, sowie Musikern gestaltet.

Die Plattform des barocken Kuppelbaus liegt in 67 Metern Höhe. Die Dresdner Frauenkirche zählt jährlich rund zwei Millionen Besucher. Sie wurde bei Luftangriffen 1945 zerstört und erst nach 1990 wieder aufgebaut.

Meldungen

Top Meldung
r neue Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Georg Laemmlin
Der neue Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Georg Lämmlin, hat die Kirchen angesichts zurückgehender Mitgliederzahlen zu mehr Offenheit und Experimenten ermutigt.