Klöckner gegen Verbannung von Schweinefleisch aus Schulkantinen

Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) ist dagegen, Schweinefleisch in Schulkantinen vom Speiseplan zu streichen. Schulessen solle "gesund und ausgewogen" sein, sagte die CDU-Politikerin den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" (Montag).

Auf Schweinefleisch zu verzichten halte sie für falsch. "Ich rate auch hier dazu, die Kirche im Dorf zu lassen", sagte Klöckner. Schulessen sollte eine gute Auswahl bieten, "dazu gehört auch vegetarisches Essen oder welches ohne Schweinefleisch, aber nicht ausschließlich", erklärte die Ministerin.



Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Bonn verschwindet Schweinefleisch zunehmend von den Speiseplänen. Gründe dafür seien, dass immer mehr Kunden vegetarische Gerichte essen wollten, sagte die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), Ulrike Arens-Azevedo, den Funke-Zeitungen. Zudem gebe es eine wachsende Zahl von Kindern, die aus religiösen Gründen kein Schweinefleisch essen würden.