Thesenanschlag an rund 300 Berliner Kirchen

Thesenanschlag an rund 300 Berliner Kirchen
Thesenanschlag an rund 300 Berliner Kirchen
In der Nacht zum Dienstag haben Jugendliche an fast alle evangelische Kirchen in Berlin eigene Thesen angeschlagen.

Damit wolle die Evangelische Jugend Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz für einen Erneuerungsprozess in der Kirche werben, sagte Landesjugendpfarrerin Sarah Oltmanns dem Evangelischen Pressedienst (epd). Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums am Dienstag sollten an rund 300 evangelische Kirchentüren in der Hauptstadt Thesen angebracht werden.

Im Rahmen des Thesenanschlags war für Dienstagabend auch ein Gottesdienst in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche geplant. Zudem wollen die Jugendlichen ihre Thesen am Mittwochmorgen dem Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz , Markus Dröge, persönlich überreichen.

Der Thesenanschlag sei von den Jugendlichen zwei Jahre lang vorbereitet worden, sagte Oltmanns weiter. In Workshops, Diskussionen und anderen Veranstaltungen hätten sich junge Christen mit der Frage auseinandergesetzt, was heutzutage eine Gottesbeziehung fördert oder behindert. Kritik üben die jungen Menschen demnach daran, dass es in kirchlichen Debatten vor allem um strukturelle, finanzielle und wirtschaftliche Fragen gehe. Wie man selbst zu Gott finde oder welche Zweifel es auch gebe, werde nach Ansicht der Jugendlichen dagegen zu wenig in den Kirchengemeinden thematisiert, erläuterte die Landesjugendpfarrerin.