Spiritus

Spiritus: geistvoll in die Woche

Januar

Januar
Von Zeit zu Zeit die Welt beobachten im Pandemiemonat 11 und sehen: blanke Nerven, dünne Seelenhaut, müde Augen, mürbe Geduldsfäden, grauer Himmel.

Deshalb also schreibe ich für mich und für euch dies hier:

Vergiß nicht: es ist Januar. Vergiß nicht: du hast es bis hierher geschafft.

Vergiß die ungeputzten Fenster, die nicht rechtzeitig ausgefüllte Excel-Tabelle, die unbeantwortete Weihnachtspost. Vergiß deine Ideale von achtsamer Morgenroutine, Kindererziehung ohne Netflix, verbessertem Teamwork, flacherem Bauch, Verständnis für die Unverstandenen, Rettung von xyz, (hier weitere to-dos individuell ergänzen, du hast sicher genug davon).

Vergiß es, noch in diesem Monat, jetzt aber, nun wirklich, während diesem Jahrhundertereignis Pandemie ein besserer, netterer, geduldigerer, erfolgreicherer, hübscherer, gebildeterer, sanftmütigerer Mensch zu werden (wenn du's versehentlich doch wirst, kannst du ja immer noch sehen).

Denk dran: Es ist Januar und jeden Tag ist es nun zwei Minuten länger hell als am Tag zuvor - völlig ohne dass du irgendwas dazu beiträgst:

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang Zeiten Wetter, 2021

 

Es ist Januar und die Wochenaufgabe heißt:

Stay home wo immer es geht und sei barmherzig mit dir - so wie auch unsere Mutter im Himmel barmherzig ist.

(Und wenn du's nicht bist, ist sie es immer noch)

Amen.

 

weitere Blogs

Theaterstück "Jesus, Queen of Heaven" Flyer
Die schottische Autorin Jo Clifford war im November im Rhein-Main-Gebiet zu Gast und hat unter anderem in der ESG Kirche in Mainz Teile ihres Theaterstücks "Jesus, Queen of Heaven" vorgetragen. Was für eine eindrückliche queere Performance!
Unter 24 Türchen am Tag stehen wir gar nicht erst auf.