Video

Tante-Emma-Laden ohne Verpackung - Der Unverpacktladen Mainz

Ein kleiner, aber feiner Flyer mit dem Aufdruck "Wir machen Türen auf!" öffnet die Augen für nachhaltige Themen in der Wirtschaft: Die Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau bietet Betriebsbesuche in "Global-Player"-Firmen sowie Familienbetriebe an, die ungewöhnliche Einblicke versprechen.

Seit acht Jahren gibt es das Angebot bereits, 2019 stand das Thema "Nachhaltigkeit bei Verpackungen" im Zentrum. Ihre Türen öffneten Verpackungsfirmen: Wellpappenhersteller, Schaumstofftechnikfirmen und die Firma OTTO Cosmetic mit dem Thema Recycling bei Bonbonverpackungen.

Am Ende des Jahres stand ein Betriebsbesuch beim Unverpacktladen in Mainz für Besucher an, die Verpackungen beim alltäglichen Einkauf meiden wollen. Koordiniert vom Dekanat Mainz und dem Zentrum für Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN treffen sich kirchennahe und kirchenferne, junge und alte, umweltbewußte und einfach neugierige Besucher in dem Laden von Majid Hamdaoui.

Auch 2020 soll es mit der Reihe weitergehen.