Video

Digitaler Aufbruch bei der evangelischen Kirche

Medienbischof Volker Jung erzählt, was die evangelische Kirche jetzt digital gestalten muss und wie Nächstenliebe digital geht.

Warum mir das 2018 wichtig war: "Wir befinden uns in der digitalen Revolution. Mein vierjähriger Neffe und mit ihm die künftige Generation wird in einer vernetzteren Welt leben als wir sie kennen oder auch bislang uns vorstellen können. Wie wird unsere Welt nach dem digitalen Umbruch aussehen? Wie werden wir miteinander leben? Jeder für sich oder alle zusammen? Es ist gut, dass der Prozess der Digitalisierung noch läuft. Somit können wir Einfluss auf das nehmen, was kommt und was nicht kommen soll. Wir Christen tragen eine besondere Verantwortung, das Miteinander im Blick zu halten und die Zukunft für alle wohl zu gestalten. Deswegen ist es richtig und wichtig, dass die Synode der EKD im November 2018 den Weg für einen Digitalisierungsprozess in ihren eigenen kirchlichen Reihen ebnete. Damit Ängste und Unsicherheit weichen und der Zuversicht und Hoffnung Raum geben können; ganz nach dem Motto der Jahreslosung 2019: Suche Frieden und jage ihm nach! (Psalm 34,15b)". - Markus Bechtold, Stellvertretender Portalleiter von evangelisch.de

Dieses Video erschien erstmals am 14. November 2018 auf evangelisch.de.