Themen

Weißrussland

Eine Gruppe von Kindern spielt auf Schweinchen-Figuren.
21.07.2019 - 09:29
Seit 1991 unterstützt die Luthergemeinde Bahrenfeld sozial schwache Familien aus Weißrussland, die immer noch unter den Folgen der Tschernobyl-Katastrophe leiden. Derzeit sind wieder 30 Kinder zur Erholung in Hamburg.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei einem Besuch in Weißrussland der Opfer deutscher Kriegsverbrechen in dem osteuropäischen Land gedacht
29.06.2018 - 16:27
Schuldbekenntnisse und Aufrufe zur Versöhnung: Die Eröffnung eines Gedenkorts auf dem Gebiet einer früheren Massenvernichtungsstätte bei Minsk wird auch zu einem Signal für Versöhnung zwischen Deutschland, Österreich und Weißrussland.
Tafeln zu Erich Klibansky in einer Wanderausstellung über den Vernichtungsort Maly Trostenez
29.06.2018 - 12:25
Am NS-Vernichtungsort Maly Trostenez im weißrussischen Minsk eröffnet Bundespräsident Steinmeier heute eine Gedenkstätte. Hier wurden mehr als 60.000 Menschen ermordet, darunter auch eine Düsseldorfer Ärztin und ein Kölner Schulrektor.
Alle Inhalte zu: Weißrussland
Kinder und junge Mütter stehen auf einer Flugzeugtreppe am Flughafen Hannover. Seit 28 Jahren kommen auf Initiative der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers strahlengeschädigte Kinder aus der Gegend von Tschernobyl nach Hannover.
30.05.2018 - 12:37
Karen Miether
epd
Die ersten 100 Kinder aus Weißrussland sind am Mittwoch auf dem Flughafen in Hannover gelandet. Zum 28. Mal startet die hannoversche Landeskirche ihre Ferienaktion, bei der sich die Kinder von den Folgen des Reaktorunglücks in Tschernobyl erholen sollen.
04.05.2015 - 14:18
epd
Mehr als ein Viertel der Bevölkerung in Weißrussland wurde während der deutschen Besatzung 1941 bis 1944 getötet. Über 70 Jahre später entschuldigt sich mit dem Russlandbeauftragten Erler erstmals ein Vertreter der Bundesregierung dafür.
09.06.2014 - 11:50
epd
Fast 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges entsteht auf deutsche Initiative im weißrussischen Maly Trostenez ein Gedenkort für die NS-Opfer in dem osteuropäischen Land. Am Sonntag wurde der Grundstein gelegt.
30.03.2014 - 16:54
epd
Nach finanziellen Zusagen aus Deutschland hat Weißrussland einer geplanten Holocaust-Gedenkstätte zugestimmt.
21. Oktober 2013 in Minsk: Feier zum 70. Jahrestag der Vernichtung des jüdischen Ghettos durch die Nazis
25.10.2013 - 18:00
Cornelius Wüllenkemper
Bei der Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg kennt das offizielle weißrussische Geschichtsbild nur die heldenhaften Kämpfer der Roten Armee. Jüdische Opfer und Zwangsarbeiter werden ignoriert. Deutsche Initiativen setzen sich gegen das Vergessen ein.
Swetlana Alexijewitsch, Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels
13.10.2013 - 14:09
epd
Die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch (65) ist am Sonntag zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden.
20.06.2013 - 15:31
epd
Die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch (65) erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2013.
14.04.2011 - 07:43
Von Ulf Mauder und Gennadi Kesner
Der weißrussische Staatschef verkündet, für den Bombenanschlag von Minsk sei die Opposition verantwortlich. Für Lukaschenko eine Gelegenheit, die Zügel noch fester anzuziehen.
12.04.2011 - 10:45
Von Ulf Mauder
Ein Blutbad mit vielen Toten und Verletzten erschüttert Weißrussland. Die Explosionen in der Metro treffen die autoritär regierte Ex-Sowjetrepublik in einer innenpolitischen Krise.
08.02.2011 - 17:32
Die Fragen stellte Anne Kampf
Der Süden von Weißrussland ist seit der Reaktorkatastrophe von 1986 verstrahlt. Deshalb baut der deutsche Verein "Heim-statt Tschernobyl" neue Wohnhäuser im Norden des Landes.
RSS - Weißrussland abonnieren