Blick in ein Patientenzimmer im Palliativzentrum der Uniklinik Köln
EKD-Ratsvorsitzende Kurschus
Für die Möglichkeit einer Suizidassistenz in extremen Ausnahmefällen hat sich die EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus ausgesprochen. Damit grenzt sie sich von ihrem Vorgänger Heinrich Bedford-Strohm ab.
Eine Patientin bekommt Tabletten gereicht.
Sterbehilfe
Der Hamburger Verein "Sterbehilfe Deutschland" hat im vergangenen Jahr in deutlich mehr Fällen Menschen zum Suizid verholfen als zuvor. Neben körperlich und psychisch Erkrankten waren auch Gesunde darunter.
Angehörige sehen Gründe für den Suizid des Verstorbenen in Pandemie
Nach den Worten von Pastorin Erneli Martens, Leiterin der Notfallseelsorge in Hamburg, sollten auch Suizide zu den Corona-Toten gezählt werden.
RSS - Suizid abonnieren