Kirchen eröffnen "Woche für das Leben"

Kirchen eröffnen "Woche für das Leben"
Mit einem ökumenischen Gottesdienst in Hannover eröffnen die beiden großen Kirchen heute (Samstag) ihre "Woche für das Leben". Die diesjährige Kampagne informiert bis zum 11. Mai insbesondere über die kirchlichen Angebote zur Suizidprävention.

Am Eröffnungsgottesdienst in der Marktkirche werden der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Marx, teilnehmen.

Die Aktionswoche steht unter dem Titel "Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern". Etwa 10.000 Menschen nehmen sich jedes Jahr in Deutschland das Leben, noch deutlich mehr versuchen es.

Meldungen

Top Meldung
Katharina Kracht, Betroffene, Pädagogin und Religionswissenschaftlerin aus Bremen
Die Pädagogin und Religionswissenschaftlerin Katharina Kracht hat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei der Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt Machtmissbrauch vorgeworfen.