Themen
Flüchtlinge der muslimischen Rohingya-Minderheit
25.08.2020 - 11:35
Vor drei Jahren wurden bei einer brutalen Militäroffensive mehr als 740.000 muslimische Rohingya aus Myanmar nach Bangladesch vertrieben. Seitdem leben die Menschen unter prekären Bedingungen in Camps. Corona macht alles noch schlimmer.
Flüchtlingslager Moria auf Lesbos
20.05.2020 - 09:07
Hilfsorganisationen versuchen, Flüchtlingslager gegen die Ausbreitung des Coronavirus zu wappnen. Ein Ausbruch von Covid-19 ließe sich dort nur schwer wieder eindämmen. Die beste Vorsichtsmaßnahme wäre, die Lager aufzulösen und die Menschen vor Ort zu integrieren.
Niemandsland zwischen Bangladesch und Myanmar
12.11.2018 - 17:19
Menschenrechtler haben vor einer erzwungenen Rückkehr der Rohingya-Flüchtlinge von Bangladesch nach Myanmar gewarnt. Die Vereinbarung der beiden Regierungen gefährde die Sicherheit der Flüchtlinge, erklärte die International Crisis Group (ICG) am Montag in Brüssel.
Alle Inhalte zu: Rohingya
Rohingya-Fluechtlingslager
18.09.2018 - 12:26
epd
Eine Untersuchungskommission des UN-Menschenrechtsrats wirft den Sicherheitskräften in Myanmar Völkermord an der muslimischen Rohingya-Minderheit vor. Das Gremium beschuldigt hohe Generäle auch, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verübt zu haben.
01.09.2018 - 13:57
epd
Die Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat die Regierung Myanmars aufgefordert, den Rückkehrprozess der geflüchteten Rohingya in ihre Dörfer und Städte möglich zu machen.
Flüchtlingslager Cox´s Bazar in Bangladesch, in dem Rohingya-Flüchtlinge seit einem Jahr leben.
31.08.2018 - 09:41
Michael Lenz
Vor einem Jahr begann die gewaltsame Vertreibung der muslimischen Rohingya aus Myanmar. Eine Million Menschen lebt im größten Flüchtlingscamp der Welt im bitterarmen Bangladesch. Not, Leid und Hoffnungslosigkeit prägen das Leben der Menschen. Der Monsun erschwert die Lage weiter.
Aung San Suu Kyi habe nichts gegen die Verbrechen der Rohingya unternommen.
27.08.2018 - 15:28
epd
Ermittler bezichtigen Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi der Mittäterschaft bei der Verfolgung der Rohingya in Myanmar. Die De-Facto-Regierungschefin habe nichts gegen die Verbrechen unternommen.
Rohingya-Flüchtlinge
24.08.2018 - 15:42
epd
UN und Hilfsorganisationen brauchen dringend mehr Geld, um den Rohingya-Flüchtlingen in Bangladesch zu helfen. Von den mehr als 820 Millionen Euro, die bis Dezember von allen Helfern benötigt würden, sei erst ein Drittel zugesagt worden, beklagte ein UNHCR-Sprecher.
Eine Rohingyafrau erzählt im Flüchtlingslager in Bandladesh von ihrer Vergewaltigung.
20.08.2018 - 12:30
epd
Die weiblichen Rohingya-Flüchtlinge sind laut Oxfam massiv von Gesundheitsproblemen und Missbrauch bedroht. Deshalb sei es nötig, gezielt Hilfsmittel für die Frauen und Mädchen in den Lagern in Bangladesch einzusetzen, forderte die Hilfsorganisation am Montag in Berlin.
Flüchtlingslager Cox´s Bazar in Bangladesch, in dem Hunderttausende Rohingya-Flüchtlinge leben.
06.08.2018 - 11:54
epd
Rund ein Jahr nach der Massenflucht der muslimischen Rohingya aus Myanmar nach Bangladesch hat Human Rights Watch mehr Schutz für die Betroffenen gefordert.
Muslimische Frau
25.07.2018 - 09:32
epd
Mit einer internationalen Konferenz will das US-Außenministerium auf religiöse Diskriminierung weltweit aufmerksam machen und unterdrückten Glaubensgruppen beistehen.
 Rohingya-Flüchtlingslager
23.05.2018 - 11:42
epd
Amnesty International wirft militanten Rohingya in Myanmar Massaker an Hindus mit Dutzenden Toten vor. Die Rohingya-Miliz Arsa habe im August vergangenen Jahres etwa 100 Frauen, Männer und Kinder ermordet, heißt es in einem neuen Bericht der Menschenrechtsorganisation.
15.04.2018 - 14:34
epd
Die Regierung in Myanmar hat nach eigenen Angaben die ersten Rohingya-Flüchtlinge aus Bangladesch zurückgeholt. Laut Medienberichten vom Sonntag ist eine fünfköpfige Familie am Vortag zunächst in ein "Rückführungslager" im westlichen Rakhine-Staat gebracht worden.
RSS - Rohingya abonnieren