20.11.2019 - 08:27
Ein Mann, der sich nie getraut hat, seine Liebe zu leben, stirbt, verzerrt von Kummer über das Verpasste. Angesichts solchen Leidens fühle ich mich manchmal hilflos. Doch Gottes Trost wirkt über den Tod hinaus. Der Herr bleibt unsere lebendige Hoffnung, auch im Leben nach dem Tod.
30.10.2019 - 13:12
Öffnung der Trauung in den evangelischen Kirchen Österreichs. Und weiter? Was tut sich für LGBTIs in Kirchen und anderen Glaubensgemeinschaften im Nachbarland – dazu hat Katharina Payk Andreas Raschke, den Vorsitzenden der Arbeitsgruppe „Homosexuelle und Glaube“ in Wien, interviewt.
16.10.2019 - 09:29
Eine gezielte Veränderung der sexuellen Präferenz ist nicht möglich. Auch nicht durch Therapie. Trotzdem wehren sich Menschen aus dem christlich- fundamentalistischen Lager vehement gegen ein Verbot solcher pseudotherapeutischer Verfahren. Ihre Argumente bleiben dabei haltlos und verweisen vielmehr auf die pathologisch anmutenden Zustände in vielen ihrer eigenen Gemeinden.
Alle Inhalte zu: Queer
13.02.2019 - 10:30
Matthias Albrecht
Queer avanciert zu einem Modewort. Das ist problematisch, denn es beraubt den Begriff seiner Eigenschaft als wichtiges Kritikinstrument im Kampf um die Gleichheit der Sexualitäten und Geschlechter. Wer queer verwendet, sollte auch queer meinen.
 Pfarrer Wielie Elhorst aus Amsterdam
06.02.2019 - 07:15
Dr. Kerstin Söderblom
Anfang Januar haben über 200 protestantische Gläubige die niederländische Übersetzung der Erklärung von Nashville aus den USA unterzeichnet. Das hat in den Niederlanden hohe Wellen geschlagen und sorgt für kontroverse Diskussionen. Ich habe zu den Ereignissen Pfarrer Wielie Elhorst aus Amsterdam befragt.
23.01.2019 - 09:47
Katharina Payk
Wie wir trauern, wie wir sterben und beerdigt werden, hängt von der Frage unseres sozialen Status ab. Francis Seeck hat ein spannendes Buch über Ausgrenzung auf dem Friedhof und alternative Trauerpraxen geschrieben. Katharina Payk hat Francis Seeck zu einem Interview getroffen.
09.01.2019 - 10:00
Matthias Albrecht
Homosexualität ist eine gute Gabe Gottes. Das darf und sollte auch in unserer Sprache deutlich werden.
Diana aus Uganda und Success aus Nigeria sind lesbische Flüchtlinge.
02.01.2019 - 07:55
Dr. Kerstin Söderblom
Sie heißen Diana und Success. Seit einigen Wochen leben sie im Kirchenasyl in zwei  Berliner Kirchengemeinden. Dort habe ich sie getroffen und mit ihnen gesprochen.
Friedlicher Protest während der Synode, der die Mitglieder auffordert, die Trauung auch für homosexuelle Paare zu öffnen.
19.12.2018 - 11:54
Katharina Payk
Die lutherisch-evangelische Kirche in Österreich diskutiert nach 20 Jahren wieder die Öffnung der Trauung für gleichgeschlechtliche Paare. Katharina Payk hat einen kritischen Blick auf den Beschluss der Synode und seine möglichen Folgen geworfen.
05.12.2018 - 10:14
Matthias Albrecht
Statt sich auf wissenschaftliche Fakten zu stützen, bleibt Bundesbildungsmisterin Karliczek in ihrer Ablehnung der Ehe für alle lieber im Vagen. Ihr Nein begründet sie nicht konkret, sondern beschwört stattdessen abstrakte Bedrohungen herauf, wenn Kinder bei gleichgeschlechtlichen Eltern aufwachsen. Ein gefährliches Verhalten, das Ungleichheit legitimiert und damit letztendlich auch dem Hass gegen homosexuell begabte Menschen den Boden bereitet.
Ein Buch über gläubige LSBTIQ in Russland.
28.11.2018 - 08:58
Dr. Kerstin Söderblom
Vom 15. bis zum 18. November 2018 sollte eigentlich das diesjährige Forum für christliche Lesben, Schwule, Bi* und Trans* Menschen (LSBT) in Osteuropa und Zentralasien in Jerewan/Armenien stattfinden. Aufgrund von Gewalt, Vandalismus und Todesdrohungen musste es abgesagt werden.
BJR-Präsident Matthias Fack
14.11.2018 - 12:25
Brigitte Bitto
epd
Eigentlich wollten sich gläubige Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgenders (LGBT) aus der ganzen Welt in Armenien treffen, um über ihren Glauben und ihre Probleme zu sprechen. Doch weil es Drohungen und Gewalt gegen die Homosexuellen gab, wurde die Veranstaltung abgesagt.
Benachteiligungen, die lesbische Paare bei der Anerkennung der Elternschaft haben.
07.11.2018 - 09:29
Markus Bechtold
Was macht uns zu Eltern? Wodurch fühlen wir uns als ­Vater, als Mutter? Diese Fragen haben Drehbuchautorin Kristl Philippi umgetrieben. Ihr WDR-Fernsehfilm "Unser Kind" zeigt Hürden und Benachteiligungen, die lesbische Paare bei der Anerkennung der Elternschaft haben.
RSS - Queer abonnieren