Kirchen starten Online-Angebot "Rast für die Seele"

Bibel auf der Autobahn

© Getty Images/iStockphoto/Sergio Yoneda

Wer keine Bibel im Handschuhfach hat, der kann auf Reisen das Online Angebot auf "www.rast-fuer-die-seele.de" nutzen für ein Gebet, Lied oder eine Andacht unterwegs.

Ökumenische Initiative
Kirchen starten Online-Angebot "Rast für die Seele"
Für eine "Rast für die Seele" in Kirchen mit touristischem Fokus haben die beiden großen Kirchen zum Start der Urlaubssaison ein Online-Angebot gestartet. Auf der Internetseite "www.rast-fuer-die-seele.de" sind dazu Gebete, Andachten und Lieder zu finden.

Für eine "Rast für die Seele" in Kirchen mit touristischem Fokus haben die beiden großen Kirchen zum Start der Urlaubssaison ein Online-Angebot gestartet. Die Angebote auf der Internetseite "www.rast-fuer-die-seele.de" sollen dabei helfen, zur Ruhe zu kommen und sich zu besinnen, wie die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die katholische Deutsche Bischofskonferenz am Mittwoch mitteilten.

In Autobahn-, Radwege- und Citykirchen soll mit einem QR-Code auf das Angebot hingewiesen werden. Es soll die bisherigen Andachtshefte ergänzen.

Auf der Seite sind auch die Standorte für die besonderen Kirchen zu finden. Eingebunden sind den Angaben zufolge auch Beiträge aus der evangelischen und katholischen Hörfunkarbeit sowie Hilfs- und Serviceangebote für Menschen, die unterwegs sind. Mitinitiiert und unterstützt wurde das Projekt von der Akademie der Versicherer im Raum der Kirchen.

Mehr zu Ruhe
Frau sitzt allein auch einer Parkbank
Das Leben ist im Übermaß auf Arbeit und Leistung orientiert. So wird Untätigkeit als Defizit wahrgenommen, analysiert der meistgelesene Gegenwartskritiker Byung-Chul Han.
"Stille-Scouts" fühlen sich stark wie ein Baum
Sie wollen ihren Mitschülern meditative und spirituelle Angebote machen, damit diese zur Ruhe kommen können. Die Pfälzer Kirche und das Bistum Speyer bieten dafür Schülerinnen und Schüler eine besondere Fortbildung an.