Neuer Pilgerradweg an der Weser

er (alte) Weserstein ist ein am 2. September 1899 eingeweihter Gedenkstein, der auf den Beginn der Weser hinweist. Er ist eine Station des Weserradwegs, der unter dem Motto "Biken und Pilgern"

Franzfoto /CC BY-SA 3.0/commons.wikimedia.org/15173134

er (alte) Weserstein ist ein am 2. September 1899 eingeweihter Gedenkstein, der auf den Beginn der Weser hinweist. Er ist eine Station des Weserradwegs, der unter dem Motto "Biken und Pilgern"

Neuer Pilgerradweg an der Weser
Entlang der Weser gibt es einen neuen Pilgerweg für Fahrradfahrer. Der Kirchenkreis Münden hat die Route entlang des Weserradwegs, die unter dem Motto "Biken und Pilgern" steht, am Montag offiziell vorgestellt. 14 Kirchen, Klöster und Sehenswürdigkeiten liegen auf dem insgesamt rund 75 Kilometer langen Rundweg.

Start- und Endpunkt der Pilgerfahrt zwischen Bramwald und Reinhardswald ist die St. Blasius-Kirche in Hann. Münden. Der Weg führt zur Marienkirche Gimte, Burganlage Bramburg, Martinskirche Oedelsheim, Christuskirche Gieselwerder, Kirche Veckerhagen, Kirche Vaak, zum Weserstein von 1899 sowie zur Marien-Basilika Wilhelmshausen.

Die Martinskirche ist eine evangelische Kirche in Oedelsheim in klassizistischem Stil und steht am neuen Weserradweg.

Zwei Klöster laden darüber hinaus ein, in den Pilger-Herbergen zu übernachten: das Kloster Bursfelde und die Klosterkirche Lippoldsberg. Der Weg ist einfach zu befahren und bis auf eine kleine Anhöhe zwischen Hemeln und Bursfelde auch gut mit Kindern zu bewältigen. Die einzelnen Etappen sind jeweils rund einen bis maximal 13 Kilometer voneinander entfernt. In einem Radpilgerpass können an den einzelnen Stationen Stempel gesammelt werden.

"Ich lade Sie ein, diesen spirituellen Rundweg an der Weser zu erfahren mit Körper, Geist und Seele. Pilgern mit dem Fahrrad macht Spaß, tut gut und bereichert", sagte Thomas Henning, Superintendent des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Münden. "Dieser Radpilgerweg entlang der Weser lenkt den Blick auf das, was in unseren Gedanken und Herzen in Bewegung kommen will." Zu dem Weser-Rundradweg "Biken und Pilgern" gibt es ein gleichnamiges 36-seitiges Begleitheft mit Informationen rund um die Geschichte und die Öffnungszeiten der Stationen am Weg.

Meldungen

Top Meldung
Cornelius-Bundschuh im Gespräch
Der badische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh hat sich dafür ausgesprochen, dass Altenheime und Werkstätten für behinderte Menschen in der Corona-Pandemie weiter zugänglich bleiben. Spannungen zwischen Freiheit und Verantwortung müssten neu ausbalanciert werden.