Grabesstille

Micha Kunze

© Sallyhateswing

Der Wortkünstler Micha Kunze teilt seine Gedanken zu Ostern in seinem Predigt-Slam.

Grabesstille
Mit seinem Predigt-Slam "Grabesstille" teilt der Wortkünstler Micha Kunze seine Gedanken: Ostern fällt dieses Jahr in eine ungewohnte Zeit. Eine Zeit voller Fragen, Unsicherheiten und Ängsten. Eine Zeit voller Stille. Zum einen versetzt Kunze sich in die Lage der Jünger, die sich nach Jesus' Kreuzigung eingeschlossen haben, zum anderen in die Situation der Menschen, die versuchen mit einer für sie neuartigen "Corona-Welt" umzugehen.
11.04.2020
Evangelisches Medienhaus in Stuttgart

Mehr zu Karfreitag, Ostern
Wir gehen nicht im Kreis. Stattdessen gehen wir auf einer Wendeltreppe aufwärts. Frank Muchlinsky in seinem neuen Zuversichtsbrief.
Osterbotschaft und Sioux Werbung an der Bundesstraße in Walheim
Dort, wo normalerweise Werbung steht, sind jetzt österliche Botschaften zu lesen. Eine schwäbische Kirchengemeinde nutzt die Corona-Flaute, um auf Plakaten von der Auferstehung zu künden.

Micha Kunze ist Künstler – von Haus aus Poetry-Slammer. Für uns macht er sich normalerweise in "Michas Mundwerk" Gedanken über – ja – über Gott und die Welt. Mit seiner Vlog-Kamera hält er seine Gedanken fest: Themen mitten aus dem Leben, aus unserer Gesellschaft – und immer mit einem Augenzwinkern versehen.