ZDF-Gottesdienst aus dem Hamburger Hafen

Der ZDF-Fernsehgottesdienst am 10.2.2019  in Hamburg.

© epd-bild/Philipp Reiss

Der ZDF-Fernsehgottesdienst am 10.2.2019 findet in der Kirche St. Gertrud im Hamburger Stadtteil Altenwerder statt.

ZDF-Gottesdienst aus dem Hamburger Hafen
Von ihrem Alltag auf dem Schiff erzählen Seeleute und Seemannsdiakone bei einem ZDF-Fernsehgottesdienst am 10. Februar. Er kommt aus der St. Gertrud-Kirche im Hamburger Hafen.

Das ZDF überträgt am 10. Februar um 9.30 Uhr einen Gottesdienst der Deutschen Seemannsmission aus dem Hamburger Hafen. Er steht unter dem Motto "Dem Wohl der Seeleute verpflichtet", wie die Bischofskanzlei in Hamburg mitteilte. Bischöfin Kirsten Fehrs predigt in der St. Gertrud-Kirche Altenwerder, die mitten im Hafen beim Containerterminal steht. Die Kirche erinnert an das Dorf Altenwerder, das in den 70er Jahren dem hochmodernen Terminal für große Containerschiffe weichen musste. Für die Musik sorgen der Hamburger Lotsenchor und der Bläserchor der Thomas-Gemeinde Hausbruch.

Mehr zu Seemannsmission
Die Freiwilligen Karl Kücken und Alina Jacobs im Hafen von Rotterdam
Zwei Freiwillige aus Deutschland berichten über ihre Arbeit bei der Seemannsmission im Hafen von Rotterdam.
Das evangelische Kirchengebäude St. Nikoluas
Der frühere Oldenburger Bischof Jan Janssen ist zum neuen evangelischen Pastor auf der Nordseeinsel Wangerooge gewählt worden.

Während des Fernsehgottesdienstes werden Seemannsdiakone und ein Seemann von ihrer Arbeit und dem Leben auf See erzählen. In dem Gottesdienst solle die Arbeit der Seeleute gewürdigt werden, sagte die Bischöfin. "Mit den Bildern verklärter Seefahrerromantik hat das Leben heutiger Seeleute kaum etwas zu tun." Vielmehr erlebten sie sich oft "als kleines Rädchen in einer großen Maschinerie". Den meisten Menschen sei nicht bewusst, dass der Einsatz der Seeleute den heutigen Welthandel erst ermögliche. 90 Prozent aller Güter und Rohstoffe kämen auf dem Seeweg nach Deutschland.