Merkel will Sondergipfel vor dem EU-Rat

Merkel will Sondergipfel vor dem EU-Rat
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bemüht sich nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" im Asylstreit um einen Sondergipfel mit mehreren EU-Ländern. Das Blatt beruft sich auf Regierungskreise aus mehreren EU-Staaten. Demnach wolle Merkel unter anderem mit Griechenland, Italien und Österreich über Lösungen in der Flüchtlingsfrage diskutieren.

Noch ungeklärt sei, ob auch Spanien und weitere Balkan-Staaten teilnehmen würden, hieß es. Auch ein mögliches Datum wurde nicht genannt, nur dass ein solcher Sondergipfel vor dem EU-Rat Ende Juni stattfinden solle.



Merkel will bei dem EU-Treffen am 28. und 29. Juni mit den Partnern über die Asylfrage sprechen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will jedoch nicht so lange warten und hat angedroht, im Alleingang Flüchtlinge, die bereits in einem anderen EU-Land einen Asylantrag gestellt haben, an der Grenze zurückzuweisen. Schon am Montag will er mit dem CSU-Vorstand über das Thema beraten.

Meldungen

Top Meldung
Online-Gottesdienst zum Buß- und Bettag
Zum Buß- und Bettag bietet die OnlineKirche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) den ersten rein virtuellen Gottesdienst an. Er stehe unter dem Motto "You-Turn. Kehr um!", teilte die EKM am Montag in Erfurt mit.