Kirchentagspräsidentin pflanzt Baum auf ehemaligem Todesstreifen

Kirchentagspräsidentin pflanzt Baum auf ehemaligem Todesstreifen
Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au hat einen Apfelbaum auf dem ehemaligen Berliner Mauerstreifen gepflanzt.

Gemeinsam mit dem Pfarrer der Berliner Versöhnungsgemeinde, Thomas Jeutner, und Jobst Kraus vom Umweltausschuss des Kirchentages setzte sie am Montag einen Baum der Sorte "Edler Wintersborsdorfer" in den Kirchgarten, wie der Kirchentag mitteilte. Es war der erste Baum in dem neuen Garten "Niemands Land".

Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Evangelischen Versöhnungsgemeinde und der Evangelischen Kirchengemeinde am Weinberg in Berlin. Das Projekt steht allen offen, Interessierte sind eingeladen, weitere Bäume zu pflanzen.

Meldungen

Top Meldung
Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland,
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, ruft zu mehr Einsatz für die Armen und Schwachen in der Corona-Pandemie auf. Mehr als 100 Millionen Menschen müssten von weniger als 1.80 Dollar pro Tag leben.