Rheinische Synode startet Aktion "Gerade jetzt gemeinsam"

EKiR Fotoaktion

Foto: Evangelische Kirche im Rheinland

Unter dem Motto "Gerade jetzt gemeinsam" steht die rheinische Synode für das friedliche Zusammenleben von Christen und Muslimen auf.

Rheinische Synode startet Aktion "Gerade jetzt gemeinsam"
"Gerade jetzt gemeinsam" ist das Motto, unter dem sich die Synodalen der Evangelischen Kirche im Rheinland für ein friedliches Zusammenleben von Christen und Muslimen einsetzen.

Mit einem Synoden-Wort haben sich die Synodalen der Evangelischen Kirche in Rheinland für Gerechtigkeit und ein friedliches Zusammenleben zwischen Christen und Muslimen ausgesprochen.

"Nach unserem christlichen Glauben ist allen Menschen das mit der Gottebenbildlichkeit zugesagt", heißt es in der Erklärung, die unter dem Motto "Gerade jetzt gemeinsam" steht. Anlass der Erklärung sind die Terroranschläge von Paris auf die Satire-Zeitschrift "Charlie Hebdo".

"Die Offenheit unserer Gesellschaft gründet auf der Anerkennung von Vielfalt und Differenz. Darin sehen wir keine Bedrohung, sondern eine Bereicherung unseres Zusammenlebens. Diese Vielfalt muss gestaltet werden. Dafür tragen alle politischen, gesellschaftlichen und religiösen Gruppen Verantwortung", steht in dem Wort, dass die Landessynode der EKiR mit einer Enthaltung beschlossen hat.

"Wir wollen uns nicht von Angst, Hass und Gewalt beirren und in eine Spirale der Gewalt hineinziehen lassen. Wir lehnen eine Einschränkung der Freiheit und einen Abbau demokratischer Rechte ab. Die Mittel des Rechtsstaates reichen aus, Verbrechen dieser Art zu verfolgen und zu ahnden", beschlossen die Synodalen mit Verweis auf Römer 12,21: "Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern über
winde das Böse mit Gutem."

Die vollständige Erklärung findet sich auf der Seite der Evangelischen Kirche im Rheinland und zukünftig auch auf www.gerade-jetzt-gemeinsam.de. Die EKiR bietet den Titel der Erklärung "Gerade jetzt gemeinsam" auch aufbereitet für Facebook zum Download an.

Die Verlesung der Erklärung auf der Synode gibt es auch im Video:

Meldungen

Top Meldung
Bedford-Strohm im Münchner Presseclub
Nicht Furcht, sondern Kraft, Liebe und Besonnenheit sind für Heinrich Bedford-Strohm seine Maxime auf dem Weg durch die Corona-Zeit. Im Münchner Presseclub erzählte der Landesbischof, wie die Kirche aus seiner Sicht bisher durch die Pandemie kommt.