Vor zehn Jahren nahm sich der Torhüter Robert Enke das Leben

Vor zehn Jahren nahm sich der Torwart Robert Enke das Leben. Ein Video, gedreht am Bahnübergang Eilvese, erinnert an das Ereignis und seine Aufarbeitung. Zu Wort kommen der Notfallseelsorger Christoph Bruns und die ehemalige Landesbischöfin Margot Käßmann

Video

Der Kampf im Kopf

Sein Tod vor 10 Jahren hat Deutschland schockiert: Nationaltorwart Robert Enke hat sich am 10. November 2009 am Bahnhof von Eilvese das Leben genommen. Dass Enke unter starken Depressionen litt, wusste damals kaum jemand. In einem Video erinnern Notfallseelsorger Christoph Bruns und die frühere Landesbischöfin Margot Käßmann an das Ereignis und seine Folgen.