Personen

Margot Käßmann

Margot Käßmann

Foto: epd-bild/Christian Topp

Margot Käßmann, Jahrgang 1958, studierte Theologie in Tübingen, Edinburgh, Göttingen und Marburg. Nach ihrer Promotion und der Tätigkeit als Pfarrerin und später als Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages war sie Landesbischöfin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. 2002 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Universität Hannover, 2009 das große Bundesverdienstkreuz. Von 2009 bis 2010 war sie Vorsitzende des Rates der EKD. Seit April 2012 ist sie als "Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum 2017" tätig.

Alle Inhalte zu: Margot Käßmann
Margot Käßmann und Markus Bechtold im Gespräch
14.11.2017 - 08:50
Markus Bechtold
evangelisch.de
Margot Käßmann erzählt im Interview, wie sich ihr Glaube durch das Reformationsjubiläum verändert hat, was sie rückblickend anders machen würde, welche Baustellen die evangelische Kirche künftig erwartet und wie es bei ihr nun weitergeht.
Die Reformationsbotschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, hält einen persönlichen Rücklick auf das 500. Reformationsjubiläum bei der Synodentagung der EKD.
13.11.2017 - 09:06
Lena Ohm
evangelisch.de
International und weltoffen statt deutschnational: Für die Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum, die Weltausstellung in Wittenberg und die anderen Aktionen ist die Reformationsbotschafterin sehr dankbar. Margot Käßmanns persönlicher Rückblick auf der EKD-Synode.
Margot Käßmann
12.11.2017 - 21:46
epd
Die Botschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann, hat die internationale Dimension des Festjahres unterstrichen.
Reformationsjubiläums-Fazit
31.10.2017 - 16:13
EKN
Das Reformationsjubiläum ist ökumenisch, begeisternd, spirituell und noch ganz vieles mehr. Im Video ziehen Persönlichkeiten der evangelischen Kirche Bilanz. Auch erzählen sie, wie es nach 2017 weitergeht.
Lichtperformance in Wittenberg
31.10.2017 - 14:16
epd
Der Andrang zu den Gottesdiensten war groß, bei Twitter trendete #Reformationstag. Zum Festakt in Wittenberg, wo Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine Thesen an die Tür der Schlosskirche geschlagen haben soll, wurde Bundeskanzlerin Merkel erwartet.
Margot Käßmann
31.10.2017 - 10:18
epd
Reformationsbotschafterin Margot Käßmann hat in ihrer Predigt dazu aufgerufen, den eigenen Glauben zu bekennen, ohne gleichzeitig anderen die eigene Wahrheit abzuerkennen. Auch habe die Internationalität der Feierlichkeiten ein klares Signal an die Nationalisten gesendet.
Hier stehe ich und kann nicht anders
30.10.2017 - 09:45
GEP
"Hier stehe ich und kann nicht anders", sagte Luther vor dem Reichstag zu Worms. Für Reformationsbotschafterin Margot Käßmann ein Sinnbild für alle Protestanten. Sie und andere prominente Reformationsbotschafter im Video über einen von Luthers stärksten Momenten.
Evangelisch sein
28.10.2017 - 15:39
GEP
"Evangelisch sein, heißt auch die Freiheit des Andersdenkenden zu akzeptieren", sagt Reformationsbotschafter Frank Lehmann. Warum er und weitere prominente Reformationsbotschafter evangelisch sind, erklären sie im Video.
Katharina Luther Film
28.10.2017 - 09:24
Tilmann P. Gangloff
Teamplay in der Beziehung statt Romantik. So der erzählerische Ansatz des Spielfilms "Katharina Luther", der auch gestalterisch ungwöhnliche Wege geht. Die Geschichte der Reformation erzählt aus der Perspektive der Frau des großen Reformators.
Luftbild einer von Menschen gehaltenen roten Ziffer 500 vor der Schlosskirche in Wittenberg, die auf das bevorstehende Reformationsjubiläum am 31.10.2017 hinweisen soll.
27.10.2017 - 13:32
epd mab, evangelisch.de
Der Zielstrich des Feiermarathons zu 500 Jahren Reformation kommt in Sichtweite. Unter dem Slogan "Du hast frei" geht die evangelische Kirche auf die letzten Meter - und bleibt in der Einschätzung ihrer Strahlkraft uneins.
RSS - Margot Käßmann abonnieren