Themen
Flensburger Hafen mit St. Jürgen-Kirche
13.06.2019 - 17:47
Diakonie-Präsident Ulrich Lilie hat das Engagement von Seenotrettern im Mittelmeer gewürdigt und den unter Druck geratenen Organisationen weitere Unterstützung seiner Kirche zugesagt.
#YACHTFLEET Demo im zentralen Mittelmeer
13.06.2019 - 17:41
Die Dresdner Hilfsorganisation "Mission Lifeline" startet am Sonntag eine internationale Aktionswoche auf dem Mittelmeer.
schiff_sea_watch_3_61361460_i-201.jpg
20.05.2019 - 12:40
Die italienischen Behörden haben das deutsche Rettungsschiff "Sea-Watch 3" beschlagnahmt und die 47 an Bord verbliebenen Flüchtlinge an Land gelassen. Scharfe Kritik an dieser Aktion kommt vom EKD-Ratsvorsitzenden Bedford-Strohm.
Alle Inhalte zu: Seerettung
Kirsten Fehrs, Bischöfin der evangelischen Nordkirche, spricht in der St. Gertrudkirche in Hamburg-Altenwerder während eines Gottesdienstes, der vom Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) live übertragen wird.
10.02.2019 - 11:07
epd
Ängste, beispielsweise vor Flüchtlingen oder vor Wohlstandsverlust, machten die Menschen unfrei, sagte Fehrs in ihrer Predigt im Fernseh-Gottesdienst mit der Deutschen Seemannsmission am Sonntag im Hamburger Hafen. Angst presse das Herz zusammen und mache das Denken eng.
Das Suchflugzeug "Moonbird" fotografiert auf dem Mittelmeer und gibt seine Informationen an Rettungsschiffe weiter.
12.11.2018 - 19:45
evangelisch.de
Die EKD hat in drei Jahren 66 Projekte unterstützt, die Geflüchteten helfen. Diese im Jahr 2015 von der Synode angestoßene Initiative sei ein Segen, sagte der Vorsitzende des Haushaltsauschusses Friedrich Vogelbusch am Montag auf der Synode der EKD in Würzburg.
Rettungsschiff der Hilfsorganisation Mission Lifeline
06.07.2018 - 16:30
epd
Die UNO-Flüchtlingshilfe unterstützt die Arbeit der Dresdner Organisation "Mission Lifeline", die Flüchtlinge im Mittelmeer aus Seenot rettet.
Das Aufklärungsflugzeug "Moonbird" zur Seenotrettung von Sea-Watch wird von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) unterstützt.
04.07.2018 - 12:18
epd
Die zivile Seenotrettung im Mittelmeer beklagt eine immer lähmendere politische Kampagne gegen ihren Einsatz.
Endlich darf das deutsche Rettungsschiff "Lifeline" mit rund 230 Flüchtlinge in einen Hafen in Malta einlaufen.
27.06.2018 - 15:05
epd
Nach sechs Tagen Odyssee im Mittelmeer darf das deutsche Rettungsschiff "Lifeline" mit rund 230 Flüchtlingen am Mittwochabend in einen Hafen in Malta einlaufen.
Dem Rettungsschiff "Seefuchs" der Regensburger Rettungsorganisation "Sea-Eye"  ist offenbar vom niederländischen Verkehrsministerium der seerechtliche Status entzogen worden.
22.06.2018 - 10:39
epd
Dem Rettungsschiff "Seefuchs" ist offenbar vom niederländischen Verkehrsministerium der seerechtliche Status entzogen worden.
03.08.2017 - 17:06
epd
Völkerrechtlich haben die EU-Staaten die Pflicht, bei der Rettung von Menschen aus Seenot zusammenzuarbeiten und auch Hilfe leistenden zivilen Schiffen einen Nothafen anzubieten, besagt ein Gutachten - damit würde Italien das Druckmittel gegen die privaten Seenotretter verlieren.
03.08.2017 - 14:05
epd
Absprachen mit Schleusern, Behinderung der Justiz und Begünstigung illegaler Einwanderung - die Vorwürfe der italienischen Justiz an die deutsche Hilfsorganisation "Jugend Rettet" sind hart. Der entscheidende Hinweis kam angeblich von einer anderen Hilfsorganisation.
Das Rettungsschiff "Iuventa" der deutschen Hilfsorganisation Jugend Rettet liegt am 02.08.2017 im Hafen von Lampedusa (Italien)
02.08.2017 - 16:26
epd
Die italienischen Behörden haben am Mittwoch ein Rettungsschiff der deutschen Hilfsorganisation "Jugend Rettet" im Hafen von Lampedusa beschlagtnahmt.
lampedusa-flüchtlinge
17.09.2014 - 12:49
epd
Angesichts der jüngsten Flüchtlingstragödien im Mittelmeer fordert die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ein gemeinsames Seerettungssystem der europäischen Länder.
RSS - Seerettung abonnieren