Claudia Keller, stellvertretende Chefredakteurin von chrismon
Kommentar zum Muezzinruf
In Köln dürfen Moscheen freitags öffentlich zum Gebet rufen. Das gebietet die Religionsfreiheit, kommentiert Claudia Keller von chrismon.
Henriette Reker beim Tag der offenen Moschee am 03.10.21, in der DITIB Zentralmoschee in Ehrenfeld. Koeln, 03.10.2021
Gebetsruf des Muezzin
Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) hat das Pilotprojekt verteidigt, Gebetsrufe von Moscheen unter Auflagen zuzulassen. Sie reagierte damit auf die kontroverse Diskussion in den sozialen Netzwerken.
Hagia Sophia
Der Weltkirchenrat appelliert an den türkischen Präsidenten Erdogan, seine Entscheidung zu überdenken. Auch die EU, die USA, Griechenland und die Unesco äußern sich besorgt darüber, dass das Wahrzeichen Istanbuls kein Museum mehr sein soll.
RSS - Moschee abonnieren