Themen
Martin Heimbucher
16.09.2020 - 12:38
Angesichts des immer rauer werdenden Tons in der Gesellschaft mahnt der reformierte Kirchenpräsident Martin Heimbucher eine von gegenseitigem Respekt getragene Streitkultur an. Kirchen seien geeignete Orte, um diese Kultur zu pflegen.
Gnadenkapelle im saarländischen Marpingen
12.02.2020 - 09:01
Historiker aus Mainz haben erforscht, wie Konflikte zwischen Staat und Religion im 19. Jahrhundert mit teilweise gewaltsamen Methoden ausgefochten wurden. Die wichtigsten Ergebnisse sind jetzt in einem dicken Abschlussband veröffentlicht.
Portraitbild von Diakoniepräsident Ulrich Lilie
10.12.2019 - 16:57
Diakoniepräsident Ulrich Lilie plädiert dafür, den Menschen in ihren Sorgen genauer zuzuhören. Nur so seien die anstehenden tiefgreifenden Veränderungen auch sozial zu meistern.
Alle Inhalte zu: Konflikte
Äthiopische Migranten im Jemen
04.12.2018 - 13:49
epd
Im Jemen hungert die Bevölkerung, und der Krieg geht trotz Friedensbemühungen weiter. Mitten in das Chaos zieht es Migranten aus Äthiopien und Somalia auf der Suche nach Arbeit und Sicherheit.
Hungersnot in Malualkuel im Südsudan
04.12.2018 - 11:27
epd
Etwa 132 Millionen Menschen werden im kommenden Jahr Hilfe zum Überleben brauchen. Davon gehen die Vereinten Nationen aus. Vor allem die vielen bewaffneten Konflikte wie im Südsudan, in Syrien und Afghanistan stürzten die Bevölkerung in Hunger und Elend.
Ebola im Kongo
29.11.2018 - 13:41
epd
Anhaltende Kämpfe und die Ausbreitung der Ebola verschlimmern nach Einschätzung der Welthungerhilfe die Not im Ostkongo dramatisch. Die Menschen seien in einem Teufelskreis gefangen, erklärte die Organisation am Donnerstag in Bonn.
Entminer in Afhanistan
20.11.2018 - 10:42
epd
Mindestens 7.239 Menschen sind im vergangenen Jahr Opfer von Minen, Blindgängern und improvisierten Sprengsätze geworden.
Hungersnot im Jemen
09.11.2018 - 15:45
epd
Angesichts der verheerenden Hungerkrise im Jemen will das Welternährungsprogramm (WFP) seine Hilfslieferungen in dem arabischen Land nahezu verdoppeln.
25.10.2018 - 12:31
epd
Die Lage im Bürgerkriegsland Jemen wird nach Angaben der Hilfsorganisation Save the Children für Kinder immer dramatischer. Die strauchelnde Wirtschaft und der anhaltende Währungsverfall seien dort für Kinder inzwischen ebenso lebensbedrohlich wie die anhaltenden Bombardierungen.
Ein unterernährtes Kind
24.10.2018 - 14:54
dpa
Schon jetzt hungern viele Jemeniten, vor allem Kinder und Alte sterben an Mangel. Bald könnten 14 Millionen Menschen betroffen sein, die Hälfte der Bevölkerung in dem Kriegsland. Menschenrechtler machen Deutschland für das Leid mitverantwortlich.
 Ogaden-Region im Osten von Äthiopien
22.10.2018 - 11:51
epd
In Äthiopien zeichnet sich weitere politische Entspannung ab: Die neue Regierung erzielte nach Berichten der Zeitung "Addis Standard" vom Montag ein Friedensabkommen mit der Rebellengruppe ONLF.
09.09.2018 - 17:12
epd
Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad sieht in der derzeitigen politischen Situation große Gefahren für Freiheit und Demokratie.
09.09.2018 - 12:11
epd
Nach Ansicht der Nahostexpertin Kristin Helberg (Berlin) sollten die Europäischen Staaten - allen voran Deutschland - die in Syrien begangenen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit strafrechtlich verfolgen.
RSS - Konflikte abonnieren