Seemänner in Hamburg durften monatelang Corona bedingt nicht ausreisen.
Für einige der Seeleute aus Kiribati, die seit Oktober in Hamburg festsitzen, gibt es Hoffnung: Ihr Land hat endlich eine Einreisegenehmigung erteilt. Doch allzu schnell werden sie wohl noch nicht in ein Flugzeug nach Hause steigen. Seemannspastor Ristau über die Fortschritte.
Diplomatie
Die Vorzeichen für Gespräche sind denkbar schlecht: Russland erkennt die ukrainische Regierung nicht an, Kiew wiederum wirft Moskau einen Bruch des Völkerrechts vor. Bei der Vermittlung zwischen beiden Seiten ruhen nun viele Hoffnungen auf der OSZE.
Frauen müssen bei Begegnungen mit dem Papst ihre Haare nicht mehr unter einem schwarzen Schleier verbergen. Die Kleiderordnung wurde inzwischen gelockert.
RSS - Diplomatie abonnieren