Erdteile und Länder
Alle Inhalte zu: Afrika
Neue Übergriffe radikaler Islamisten auf koptische Christen in Oberägypten.
04.09.2018 - 12:09
epd
Menschenrechtler beklagen neue Übergriffe radikaler Islamisten auf koptische Christen in Oberägypten.
Erstmals geben staatliche Vertreter Deutschlands menschliche Gebeine an Namibia zurück.
31.08.2018 - 15:36
epd
Die Gebeine von Opfern der deutschen Kolonialzeit sind am Freitag an Namibia zurückgegeben worden.
Volkswagenwerk in Ruanda ist ein positives Beispielfür ein deutsches Auto-Zulieferwerk in Afrika.
28.08.2018 - 09:42
epd
Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat der deutschen Wirtschaft vorgehalten, Chancen in Afrika nicht zu nutzen.
Berlins Justizsenator Dirk Behrendt hat von der Bundesregierung eine offizielle Entschuldigung für die deutschen Kolonialverbrechen gefordert.
27.08.2018 - 15:38
epd
Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) hat von der Bundesregierung eine offizielle Entschuldigung für die deutschen Kolonialverbrechen gefordert. Dem Völkermord Anfang des 20. Jahrhunderts seien bis zu 70.000 Herero und Nama zum Opfer gefallen, sagte Berendt.
24.08.2018 - 16:33
epd
Zur Rückgabe von Gebeinen der Herero und Nama aus der Kolonialzeit nach Namibia wird am Mittwoch in Berlin ein Gedenkgottesdienst gefeiert. Die Gebeine sollen unmittelbar im Anschluss an den Gottesdienst bei einem offiziellen Akt an namibische Regierungsvertreter übergeben werden
Ruben Murerwas im Bananengarten in Kenia, was vom "Projekt Wasserversorgung" von Brot für die Welt unterstützt wird.
23.08.2018 - 11:15
epd
Das evangelische Hilfswerk "Brot für die Welt" begrüßt das wachsende Engagement deutscher Unternehmen in Afrika.
Flüchtlinge im Boot auf dem Mittelmeer
31.07.2018 - 12:45
epd
Ein italienisches Schiff im Mittelmeer hat offenbar erstmals gerettete Bootsflüchtlinge zurück nach Libyen gebracht, ohne zuvor deren Anrecht auf Asyl zu prüfen.
Eine Fahne der LGBT Bewegung mit einem Urteilshammer
20.07.2018 - 11:13
Sarah Mersch
epd
Mit der Abschiebung des Tunesiers Sami A. und dem Plan der Bundesregierung, Tunesien als sicheres Herkunftsland einzustufen, wird die Menschenrechtssituation in dem nordafrikanischen Land wieder zum Thema.
Wolfgang Huber
18.07.2018 - 12:26
epd
Zum 100. Geburtstag des südafrikanischen Anti-Apartheid-Kämpfers und Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela (1918-2013) hat der frühere EKD-Ratsvorsitzende Wolfgang Huber zu mehr Verantwortung in der Politik aufgerufen.
Nelson Mandela wäre am 18. Juli 100 Jahre alt geworden.
18.07.2018 - 09:24
Marc Engelhardt
epd
Kein afrikanischer Staatschef war so beliebt wie Nelson Mandela. Bis heute berufen sich Nachfolger überall auf dem Kontinent auf den Mann, der am 18. Juli 100 Jahre alt geworden wäre. Ernst meinen es die wenigsten.
RSS - Afrika abonnieren