Was bedeuten Blumen fürs Leben?

Margot Käßmann "Was mich bewegt"

© epd-bild/Rolf K. Wegst / evangelisch.de

Was für Gewächse Margot Käßmann am liebsten mag und welche Gattungen am besten zu bestimmten Anlässen im Leben passen, weiß Margot Käßmann ganz genau. In der aktuellen Podcast-Folge erzählt sie, was Blumen in ihrem Leben bedeuten.

Podcast mit Margot Käßmann
Was bedeuten Blumen fürs Leben?
Rosen stehen für die Liebe, Lilien für die Trauer - Margot Käßmann liebt Blumen und weiß unheimlich viel über die verschiedenen Gewächse. Ganz im Gegensatz zu ihrem Interviewer Tobias Glawion. Welche Emotionen und Erinnerungen Käßmann mit Blüten und Co. verbindet, erzählt sie in der neuen Folge ihres Podcasts "Was mich bewegt".

Hier können Sie die neue Folge von "Was mich bewegt" zum Thema "Blumen" hören.

Im Gespräch mit Tobias Glawion, dem Chefredakteur des Evangelischen Medienhauses Stuttgart, plaudert die frühere Landesbischöfin und EKD-Ratsvorsitzende heute über das Thema "Blumen".

Was für Gewächse sie am liebsten mag und welche Gattungen am besten zu bestimmten Anlässen im Leben passen, weiß Margot Käßmann ganz genau. In der aktuellen Podcast-Folge erzählt sie, was Blumen in ihrem Leben bedeuten und an welche besonderen Ereignisse sie sie erinnern. 

Etwa an die erste große Liebe. "Also ich glaube, da haben wir an Blumen nicht gedacht, vielleicht weil wir immer heimlich an der Südschule im Wald spazieren gegangen sind, Händchen haltend, ganz vorsichtig. Da erinnere ich mich lustigerweise an Buschwindröschen, die man da pflücken konnte. Und es gab auch eine Maiglöckchenwiese, aber das war eher den Umständen angepasst."

evangelisch.de dankt dem Evangelischen Medienhaus in Stuttgart für die Kooperation.

Mehr zu Margot Käßmann
Margot Käßmann und  Andreas Helm
Die Theologin Margot Käßmann und ihr Lebensgefährte Andreas Helm haben gemeinsam ein Buch über ihre Beziehung geschrieben. Gemeinsam präsentieren sie es auch bei Lesungen.
Tankstelle in Idar-Oberstein
Nach dem Mord an einem Studenten in Idar-Oberstein hat die evangelische Theologin Margot Käßmann an die Menschen appelliert, gemeinsam für die Corona-Maßnahmen einzustehen.