Evangelischer Rundfunkdienst stellt Mediathek online

Evangelischer Rundfunkdienst stellt Mediathek online
Der Evangelische Rundfunkdienst Baden (ERB) hat eine neue Mediathek online gestellt. Die private Rundfunkarbeit der badischen Landeskirche veröffentlicht nun mehrere hundert Radio- und TV-Beiträge und Sendungen zu sozialen, ethischen und religiösen Themen aus Kirche, Diakonie und Gesellschaft, teilte die Landeskirche mit.

In der Mediathek abrufbar seien dort nun "kleine und große Geschichten rund um das, was Menschen antreibt, woran sie glauben, wofür sie einstehen und was sie glücklich macht, aber auch Infos zu Beistand in Lebenskrisen und vieles mehr".

Der ERB leiste mit seinem Programm "einen Beitrag zur Förderung des Dialogs zwischen Kirche und Gesellschaft in den Medien", hieß es weiter. Zu Wort kämen in dien Beiträgen "ganz unterschiedliche Menschen, darunter auch nationale und internationale Promis, die sehr persönlich darüber sprechen, was für sie zählt und woran sie glauben".

Mehr zu Landeskirchen
Diakonin Janette Zimmermann vor der St. Andreas-Kirche in Springe
Angesichts von Traditionsabbrüchen und Mitgliederverlusten suchen die Kirchen neue Wege für die Zukunft. In Springe bei Hannover ist eine Diakonin dabei als "Kirchenpionierin" unterwegs.
Sinnfluencer Elias Renz
Kirche und Instagram wirken immer noch nicht wie eine natürliche Verbindung. Der Student und Sinnfluencer Elias Renz will das ändern. Er sieht für christliche Botschaften viel Potenzial in sozialen Medien und scheut vor keinem Thema zurück.