Predigt-Slam zur fünften Fastenwoche von "7 Wochen Ohne"

Predigt-Slam zur fünften Fastenwoche von "7 Wochen Ohne"

© Nina Conte/Unsplash

Predigt-Slam zur fünften Fastenwoche von "7 Wochen Ohne"
Woche 5: Geht doch!
Mit Kurzpredigten von Nele Kaiser und Lara Mührenberg.

So zog Abram herauf aus Ägypten mit seiner Frau und mit allem, was er hatte, und Lot mit ihm ins Südland. Abram aber war sehr reich an Vieh, Silber und Gold. Und er zog immer weiter vom Südland bis nach Bethel, an die Stätte, wo zuerst sein Zelt war, zwischen Bethel und Ai, eben an den Ort, wo er früher den Altar errichtet hatte. Dort rief er den Namen des Herrn an.

Lot aber, der mit Abram zog, hatte auch Schafe und Rinder und Zelte. Und das Land konnte es nicht ertragen, dass sie beieinander wohnten; denn ihre Habe war groß und sie konnten nicht beieinander wohnen. Und es war immer Zank zwischen den Hirten von Abrams Vieh und den Hirten von Lots Vieh. Es wohnten auch zu der Zeit die Kanaaniter und Perisiter im Lande. Da sprach Abram zu Lot: Es soll kein Zank sein zwischen mir und dir und zwischen meinen und deinen Hirten; denn wir sind Brüder. Steht dir nicht alles Land offen? Trenne dich doch von mir! Willst du zur Linken, so will ich zur Rechten, oder willst du zur Rechten, so will ich zur Linken.

Da hob Lot seine Augen auf und sah die ganze Gegend am Jordan, dass sie wasserreich war. Denn bevor der Herr Sodom und Gomorra vernichtete, war sie bis nach Zoar hin wie der Garten des Herrn, gleichwie Ägyptenland. Da erwählte sich Lot die ganze Gegend am Jordan und zog nach Osten. Also trennte sich ein Bruder von dem andern.

Bibeltext für die fünften Woche der Fastenzeit, Genesis 13,1–11

Nele Kaiser ist Pfarrerin im Probedienst im Kirchenkreis Schwelm mit Vakanzvertretung und einem Social-Media-Projekt @wasglaubsedenn. Sie ist schnell begeistert von Menschen, schönen Texten, Abenteuern und Reisen. Bei Instagram ist sie als @diekaiserin91 unterwegs.

"Ich wünsch' dir noch ein geiles Leben, aber ich muss jetzt gehen", sagt Nele Kaiser in ihrer Kurzpredigt zur fünften Woche der Fastenzeit von "7 Wochen Ohne".

Lara Mührenberg ist Christliche Archäologin und seit drei Jahren Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Sie ist Hanseatin, Feministin und Altgrufti. Am liebsten beschäftigt sie sich mit morbiden Dingen, Kunst und gutem Rotwein.

Durch Corona ist alles aus dem Lot geraten, findet Lara Mührenberg. Über die Konsequenzen dieser Geschehnisse spricht sie in ihrer Kurzpredigt für die fünfte Fastenwoche von "7 Wochen Ohne".

Und hier geht es zur Abstimmung: https://www.menti.com/x3mfurnox2. Die Abstimmung ist eine Woche nach Veröffentlichung der Slams geöffnet. Die Gewinner werden nach Ostern bekanntgegeben.

Infos zur Serie
Keine Lust auf einen kompletten Gottesdienst oder eine ellenlange Predigt? Hier gibt's einen kurzen geistlichen Impuls zu den Sonn- und Feiertagen des Kirchenjahres. Inspiriert durch den Wochenspruch, die Lesungs- oder Predigttexte, das Wochenlied oder den Wochenpsalm.