Jahrestagung der evangelischen Kirche erstmals digital

Symbole für virtuelles Meeting am Schreibtisch

©Claudio Schwarz | @purzlbaum

Die Jahrestagung der evangelischen Kirche wird Corona-bedingt erstmals vollständig digital stattfinden und tagt vom 7. bis 9. November 2020.

Jahrestagung der evangelischen Kirche erstmals digital
Wegen der steigenden Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland wird die Jahrestagung der evangelischen Kirche im November erstmals vollständig digital stattfinden.

"Wir bedauern diesen Schritt sehr, aber ein Zusammentreffen in Berlin erscheint uns aufgrund der weiter steigenden Infektionszahlen nicht möglich", sagte die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Irmgard Schwaetzer, am Freitag in Berlin dem Evangelischen Pressedienst (epd). Die digitale Tagung werde als Livestream übertragen. Themen sind angesichts sinkender Mitgliedszahlen und geringerer finanzieller Ressourcen die Zukunft der Kirche und die Neuordnung der Finanzstrategie.

Kirchenkonferenz, Synode, Rat der EKD - wer gehört eigentlich welchem Entscheidungsgremium in der Evangelischen Kirche in Deutschland an? Und wer wählt diese Gremien, wer ist drin und was machen sie eigentlich so ganz genau? Hier gibt's Antworten auf diese Fragen.

In der vergangenen Woche hatte die Kirche bekanntgegeben, dass die Tagung der Synode, des höchsten Gremiums der EKD, auf drei Tage verkürzt wird. Sie tagt vom 7. bis 9. November. Im Verbund mit der Synode der EKD tagen auch die Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) und die Vollkonferenz der Union Evangelischer Kirchen in der EKD (UEK). Die Jahrestagung sollte ursprünglich in Berlin stattfinden.

Meldungen

Top Meldung
Zeitumstellung in Kirchturmuhr vom Pastor
Wenn an diesem Wochenende die Uhren zurückgestellt werden, funktioniert das in den meisten Kirchen im Norden elektronisch. Doch in wenigen Gemeinden ist noch Handarbeit gefragt - etwa in Karby an der Eckernförder Bucht.