Millionen Flüchtlingskinder können keine Schule besuchen

Schulunterricht für Flüchtlingskinder

Foto: Peter Steffen/dpa

Flüchtlingskinder sitzen im Klassenzimmer der Erstaufnahmeeinrichtung in der Landesaufnahmestelle. Immer mehr Flüchtlingskinder haben keine Möglichkeit, zur Schule zu gehen.

Millionen Flüchtlingskinder können keine Schule besuchen
Vier Millionen Flüchtlingskinder können nach Angaben des Kinderhilfswerks terre des hommes keine Schule besuchen.

Hinzu kämen die Kinder von 40 Millionen Binnenvertriebenen, die ebenfalls oft keine Bildungsmöglichkeiten hätten. Anlässlich des Weltalphabetisierungstags am 8. September forderte das Hilfswerk am Freitag die Bundesregierung auf, sich insbesondere im Irak für das Kinderrecht auf Bildung einzusetzen.



Nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR besuchen nur 61 Prozent der Flüchtlingskinder eine Grundschule und 23 Prozent weiterführenden Unterricht. In vielen Aufnahmeländern hätten Flüchtlingskinder zwar das Recht, eine Schule zu besuchen. Oft fehlten aber qualifizierte Lehrkräfte und geeignetes Schulmaterial, sagte terre des hommes-Vorstandssprecher Albert Recknagel.

Meldungen

Top Meldung
Evangelische Kirche will sich mehr um Urlauber kümmern
Seelsorge für Touristen und an Urlaubsorten ist ein Arbeitsfeld mit wachsender Bedeutung für die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD). Das geht aus der Veröffentlichung der EKD zur Tourismuskirchenarbeit hervor.